Die Beauty-Highlights 2010

Ein Trilliarde neue Düfte, eine Million neue Make-up Looks und eine Zilllion mehr an Pflegeprodukten sind auch dieses Jahr erschienen. Ich habe ehrlich gesagt aufgegeben, mir alles anzuschauen und versuche daher mittlerweile nur die Highlights heraus zu picken. Natürlich ist es auch eine Frage des Geldes, denn ich bekomme leider nicht alles frei Haus, ganz im Gegenteil. Jedes Jahr wird es also weniger und weniger, wofür ich bereit bin das Geld auf die Theke zu legen. Es muss alles stimmen, Farben, Verpackung, Qualität, Firmenphilosophie am liebsten auch noch.

Gerade was Beauty betrifft, brauche ich nicht die hundertste schillernde, grüne Farbe. Ich mag gerne Make-up, aber ich muss und will es auch benutzen. Ohne wie eine Drag-Queen auszusehen! Frau will schöner aussehen und mit zunehmenden Alter geht die Experimentierfreudigkeit nicht mehr dahin, sich möglichst “shocking” zu schminken, sondern lieber “richtig” gut und frisch oder aber gut und sexy auszusehen.

Was kam und was blieb – Voilá!

Die LANCÔME Mascara mit den Cells blabla. Nie hätte ich gedacht, dass ich der Giorgio Armani Eyes to Kill abschwöre, oder gar meiner heiligen Dr. Hauschka “Schmierfink” Mascara, aber diese kann alles, was ich will: Dichte, Länge, Schwung, Schwärze, Haltbarkeit, Abwaschbarkeit. Ich brauche zwar erst einmal sämtlich Restbestände an Mascara auf, aber ich weiß, dass ich bald 30 Euro über die Theke schieben werde. Ja, für diese unspektakulär aussehende, für mich persönlich jedoch ganz wundervolle Mascara. Allerdings ist Mascara so schwer auszuwählen, so individuell – ich würde nix drauf geben, dass moi, Madame Mybeautyblog, das gut findet. Die perfekte Mascara zu finden ist so schwer wie die perfekte Jeans!

Die Giorgio Armani Produkte, nicht alle, aber die meisten. Die Preise und die Limitierung sind zwar eine absolute Frechheit, aber hier stimmt die Qualität und so eine Sammlung mattschwarzer Döschen ist nett. Platzsparend. Die Augenpaletten und die Foundations bieten neben hervorragenden Formulierungen auch wirklich viele Farben und machen auch helleren Hauttypen das Leben leicht. Ich brauche zum Leben *Achtung Ironie* die Palette 05 und 04, den Bronzer und mindestens eine Foundation.

An meine Lippen kommt CHANEL – ich gebe zu dass ich den Glossen ziemlich verfallen bin, und die ALLURE Lippenstifte sind die Besten auf dem Markt. Als Weihnachtsgeschenk habe ich einen KANEBO The Lipstick bekommen, das perfekte Rot. Alles andere rechtfertigt den Preis nicht, aber ein Lippenstift mit dem man Brötchen essen kann?! Und der anschließend noch auf den Lippen ist?? Tja!

Innovationen gab es dieses Jahr von Shiseido. Die wunderschönen Paletten, wenn auch etwas schräg, von allerfeinster Qualität und meine persönliche No. 1 Entdeckung, der Cream Concealer, den ich mittlerweile sogar in zwei Farben besitze.

Unterschätze Firma im Bereich Make-up 2010 ist Clarins, überschätzte ist Chanel.

Meine Düfte sind im Jahr 2010 in der Chypre-Ecke angesiedelt gewesen: Eau Suave und Sublime Balkiss, beide leider nur als Testerchen. Geblieben ist Kelly Calèche und Un Jardin sur le Nil – zitronige gute Laune in der Flasche!

Meiner Pflege bin ich treu geblieben, und habe wie jedes Jahr bei Dr. Hauschka für gute Umsätze gesorgt. Zu Weihnachten zum Beispiel. Es gab Geschenke (für mich und auch für meine Familie) komplett aus dem Hause Dr. Hauschka und ich muss sagen, ich sehe nicht, dass da was anderes kommt. Der absolute Retter bei Pickeln ist und bleibt das Living Nature Rescue Gel, früher als Manuka Gel bekannt. An Augencremes habe ich Laveré die Treue gehalten und Primavera entdeckt.

Ich mochte KIBIO und Primavera, war enttäuscht von den Preissteigerungen von Weleda und auch dass die Glasverpackungen, die die Ökos generell gerne verwenden, in Wirklichkeit eine ziemliche Umweltsauerei sind.

