CHANEL Les Beiges Lidschatten Palette in Medium

Um die Spuren von letzter Nacht zu verwischen (HAAAHHAHAHAHAHHAAA) habe ich heute zu Schminke gegriffen-erstmal etwas aufhellen, schattieren, aber wie immer an solchen Tagen hatte ich auf einmal fette Smokey-Eyes. Und die Palette ist zwar noch nicht alle, hat aber sichtbare Verbrauchsspuren – ein Wunder.

Wie alle Dinge, die richtig gut sind, habe ich die einfach vergessen vorzustellen, dabei ist sie definitiv gut, langweilig auch, aber auch gut. Denn ich habe heute geschminkt geschlafen (was ich heute Nacht nun mal nicht tat…) und die Kriegsbemalung war noch da, hat sich kaum abgesetzt, etwas heller geworden, ja, aber immer noch besser als die meisten Lidschatten.

Die Farben sind denkbar langweilig, ein transparenter, heller Ton, der aber ganz gut ist als Grundierung, zwei Brauntöne mit Schimmer, einen Graubraun, einen in Taupe, und dazu ein Carbongrau und einen schimmernden Elfenbeinton. Durch den dunklen Ton kann man eben etwas Intensität erzeugen oder aber einen einzelnen Lidschatten als Mono verwenden. Sieht an mir sehr natürlich aus, so fern Smokey-Eyes natürlich aussehen können.
Der preis ist mit 58 Euro schlichtweg unverschämt angesichts der winzigen Menge, aber die Farben sind wirklich sehr harmonisch abgestimmt. Tatsächlich sind Chanel Lidschatten die einzigen, die regelmäßig Verbrauch nachweisen.

Das Quad gibt es in verschiedenen Tönen, das ist das klassisch-neutrale “geht immer” und steht allen. Mir gefällt es, weil es versatil ist und offensichtlich so langweilig, dass ich ddarüber beim Schminken nicht nachdenken muss. Ein sogenannter No-Brainer.

Trage ich hier, auf dem zweiten Bild besser zu sehen (mit dem Pfeil nach rechts scrollen…)

TOM FORD BEAUTY launcht

Ich finde er ist ein Sexist, ich hasse seine Bildsprache, ich wette er ist frauenfeindlich… ahhh, aber er ist in der Tat ein guter Designer. Einer, der 450 Euro für einen Herrenflechtgürtel nehmen kann (ohne Logo außen) – gesehen in Mailand.
Folgende Bilder habe ich bei der göttlichen Gaia von The Non Blonde geklaut: Weiterlesen…

CLARINS Ombre Minérale 4 Couleurs – die neuen Paletten sind Luxus pur

Ich habe einen neuen tag erstellt – der da heißt Verpackungssex. Endlich ergreift Clarins die Chance und überarbeitet seine Produkte – die Verpackungen waren nicht so schick, dabei ist die Qualität top. Sicherlich werden wir dabei ein Euro mehr abdrücken müssen, doch wer die schweren goldenen (hach! ich seufze…!) Verpackungen in der Hand hatte, dazu diese absolut sexy roten Samthüllen, die nicht fuseln wie der Teufel oder gar kratzig sind… dazu eine ordentliche Menge Produkt, was den aufwendigen Verpackungen gerecht wird weil eine mittelfristige Anschaffung. Ja, ihr seid auf den richtigen Weg. Ruiniert uns ruhig!

Erhältlich zum Herbst oder Winter, das ist nur ein kleiner Vorgeschmack respektive ein Fundstück. Kollektives Sabbern, bitte!

Erhältlich in:

    01 Pastels
    02 Nudes
    03 Rosewood
    04 Indigo
    05 Violet
    06 Graphites

Quelle: http://maquillage.prime-beaute.com

GIORGIO ARMANI Eyes to Kill Eye-Shadow

…diese bereits bei Lancôme und sogar schon bei L’Oreal gesichteten Creme-Lidschatten werden die Giorgio Armani Kollektion bereichern. Wer glitzernde Creme-Lidschatten mag, sollte sich zunächst mal bei Shiseido umtun, deren kugeligen Creme-Lidschatten bereits auf Herz und Nieren (und Leber…) erfolgreich getestet wurden und sogar in Parfümerien erhältlich sind, während man für Giorgio Armani mitunter Telefonterror betreiben muss.

Aber ich muss zugebe, die kleinen Kugel sehen sehr verführerisch aus: