COLLISTAR Ti Amo Italia, Ti Amo 5cc – die Kooperation mit FIAT

Wenn es schon kein Ferrari ist, dann wenigstens ein Fiat! Absolut süße LE mit sehr schönen Verpackungen, und zumindest der Highlighter-Bronzer-Blush Hybrid ist toll.

Das Make-up der italiensichen Marke hat immer wieder gelungene LEs, die auch von der Qualität was taugen – allerdings ist es schwierig auf den Markt im mittelpreisigen Bereich, zumal nur bei Karstadt an den Countern gesichtet.

Bunt und lebensfroh, eine typisch italienische Marke!

Aufgetragen sieht das Ganze so aus: Weiterlesen…

Flattr this!

TROMBORG Baked Minerals – Silk und Earth

INSTAGRAM ist ätzend!! Weiterlesen…

Flattr this!

TROMBORG Baked Minerals – Highlighter und Eye Shadow

Das Zeug ist mir aufgefallen, weil ich es zum einen als Sample bekam, zum anderen in der Biziness Vogue (lest Ihr doch auch?!) ein langer Bericht über die Gründerin der Marke drin war. Lektüre beim Friseur bildet eben.

Neben der tollen Geschichte einer Weltenbummlerin, die eigentlich malen wollte und dann Visagistin wurde, bis sie auf einen Biotechniker traf und häuslich wurde, bla bla bla und so weiter und so fort – wurden die Produkte kurz vorgestellt. Sie sind “organic” aber nicht weiter zertifiziert und mithilfe ebendiesem Ehemann, der das notwendige technische Know-How mitbrachte, wohl sehr ausgetüftelt.
Während das Make-up die regulären Preise für Parfümerieprodukte hat, kosten die Hautpflegeprodukte gleich ein wenig mehr. Um die 200€ sind die Seren angesiedelt, die Cremes ab hundert.

Zumindest für die Baked Minerals Produkte hier kann ich nur lobende Worte finden.

Der Highlighter namens Silk gibt der Haut exakt jenen Glow, der dieses Strobing Dingsi, der Schminktrend des Jahres, so verlangt. Die Haut glänzt, leuchtet-ein durch und durch geiles Ergebnis, das sich auch sehr von meinen mir sonst bekannten Highlighter Produkten von Chanel, Kevin Aucoin oder Tom Ford unterscheidet.
Es gab mal vor einer Million Jahren eine Weile sehr viele Werbeaufnahmen, wo die Haut ölig erschien. Kann sich da noch jemand erinnern? Aber natürlich nicht ölig, sondern besonders glatt und glänzend. Sicherlich ein Photoshop Filter, oder aber tatsächlich auch mit (Körper-) Make-up erzielt.

Jener fantastische Glow ist es, mit einem Hauch Wärme, der im Gesicht an der richtigen Stelle fantastisch aussieht.

Zusätzlich habe ich den Mono namens Stone ebenfalls sehr gerne verwendet bzw tue es, wenn es nicht ganz so nackig am Auge sein soll. Der Ton ist ein aufhellender Grau – ein Widerspruch, aber treffend. Minimal betont, wunderbar leuchtend, fein schimmernd und überhaupt nicht langweilig.

Die Texturen sind minimal staubig und sehr pflegend, dazu sehr ergiebig. Es ist mir schleierhaft, wie jemand so ein Mono je aufbrauchen soll… Strassenpreis Mono 34€, Highlighter 64€.

Die Verpackungen sind auch cool, irgendwie, sehr passend zur Marke. Reduziert, aber nicht schrabelig.

Es hat was von den schon tausendfach gesehenen Geschichten bei MAC, aber die Texturen sind anders, pflegend ist übertrieben, aber doch sehr weich und geschmeidig. Nicht ganz so pflegend wie ALVA, die auch in Italien produzieren (vermutlich im gleichen Werk^^) – anders eben. Gerade ältere und trockenere Haut ist hier Profiteur, und das Ergebnis ließ mich tatsächlich an ein Profiprodukt denken.

Was sagt Ihr dazu? Ansprechend? Und Die Preise?

Flattr this!

SANTE Get the Glow LE Illuminating Talent – Rouge-Highlighter-Bronzer Hybrid

Ehrlich gesagt weiß ich nicht, wie das Produkt oder die limitierte Edition heißt. Schwamm drunter, ich liebe das Teil! Sieht in natura matt leuchtend aus, die Farbe ist alles und nix, wirklich wundervoll. Ich habe mal ein Blitzlicht benutzt, um das Glow-Schweinchen einzufangen.

Im kalten Herbstlicht sieht es einfach nur gesund aus, und die Wangen sind auch nach einem langen Tag nicht ölig, alles noch da wo es hingehört. Matt, aber nicht stumpf, lecuhtend, aber nicht glitzernd, rosa und braun und peachy… Elf Euro sind dazu ein nicht von der Hand zu weisendes Argument – kann man mal mitnehmen. Ich verwende es jeden Tag und habe alles andere verbannt. DAS. Weiterlesen…

Flattr this!