Herr Mybeautyblog schwört auch dieses Jahr auf Speick für Haut und Haar und auf eine Haarstylingcreme aus dem Hause L’Oreal, die sein superdichtes Haar zumindest für einige Stunden bändigt. Seine Duftempfehlungen bleiben ebenfalls konstant. Im Sommer Un Jardin apres la Mousson und im Winter Guerlain Cologne de 68.

Was waren Eure unschlagbaren Beauty-Highlights in 2010 und worauf hofft Ihr eigentlich im Jahr 2011?

Flattr this!

26 Gedanken zu „Die Beauty-Highlights 2010

  1. makeup: also, meine neuentdeckung des jahres war die armani schminke. das designer make-up schlug mit über 70 euro zu buche, aber jedes mal, wenn ich es benutze, freue ich mich. genauso, wie über den concealer und auch über die zwei simplen augenfarben.
    der lippi ist nothing to write home about, aber die farbe ergänzt den look zu meiner absoluten zufriedenheit. und der bronzer auch.
    pflege: ansonsten habe ich halb von dr hauschka zu santaverde gewechselt. hauschka hat für meine gesunde, aber sensible haut wohl etwas zu viele ätherische öle. meine gesichtscreme war schon länger von santa verde (kein klares wasser, stattdessen aloe vera saft), jetzt sind es tonikum, gel und serum auch.
    innovationen: das santa verde antioxidantien serum ist neu, xingu. ich benutze es nur alle zwei tage, darum kann ich noch nicht viel drüber sagen. die produkte sind allesamt top und empfehlenswert (und bezahlbar!!), super verträglich und machen eine schöne, frische haut. der kundenservice ist einmalig nett (danke, hamburg!) und ich würde der firma wünschen, sich noch besser am markt zu etablieren.
    duft: serge lutens, serge lutens, serge lutens. was soll ich sagen. neben serge noir, meinem dauerbrenner und 5 o’clock gingembre sowie feminité de bois kommt noch fourreau noir dazu.
    nagellack: ein helles, softes lila mit gold von lauder ist neu. hört sich schräg an, ne? ist aber geil. weiß leider gerade den namen nicht. particulière (chanel) geht!

    1. @Dotti- Santaverde ist recht teuer, das Serum mit 80 Euro schon happig. Klar, verglichen mit Douglas-Marken ein Witz, trotzdem für den Bereich Naturkosmetik ordentlich. Als Hamburgerin muss ich Sanatverde allerdings mehr rpomoten, ich fand die Firma aufgrund der Gründerin unsympathisch, aber da muss ich wohl mal drüber hinwesegen – ich finde die Telekom ja auch unfähig aber die Menschen/Angestellten dort sind klasse 🙂

  2. Liebe Andreea, in erster Linie durch dich habe ich Armani für mich entdeckt. Naja, ich habe mir nicht ernsthaft viel gekauft, aber für die paar Teile ernsthaft viel Geld bezahlt 🙂 Zum Beispiel das Rouge Nummer 3, ist für mich fast schon eon Bronzer, in jedem Fall aber ein zarter Wachmacher. Dann ein Silki in Nummer 7, was für ein Gefühl auf den Lippen! Und ein Sheer Fluid, das dezent aufgetragen ein echtes Highlight ist! Und natürlich die Eyes To KIll Mascara, die ich nun endlich richtig aufzutragen gelernt habe.
    Dann noch ein paar Lippenstifte: Chintz von CHANEL, Cindy Lauper von MAC.
    Meine HD Foundation von MUFE, hellste Farbe.
    Und meine Düfte: Juicy Couture und Pure Poison von Dior.

    Das waren die Tops. Ich hab nur ein Flop, und das ist der Lipsmacker in Fanta 😀

  3. naja, ich messe halt immer an den konventionellen parfumerie-cremes. also, wenn ich mir da so die preise der linie sisley angucke…(die ich trotzdem gern nutzen würde, seufz)

    die produkte sind großartig! ich empfehle den beauty drink (“schönheit von innen”) mit massig viel vitamin c unter anderem und die gesichtscremes. mit oder ohne duft. suuuuuper!

  4. am meisten mag ich meine DIOR Palette Frühjahr 2010 und Rouge von Guerlain ebenfalls Frühjahrskollektion. Wimperntusche wie oft YSL, Chanel ist die Enttäuschung für mich jedenfalls, viel Geld für nichts besonderes. Make-up von EL, weil alles andere irgendetwas hat was ich nicht vertrage, hoffe jetzt auf Givenchy weil sonst etwas schwierig mit Umtausch, freut sich jetzt schon meine Freundin. Duft definitiv Belle Opium und CK Beauty ( ausser Klassiker tut hier nichts zur Sache ).
    Bei der Plege ausländische Naturkosmetik für Allergiker für mich absolut der Renner und vor allem preiswert ;-).
    Mein Highlight auf jeden Fall GA zumindest der Sommerlook und Eyes to Kill Nr. 1.

