Die Winterbraut – ein monochromes Make-up von Giorgio Armani Make-up

Vielleicht bin ich etwa eigen, aber ein monochromes Make-up für meine Hochzeit heißt für mich auch konsequent die Produkte eines Herstellers zu benutzen. Ganz klappt es nicht, da mir einige Produkte fehlen… sie sind einfach nicht erhältlich!

Doch was hat mir (farblich) den perfekten Teint geschenkt, bringt die Augenfarbe zum flimmern und betont dezent die Lippen – wie man es hier halbwegs erkennen kann (Betonung auf halbwegs…)?

Weiterlesen…

Flattr this!

LANCÔME Ultra Lavande 2011 – Verlosung Nagellack 359 Pure Lavande

RE-EDIT: Gewonnen hat Lara – meine Liebe, eine E-Mail ist bereits zu Dir unterwegs!

EDIT: LÄUFT NOCH!!

Ich habe von der Lancôme PR einige Reste der Spring Lavande Kollektion ergattern können, unter anderem einen knuffigen lila Lack – li la Lavendel!, den ich vergessen habe zu photographieren. Da ich allergisch gegen Nagellack bin, habe ich den gar nicht erst aufgemacht, sondern möchte ihn Euch spendieren…

Dafür müsst Ihr einen Kommentar hinterlassen und mir erzählen, welcher Frühlingslook so recht Euer Geschmack trifft!

Weiterlesen…

Flattr this!

GIORGIO ARMANI Bronze Mania Bronzer No. 1 – Der Armani Bestseller (statt Rouge)

Sehr dieses Bild und sagt mir was Ihr davon denkt.

Genau.

Es sieht aus wie Dreck, zusammengekratzt und gepresst, kostet horrende 42 Euro und enthält eine winzige Menge Produkt, noch weniger als die Eyes to Kil Palette (mit 8 Gramm).

Aber… es gibt immer ein aber, das wisst Ihr doch? 🙂 Weiterlesen…

Flattr this!

GIORGIO ARMANI COSMETICS Rouge d’Armani Pink 500

RE-EDIT Nov. 2010:

Jetzt habe ich es immerhin zu einem ganzen Lippenstift gebracht und muss sagen, joaaaa… 🙂 Schön!

Die Farbe ist recht auffällig und auch wieder nicht, der Clou ist es, sie sehr dünn aufzutragen, dann ist sie sehr haltbar. Man kann sie auch mit Gloss mischen.  Laut dem Visagisten Alex Rothe steht der Ton fast jeder Frau.

Der Preis für die großartige Haltbarkeit ist jedoch eine recht trockene Konsistenz.  Somit ist der Lippenstift nicht wirklich pflegend, mit WELEDA Everon darunter fährt man daher ganz gut.

Ein Bild davon findet Ihr hier.

EDIT: Laut Cosmoty kostet die Lippenstifte 30 Euro. Schnäppchen.

Oh mein Gott oh mein Gott, ich habe bereits 25 Lippenstifte und Glosse und endlich habe ich die noch perfektere Farbe als perfekt gefunden…

Weiterlesen…

Flattr this!

Das Vorher-Nachher Make-up mit Tipps von Alex Rothe Teil 1

Der erste und wichtigste Tipp vom Visagisten für mich als Brillenträgerin: Beim Rouge auftragen die Brille aufbehalten. Rouge wirkt sonst fleckig, wenn die Brille die betonte Partie verkleinert oder vergrößert, je nach Gläserstärke.

Und obwohl heute Montag ist und gestern Nacht auch schon Montag war, ich meinen Haarschnitt rauswachen lasse… gibt es ein paar Bilder.

Weil BLAU BLAU BLAU Trend dieses Jahr war und somit nächstes Jahr bei uns auch endlich ankommen wird :-), hat man mir zu blauen Augen geraten. Dazu gibt es den meistverkauften Lippenstift bei Armani (neben einem Rot), einen dezenten, matten und sehr gut haltenden Pinkton (Rouge d’Armani 500).

Das komplette Make-up ist von Armani: Der blaue Ton aus der Herbst-LE; Eyes to Kill Mascara, Silk Luminous in 4.5, als Rouge Fluid Sheer 14 (orange), Rouge d’Armani 500 und Concealer 2 (letztere zwei gesponsert von GIORGIO ARMANI Cosmetics).

Weiterlesen…

Flattr this!

GIORGIO ARMANI COSMETICS lädt nach Berlin ein

Mybeautyblog beim Visagisten

…ich habe einen Tag geopfert und bin der Einladung gefolgt, weil ich die Produkte der Marke sehr mag (sollte es jemand nicht bemerkt haben… 😉 ). Mit einem aktuellen Stresspegel von 80% eigentlich nicht drin, doch es war eine wirklich tolle Veranstaltung.

Zum einen war der Visagist Alex Rothe da – ein Bärliner Jung’ mit bärliner Schnauze. Hinter seiner lockeren Sprache steckt (und ich bin beeindruckt!) aber ein bisschen mehr, als studierter Mode-Designer und erfahrener Visagist hat er wesentlich mehr drauf als Sprüche. Ich habe viel gelernt, auch jenseits von “Schminke”. Großartig!

Zum anderen war die PR-Dame von GA da, die sehr deutlich signalisiert hat dass sich der Konzern L’Oreal den “neuen Medien” nochmal anders, direkt und unmittelbar, sich öffnen möchte. Es wurde um Feedback gebeten und es kamen auch Probleme zur Sprache, so zum Beispiel dass es schwierig sei als PR Mensch mit den neuen Medien zu arbeiten, weil es noch keine Meßbarkeit für Wirkung auf die Leute gibt. Schließlich muss sie eine gewisse öffentliche Erreichbarkeit dokumentieren – in harten Zahlen.

Für mich war die sehr offene Art und Weise wirklich toll. Es bleibt spannend wie sich das Verhältnis Blogosphäre-Unternhemen, gerade wenn es um produktlastige Blogs geht wie bei mir, entwickelt. Was kann man sich gegenseitig bieten, wie kann man kooperieren, wie kann das Unternehmen seine Produkte bekannt machen/bewerben und wie kann man als Blogger erfolgreich bleiben?

Die Antwort – Ehrlichkeit, Transparenz.

So bleibt es jedem überlassen eine Entscheidung zu treffen. Willst Du Armani oder Dior?
ICH bin jedermanns Schlampe, solange er ein gutes Produkt hat.

Natürlich habe ich ein paar Bilder – hier die ersten, die ich STYLE AND BEAUTY zu verdanken habe 🙂 Weiterlesen…

Flattr this!