DR. HAUSCHKA Lavendel-Sandelholz Bodylotion

Lavendel finden die meisten eh zum weglaufen – ich momentan ehrlich gesagt auch. Kann ich kaum ertragen, genau wie Zitrone. Es müssen sanfte Düfte her, Rose, Orange, sogar Schoko und Vanille finde ich momentan gut. Tja, die Hormone!!

Erst nach einem Testsachet traute ich mich an diese Bodylotion – sie ist so gut, wie eine silikonfreie Pflege nur sein kann, und nachdem der erste herbe Hauch verflogen ist, riecht sie nach Babypopo. Der Sandelholz! Wer Sandelholz mag, sollte mal die ALVA Herrenserie testen. Duschgel und Bodylotion sind superhochwertig und auch noch günstig (klaro, ist auch für Kerle, die zahlen nicht so viel).

Zarte, glatte Haut, kein Kleben, ein herrliches Hautgefühl noch Stunden später. ich bin sehr überrascht, hielt ich doch meinen Rosenbalsam für das ultimative Nonplusultra (spätestens beim Preis, aaargh).

17 Tacken kostet der Spaß, und ein winziger Rest vebleibt im Flakon. Doch was sagte der Verkäufer grinsend zu mir? “Sollen wir da ein paar PEGs reinmischen? Dann läuft die Lotion auch das Glas wieder runter…” Frech, frech, aber wahr.

Ich will ja nicht nerven, aber ich habe von diesen Airless-Pumpspendern gehört…

Fazit: Nicht zu spät entdeckt, darf man mir schenken. Quitte und Rose auch.

Flattr this!

WELEDA Sanddorn reichhaltige Pflegelotion – die Neue

Gerade schaue ich voller Erleichterung auf die Weleda Homepage – Puh! Glück gehabt, denn die Sanddorn Pflegemilch, meine absolute Lieblingslotion, bleibt im Programm. leider scheint sie auch in den schweren und teuren Glasflaschen zu bleiben – sei es drum, in meinem Bad darf es nicht fehlen, sonst werde ich traurig… gaaaaaaaaanz traurig. Und dann böse – und das will keiner;-)

An einem schwülen Samstag ging ich also los, um einen Nagellack zurückzugeben – Butter London in Pink mit Glitzer. Der grauenvoll dünne Lack war in drei Schichten immer noch transparent, glänzte nicht und war rauh. Bäh. Ich tauschte gegen viel zu viel Hauschka Zeug und ging weiter zu Budnikowsky, wo man sich an der Kasse wunderte, wo mein Kerl denn sei – ja, so gute Kunden sind wir!

Ich wollte ein Glas Oliven und kam mit weiteren zwei Bodylotions raus. Erst hatte ich Primavera im Körbchen, dann ging ich herüber zu Weleda und stellte fest, dass die neuen Bodylotions ein wenig günstiger sind, und nahm die auch mit. Die Oliven vergaß ich natürlich und so saß ich irgendwann zu Hause, mit drei Bodylotions, ein Badezusatz (wärmend…) und Tonikum und was weiß ich. Es war sehr heiß an dem Tag!
Weiterlesen…

Flattr this!

DR. HAUSCHKA Rosenbalsam – neue Formulierung

Als weltgrösster Fan von Dr. Hauschka (ich bleibe dabei besonders kritisch, denn auch Lieblinge darf man kritisieren wenn es konstruktiv ist), habe ich mich nicht gefreut, dass sie die Bodylotions neu lanciert haben. Die Preise wurden dabei erhöht und die Verpackungen sind leider immer noch aus Glas. Nicht sonderlich ökologisch, aber schick, gebe ich zu.

Die Inhalte wurden jedoch überarbeitet und auch verbessert. Klammheimlich! Meine absolute Lieblingslotion wurde geändert – der tröstende Duft von Rosenbalsam war für mich immer etwas schönes an Tagen, wo ich mich morgens muffelig und greisgrämig fühlte. Dieser Duft ist nun weg.

Und ich ein Griesgram! Oder? Ja. Nein. Jein. Weiterlesen…

Flattr this!

MARTINA GEBHARDT Relaxing Body Butter – ähm, nö!

Dieses Zeug ist echt seltsam! In einem Anfall von “ich will mir was gönnen und was ausprobieren” bestellte ich die Körperbutter bei einem Großeinkauf Ökosachen mit. Als ich das kleine Döschen dann auspackte, war ich ein wenig verwundert dass die Körperbutter nur 100ml enthielt. Hatte ich gar nicht drauf geachtet, genausowenig wie ich den Preis von knapp 18 Euro erfolgreich verdrängt habe.

Nun ist es so, dass meine Schienbeine im gruseligen Zustand sind – zu wenig Sonne, zu viel duschen, zu wenig Pflege. Weiterlesen…

Flattr this!