    1. @M – welche Palette ist denn das? Die Designer, die graue oder die rosa-graue?

      EDIT: Bestimmt Gris Gris, weil die blau grau ist und das bei braunen Augen super wirkt! Aber dezent büdde 😉

  5. ich bin dank dir komplett auf hauschka als gesichtspflege umgestiegen und bin begesitert. weleda sanddorn für den körper. auch durch dich:) weleda coldcream hat bei eisigen temperaturen die sonstigen rötungen und abschälungen in meiner visage vermieden. so weit, so gut.
    kommen wir zum komplizierten, dem make-up. chanel foundation trocknet aus und ist entweder zu dunkel oder zu hell (ich bin wohl so ein kandidat zwischen den nuancen nr. 1 und 2), das hauschka translucent make-up ist ok. aber auch nicht so toll, denn 00 ist mit zu hell und 01 irgendwie einen tick zu dunkel.
    der von aller welt zum rockstar erklärte touche éclat ist ok, aber nicht viel besser als irgendwelche anderen conclealer (hauschka, body shop (!), loreal (!!!)), ist irgendwie alles dasselbe für mich, die blauen augenringe bleiben.
    neue entdeckung: die wimperntusche clinique high impact. nach einer wimpernwelle bei der kosmetikerin bin ich mir allerdings nicht mehr sicher, soll ich sie für immer fortführen oder soll ich es lassen? wenn man so eine welle hat, ist es fast egal, was für eine tusche man benutzt, zumindest für meine kurzen wimpern.
    gloss benutze ich selten und brauche daher die mir geschenkten dior glosse auf.
    die größte enttäschung des jahres: mein augenbrauenmascara von p2 wurde aus dem sortiment genommen! für mich gab es nichts besseres!! und was nun? kennst du alternativen? stifte oder anderes malzeug sind wertlos, nachdem man in den genuss einer augenbrauentusche gekommen ist:( bobby brown hat da was, aber zum 10fachen preis von p2…
    rouge: nach allem möglichen douglas-puder-gedöns werde ich es mit cream brush von nars versuchen, wie du es empfiehlst. auch was nagelpflege betrifft bin ich unzufrieden. welchen base und topcoat würdest du empfehlen? bin nie über maybelline&l’oréal gekommen….
    parfüm: keine lust mehr auf miss dior chérie! und keine ahnung,was noch so zu mir passt. es gibt also einiges zu ergründen im jahre 2011 😀

  6. TOP 2010 (bzw. sehr oft benutzte Produkte):
    Armani Face Fabric
    Armani Designer Kompakt
    YSL Rouge Nr.3 Caramel
    Estee Lauder Signature Lipstick in Spyced Coral
    St. Tropez Schaum-Selbstbräuner
    Estee Lauder Limitierte Lidschattenpalette Herbst 2009
    Estee Lauder Rosé-gold Nagellack (LE Herbst 2009)
    Paul Mitchell Leave in Sprays (besonders die Lila-pinke Serie)
    Estee Lauder Advanced Night Repair Serum
    Chanel Vitalumiere Kompakt Puder
    Lancome Hypnose Mascara
    Guerlain Shalimar Parfum
    Guerlain Insolence edt
    Estee Lauder Duftöl by Tom Ford
    Van Cleef & Arpels Vanille Orchidee edp
    Chanel Nr. 5 Eau Premiere edp
    Chloe Love Chloe edp
    John Frieda Haarpflege, egal welche Serie
    Clarins Schaum zur Reinigung für das Gesicht, weiße und grüne Tube
    Origins Körperpeeling
    Origins Out of Trouble Gesichtsmaske

    FLOP 2010:
    Ayer Pflege gegen unreine Haut (stinkt nur und bringt nichts)
    Blend a med Whitestripes (furchtbare Zahnschmerzen und kein Effekt)
    Douglas Frangipani Augencreme (schrecklich fettig, zieht auch nach 10 Stunden nicht ein)
    Tana Augenbrauenfarbe (reicht nur für 5 Anwendungen, obwohl große Packung und hält max. 5 Tage. Vielleicht weil ich die Farbe im Urlaub angewendet habe und viel Baden und an der Sonne war?)

    Ich habe sicher noch was vergessen..
    LG

    1. @Lorena – wow, eine beeindruckende und auch teure Liste. Obwohl, meine ist auch nicht günstiger… Meine Shampoos sind auch recht teuer, aber ich benötige keine Pflegegedöns und so, und Styling nehme ich was mir L’Oreal schickt zum Testen. Meist sogar gar nix, ein guter Haarschnitt spart auch Geld.

