NARS Duo Tzarine

Der NARS Hype ist lange vorbei. Der Counter in Hamburg, wo ich ein grosses Teil meines Studiums verbrachte und mein hart er-jobbtes Geld ließ, ist nur noch eine alte Erinnerung. Die superguten Make-up Artists, die irren Produkte, das Glitzern in den Augen der Make-up Fans, die am Counter fachsimpelten…

Es hat nicht gereicht. Die Marke hat sich zurückgezogen und ist in DE nur noch online erhältlich. Ich habe meine NARS Schätze nach und nach verkauft, besonders die Lippenstifte, die an Farbauswahl unerreicht bleiben. Aber die Qualität war schlecht. Die Lidschatten waren und sind großartig, allerdings verlangen sie etwas, was man in DE bei der Durchschnittsdame eher selten findet: Professionelle Tools, und die Bereitschaft sichtbare Farbe zu tragen. Man muss halt schminken können!

Ich habe ein Duo behalten, das mir in der Farbgebung besonders gut gefiel und eher zahm ist, sowie ein lange angeschmachtetes Schätzchen: Ein Highlighter-Duo namens Hungry Heart, das schlichtweg nur glitzert! Eine Freude! Ich trage den sogar…

Aber zurück zu Tzarine – die Zarin trägt ein frostiges Peach und ein noch kühleres, schmutziges Bleistiftgrau. Noch kälter geht es nicht, auch wenn der dunkle Ton mit Goldsprenkeln punktet. Die meisten Hersteller packen in solchen Duos braun statt grau als Komplementärfarbe hinein, was sicherlich mehr Farbtypen steht. Dabei sind solche Kontraste wichtig, um Struktur am Auge zu schaffen.

NARS Tzarine gibt jedoch eine ganz andere Obsession wider, die ich gerade habe: Grau. Silber. Graue Pullis. Graues Kaschmir. Silberne Seide. Platin. Kälte. Klarheit. Struktur.

—EDIT: Sorry, das Bild war verkehrt – das war ein Armani Make-up…

NARS Nouveau Monde

Ich kann es nicht. Kunstvoll verblendete Übergänge, bunte Liner die in der Nahaufnahme durch Farbrillanz bestechen, wilde Kombinationen, die den Atem rauben.

Was ich gleich wieder beweise. Die Bilder sind grauenvoll, bei aller Liebe, und es liegt nicht nur an der Kamera: C’est moi. Ich hasse den neune Haarschnitt! Dafür gibt es der Bilder gleich ein Dutzend, um Euch ein wenig zu quälen…

Ich kann: Tragbare Dinge, die immer (…na gut, meist) zusammenpassen schminken und irgendwie schnell drauf zu klatschen sind.
Leider mache ich aus potentiell kultigen Dingen auch nur etwas tragbares. Aber es ist vielleicht gut für diejenigen, die schrille Dinge kaufen und sie dann doch nicht tragen. Es geht, es geht, und man kann und muss eben nicht aussehen wie eine VOGUE BEAUTY Nahaufnahme, was in natura sowieso ziemlich scheisse aussieht (schon alleine wegen der mangelnden Bildbearbeitung des „wahren Lebens“…)

NARS ist und bleibt Kult – die Farbkombinationen, die wunderbaren Texturen und stets das gewisse Extra. Die Meister der Schimmerns.

Bis auf die echten Schminkfans ist die durchschnittsdeutsche Trulla leider nicht von soviel Farbe zu begeistern, so daß sich die Marke aus Deustchland zurückgezogen hat. Gut, die Amerikanerinnen, die 2cm Spachtelmasse tragen, sind das andere Extrem – es geht auch irgendwo in der Mitte und es wäre zu begrüßen, wenn unsereiner (ja, ich bin auch eine Trulla!) sich mehr traut, und dennoch keinen Kärcher zum Abschminken benötigte.

Egal. Bilder. Weiterlesen…