ESTEÉ LAUDER Bronze Goddess Illuminating Powder Gelee

EDIT: Und hier!
http://mybeautyboxblog.blogspot.ca/2015/03/estee-lauder-bronze-goddess.html

…ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob das Produkt bei uns erhältlich sein wird, aber ist das nicht sehr, sehr schön?
Zum einen hat es diese neue Textur, die sehr cremig und weich ist und einfach zu handeln, zum anderen hoffe ich mehr auf einen Highlighting Effekt als auf einen Bronzer.

Einzig die Farbe könnte ein klein wenig daneben sein, zumindest für helle Gesichter, schreibt doch eine Bloggerin, das Teilchen sei Rosé-Gold. Das kann zu warm sein, das kann zu Schweinchen sein, alles ist möglich.

Sobald ich es in die Finger bekommen kann, wird es meins. Highlighter mag ich neuerdings. Und äh, es passt zu meinem Schmuck.

Mehr dazu könnt ihr hier lesen:
http://ommorphiabeautybar.com/2015/03/16/estee-lauder-bronze-goddess-illuminating-powder-gelee-2/

Flattr this!

KEVIN AUCOIN The Celestial Powder Candlelight – Weichzeichner oder Highlighter?

EDIT: Mit voll coolem Link am Ende des Beitrags!!

Contouring ist ja voll in. Wir werden jetzt einer Ära von lauter Kim Kardashian Gesichtern entgegengehen, eingezogene Wangen, halbweiße obere Gesichtshälften und mit Highlighter “verdünnte” Nasen, wenn es eine OP denn nicht sein konnte.

Ich habe neulich diesen Puder auf einer Party probe getragen, okay, in einer Disko, die diesen Namen nicht verdient, und habe vorweg eine ganze Horde Mädels geschminkt. Neben Smokey Eyes und rotem Lippenstift (natürlich gleichzeitig!) war Contouring voll angesagt. Ein schmaleres Gesicht bitte, eine schmalere Nase, und überhaupt! Ich schrie irgendwann herum, ich hätte kein Skalpell dabei. Warum wollen Frauen komplett anders sein als sie sind?! Besser, okay, aber KOMPLETT ANDERS?!

Anyway, ich habe diesen Puder nicht als Highlighter verwendet, sondern über die Foundation aufgetragen, außer auf die Stirn. Sechs Stunden später, davon zwei durchgetanzt, schminkte ich ein immer noch perfektes Gesicht ab. Nur die Stirn, die ungepudert blieb, glänzte wie nix gutes. Dabei ist das doch ein Highlighter?!

Vertragen habe ich den Puder übrigens auch sehr gut, ich verwende ihn schon ein paar Tage länger. Weiterlesen…

Flattr this!

CHANEL Poudre Signée Precieux Printemps 2013 – hach!

Zum Thema Highlighter kann ich mich nicht wirklich äußern – ich besitze exakt einen von Shiseido in Cremeform, den ich nur im Winter nutze.
Zum Thema Glitzer hingegen schon: Nichts glitzert so schön wie Chanel. Hätte Pavlov statt einen Hund mich und ein paar Brillis genommen, hätte er sein Experiment auch durchführen können – alternativ nehme man Lidschatten, Puder, Lippenstift, Kajal…. whatever mit Glitzer.

Definitiv bin ich kein Fan von überteuerten Gedöns, das nix kann außer hübsch aussehen, und bei dem Wort limitiert gehe ich auch nicht sofort auf die Pirsch. In diesem Fall war es anders und ich machte mir doch die Mühe, in die Stadt zu pilgern und dem Beauty-Gott zu opfern.

Auf mein Bauchgefühl kann ich mich verlassen. Und auf zahlreiche Swatches der Beauty-Blogosphäre, die mich vorab überzeugt haben! Weiterlesen…

Flattr this!

SysAdmin Appreciation Day mit dem Clarins 3D Puder – für die Frauen unter ihnen

Liebe SysAdmins, alles Gute und Danke!

Sollte es zwischen Euch eine Frau geben (ja, die gibt es), soll sie sich das hier kaufen. Und sollte es unter den Männern welche geben, die ein frauentaugliches Geek Gadget verschenken wollen, diese kaufen bitte auch das hier. Aber Vorsicht – ist limitiert.

Hauptsache – es glitzert. Yay!

Das Puderchen enthält satte 9 Gramm und ist in rotem Samt luxuriös gehüllt. Ein absolutes “braucht frau nicht”, aber total geil anzuschauen und zum sich freuen. Ein sehr sanfter, Apricot farbener weicher Puder, mit sehr feinem Glimmer, ein echter Teintschmeichler.

Aber weiter werde ich es nicht anfassen, sondern es nur anglotzen – im Innern bleibe ich ein Techie.

Pac-Man anyone?

Flattr this!