  7. ja genau, ich freue mich schon riesig auf Neues, zum Angucken, sich darüber wundern wie Frau so etwas sich ins Gesicht schmieren kann ;-). Vor allem hab ich mir vorgenommen, mich nicht von der Tatsache beeindrucken zu lassen, daß etwas streng limitiert ist. Wenn mir etwas gefallen sollte, der Preis stimmt ( sehr sehr subjektiv ) und die Farben toll sind, dann werde ich es eventuell kaufen, falls es ausverkauft sein sollte, dann ist es auch nicht schlimm. Nach der Sephora Erfahrung weiß ich, daß das Zeug gar nicht sooo streng limitiert ist 😉 wie getan wird

  8. meine entdeckung dieses jahr: hauschka!!! das beste was ich bisher im gesicht hatte. durch dich und diverse forumsrecherchen weiß ich jetzt endlich dass ich fetttrockene haut habe, noch dazu mit verhornungsstörung… seitdem ich nur noch fettbömbchen im gesicht benutze gehts wesentlich besser, meine akne hat sich fast verabschiedet. und bpo und co kommen mir nie mehr ins gesicht. weleda hautcreme (die grüne) und martina gebhardt find ich auch noch ganz gut.

    auf dem pflegetrip war ich schon immer, seit diesem jahr aber hartnäckig auf dem nk-only trip. und habe damit erfolgreich freunde und familie infiziert. lieblinge:
    sante brilliant care haarspülung
    hauschka bodylotion quitte
    alterra bodylotion parfumfrei (vorm sortimentswechsel)
    neobio shampoo honig
    handcreme weleda sanddorn

    und auch die entdeckung für mich: schminki!!! hab früher nur mascara/foundation/puder benutzt *lol*. jetzt hab ich nen schrank voll und male wie ein weltmeister. da ich aber noch ausprobiere, hab ich bisher nur günstigere sachen gekauft – musste erstmal testen ob ich mit eyeliner und co überhaupt zurecht komme. meine favoriten:
    alva baked powder 01 light – bester kompaktpuder, talkumfrei, kein mattes sondern glowiges finish
    alverde gebackene lidschatten – beste drogerielidschatten imho
    maxfactor kajal in hautfarben, das beste für die wasserlinie wo gibt 😉
    artdeco Lidschattenbase – verrutscht nix mehr
    artdeco eyeliner pen – komm mit diesem “filzstift” am besten zurecht
    alverde blush flamingo

    bin weiterhin auf der suche nach vernünftiger foundation, mascara, highlighter, konturpuder

    meine flops:
    alle foundations – wüstenhaut, pickel, fettglanz (muss aber trotzdem benutzen wegen narben, unterlagerungen)
    geleyeliner – bin ich zu ungeschickt für
    santaverde – ausschlag, wohl von der aloe???
    lavera und logona bodylotions/handcremes – widerlicher gestank, zieht in 10 jahren nicht ein
    lipgloss – hasse das gefühl auf den lippen, kauf ich trotzdem immer wieder… 😀

    1. @Kaddi – oh wow, ALVA Puder? Ich habe die auch hier und kriege da nix von runter an Puderpartikeln. Magimaia sgat die obere Schich abkratzen. Hm ich habe mich noch nicht rangetraut…

  9. die puder werden ja gebacken, deshalb ist die oberste schicht versiegelt – abkratzen ist also schon richtig 🙂 allerdings gibts da wohl produktionsbedingte unregelmäßigkeiten, mein puder hat jedenfalls sofort produkt abgegeben. hab das gleiche auch schon auf anderen blogs gelesen, manche müssen aufgekratzt werden, manche nicht. also trau dich ruhig, das zeug ist nämlich wirklich toll 🙂

  10. bei mir nicht 🙂 zumindest keine zusätzlichen 😉 wenn dann eher trockene haut durch den hohen mica-anteil. hab mir bei codecheck grad mal die inci angeguckt, da sind sogar eher noch sachen drin, die die haut verbessern (nachtkerzenöl, macadamiaöl, zinkoxid etc)

  11. Ich habe für mich den Particuliere von Chanel entdeckt. Ist mein erster und bis jetzt einziger dunkler Nagellack. Nachdem ich von ihm so begeistert war, habe ich eine Zeit lang Ausschau nach einem anderen Nagellack in Farbe gehalten, habe bis jetzt aber nichts Aufregendes mehr entdeckt.
    In Sachen Körperpflege bin ich auf die Bodybutter von Korres aus der Japanese Rose Serie gestoßen. Es ist jetzt DIE Winterpflege für mich, und den Duft liebe ich einfach.
    Auch bin ich froh den Taupe Gris aus dem Herbslook von Chanel gekauft zu haben. Eine sehr schöne Farbe, die mir gut steht, ich werde ständig darauf angsprochen.
    Enttäuscht wurde ich von diversen Mascaras aus der Parfümerie sowie ein bisschen von den Chanle Lidschatten Taupe Delicat und Khaki Vert. Da habe ich mich mehr von versprochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge