ESTÉE LAUDER DayWear Beauty Balm Creme SPF 35 – statt BB Creme

EDIT: Dieses Produkt halte ich übrigens absolut für männergeeignet. Gerade weil sie unsichtbar ist aber ausgleicht, dazu der Lichtschutzfaktor. Wer unter schlechter Haut leidet, darf auch als Mann nachhelfen, und als All-In-One Produkt ist das sicher eine bessere Wahl als L’Oreal for men, wo laut meiner Recherche keines der Produkte LSF hat.

Diese bescheuerten Blemish Balms – was soll das? So recht habe ich den Hype nicht verstanden. Das ist Make-up, oder? Neee, es macht den Teint schöner, pudert, glänzt, kocht Kaffee, wäscht ab, beschert Dir Orgasmen und löst alle Deine Probleme aus einer Tube.

Als Dior dann eine BB Creme rausbrachte, war ich fertig. Was soll das? Und dann auch noch Estee Lauder – immerhin mit dem Namen Beauty statt Blemish und das Ganze vermengt mit einer ihrer erfolgreichsten Linien, DayWear ist erfolgreich, nehme ich an. Denn DayWear gehört tatsächlich zu den Produkten, die ich mir mit 20 geleistet habe (als Kellnerin vor der Ausbildung hatte ich noch Kohle!…). Ich hatte den schönsten Teint meines Lebens – und das als Raucherin, mit wenig Schlaf und miesester Ernährung. Warum? Es war ein bisschen die Creme (die Umstellung hatte ich schon gemerkt) und einfach die Tatsache, dass frau mit 20 GOTT ist. Deshalb sind heute perverserweise die Models 14 – mit Titten und dem Teint eines Kindes. Ich finde das Modeln unter 18 verboten gehört, aber wen interessiert schon meine Meinung. Hauptsache, die pädophile Fashionbranche freut sich über Frischfleisch… Moment, ich schweife ab.

Also ich war ausnahmsweise richtig scharf auf dieses Produkt und es gelang mir, dem Lauder Konzern ein Sample aus dem Ärmel zu leiern. Dabei ist das Zeug schon im Laden erhältlich?!

Meine Freundin, langjährige Fachverkäuferin, hat sich die gleich gekauft.

Ich war etwas misstrauischer.

Die Creme ist deckend, matt und stark beduftet. …und ich meine stark! PARFÜM! Von wegen Gurke, das ist einfach Parfüm, und es ist ein Hassliebe-Ding – ich muss ständig dran denken, und ich mag es, aber es stört auch. Im Gesicht ist der Duft schnell weg, aber auf der Hand aufgetragen, hielt der Duft sicher eine ganze Stunde. Der typische DayWear Duft – wer die Creme kennt, kennt den Duft.

Ich schätze das Ganze soll eine getönte Tagescreme sein – mit ordentlich Farbpigmenten, und für mich aktuell sehr wichtig: LSF 35. Wow.

Also habe ich mir über meine Hauschka Geschichten die Creme ins Gesicht geschmiert und gezittert. Ich habe bei Make-up nie wirklich schlimme Probleme gehabt, aber von getönten Tagescremes schon so schlechte Haut bekommen, unfassbar. Warum auch immer.

Bislang noch kein Problem. Der Teint ist ausgeglichen, die Farbe ist sehr gut weil eher oliv – sie gleicht meine Pigmentflecken auf der Stirn perfekt aus, schafft aber meine Aknenarben nicht ganz. Der Eindruck ist aber gut – natürlich. Hell ist die hellste Farbe allerdings gar nicht.
Sie zieht so gut ein, dass sie weg ist, das fand ich bei Chanel so toll…

Aber- irgednwann fange ich an, leicht zu glänzen, was man bei mir nur sieht, wenn ich Make-up trage. Und kein Orgasmus, kein Kaffee und keine Weltrettung geht damit einher. Verdammt!

Noch ist mir nicht klar, ob und was mir dran gefällt. Rationell betrachtet ist sie keine Pflege für mich, da nicht öko, ein Make-up ist es aber auch nicht, und als getönter Sonnenschutz… wieso schminkt sich jemand, der in die Sonne geht?!!

Doch mir gefällt das Produkt. Ich schäme mich, weil es weder zu meinem Ökogewissen passt, weil es parfümiert ist und ich an sich dagegen bin, weil es nicht abdeckt obwohl ich das brauche.

…aber es ist eines: Unkompliziert. Rauf ins Gesicht, ohne Pinsel, man sieht es nicht, es gleicht aber trotzdem aus, ja, es ist ein bisschen die eierlegende Wollmilchsau, die sich auch gut mit Hauschka verträgt, und der LSF ohne Pickelalarm. Sparsam, kann aber auch ein bissel geschichtet werden.

BTW: INCI liegen mir nicht vor. Ist auch gut so – wenn ich an chemische LSF denke, sträuben sich mir die äh… Armhaare.

Strassenpreis 35 Euro für 30ml.

So sieht es aus: BB Creme, Shseido Eyeshadow BE, Shiseido Concealer, Wimperntusche, fertig.

16 Gedanken zu „ESTÉE LAUDER DayWear Beauty Balm Creme SPF 35 – statt BB Creme

  1. Ich habe sie mir teils nur wegen der hohen SPF gekauft – ich benutze sehr säurelastige Pflege und da ist SPF15 in der kommenden Frühlings/Winterzeit schon grenzwertig. Eine Alternative wäre nur ein SPF Serum für mich gewesen.

    Ich habe (eher ölige) Mischhaut, welche super unter Kontrolle gehalten wird mit ihr! Matt ist die BB zum Glück nicht, man sieht “dewy” aus – Glanz entsteht nicht.

    Dazu verschmilzt sie richtig gut mit der Haut, perfekte Mischung zwischen TM und Foundation. Bin begeistert 🙂

  2. Ich finde ein wenig schade, dass die europäischen Marken die BB-Creams zu dunkel herausbringen. Wie Foundations eben auch. Das erste “B” steht auch im asiatischen Markt übrigens für beides “Beauty” und/oder “Blemish” Balm. Wohlweislich, damit die doppelte Zielgruppe einzusacken, weil sich einfach jeder dann angesprochen fühlen darf. 🙂

    Ich mag BB-Creams. Weißt Du ja. Gerade weil sie unkompliziert sind mit hohem LSF. Man glänzt auch nicht mit jeder so schnell oder stark – aber um im Sommer einfach unkompliziert raus zu gehen: superpraktisch.

  3. Ich war auch ziemlich neugierig auf die BB Creme von Lauder und habe mich auch schon seit vielen Monaten darauf gefreut, da ich eigentlich alles von Lauder als sehr hochwertig und als farblich passend – trotz meinem hellem Teint – und vor allem auch als eine ihr Werbeversprechen einhaltende Firma schätze (ich liebe beispielsweise die Double Wear Light Foundation, das Double Matte Oil Control Puder, Rouge, Lidschatten usw.).
    Als ich dann allerdings am Counter die BB Creme geswatcht habe, war ich mehr als enttäuscht über die unfassbar dunkle Farbe die mir hier als “Light” verkauft werden sollte und den absolut übertriebenen Duft und irgendwie auch über die pastige Konsistenz. Und obwohl ich wirklich gewillt war diese BB Creme zu kaufen, ob ihres auch nicht gerade geringen Preises, habe ich dass dann natürlich nicht
    getan. Leider hat es sich bei Dior ähnlich verhalten, so dass ich erstmal von dem Gedanken geheilt bin, eine für mich passende BB Cream zu finden. Nichts desto trotz komme ich wieder einmal nicht umher, die Nivea getönte Tagescreme erneut zu empfehlen, denn nach wie vor hat sie sich als unschlagbar herausgestellt – Farbe, Konsistenz, LSF und Pflegewirkung sind einfach göttlich!

    1. Annais – die Farbe als light zu bezeichnen ist naja, denn sie ist schon eher 02-03 aber wie gesagt – nicht rosa nicht gelb sondern oliv und das hat sie für mich überhaupt interessant gemacht. Der Duft ist echt hart. So, ich will nix mehr von DoubleWear Light hören!

  4. Dem Verbot von Models unter 18 würde ich mich anschließen.

    Ich mag getönte Tagescremes und ich denke, diese BB-Cremes, die jetzt in Europa auf den Markt kommen sind nichts anderes als genau das. Was mich schon an der Day Wear Plus gestört hatte, war der Geruch. Und wenn die BB Creme noch intensiver *duftet*, dann ist sie definitiv nichts für mich, auch wenn der SPF für die Sommermonate verlockend ist. Da bleibe ich doch lieber bei meinen *unbedufteten* getönten Tagescremes. 😉

    1. ToxicGlow – hmmm, ob die noche doller duftet-zumindest ist es der geliche Duft. Und da ich seit Jahren keine konventionellen Plfegeprodukte und somit die dazugehörige Beduftung trage, bin ich da schon arg empfindlich. Für die meisten wird es ein schöner Duft sein; aber ich bin aus Prinzip dagegen. Nicht dass ich nicht übermässig viel Parfüm konsumiere, oder heimlich ORIGINS Duschgel (boaaaah der geile Duft!) aber es ist nicht gut.

  5. Ich bin auch schwach geworden – vor allem wegen des hohen SPF.
    Meine beiden BB-creams von skin79 finde ich grundsätzlich nicht schlecht: Rötungen und Pigmentflecken werden gut abgedeckt, die Haut scheint wirklich ebenmäßiger. Glanz ist, sogar ohne Puder, kein Thema mehr. Und den SPF finde ich einfach toll: 35 bzw. 50.

    Aber: Der Auftrag ist ein Kampf, weil beide Produkte sehr “zäh” sind. Daher nutze ich sie nur, wenn ich wirklich Zeit & Nerven habe. Was mich aber noch mehr nervt: die Reinigung. Ich muss richtiggehend schrubben, um das Zeug von der Haut zu bekommen.

    1. Lucy – also diese BB Creme ist auch wie make-up zu entfernen; krass fand ich aber dass sie unsichtbar ist. Mein Kerl konnte sie aus 5cm Entfernung nicht erkennen und mittlerweile ist er gut geschult;-) Zäh ist diese nicht (Silikon! Hallo!) und ich denke sie wird sich trotz allem gut verkaufen.

  6. Ich ziehe grundsätzlich Pflegeprodukte ohne Duft vor, weshalb mich schon die Day Wear Plus so gestört hat. Zum einen bin ich da empfindlich (bis hin zu Migräneanfällen auf die ich gerne verzichten kann) und zum andere will ich nach mir+Parfüm “duften” und nicht nach Duschgel+Hautcreme+Deo+Make-up+Augenbrauengel+Lippenstift+Gloss+Parfüm ;-). Das ist dann doch zu viel des Guten.

  7. Oh, Andrea das klingt irgendwie gut…mhhh. Die Dior hatte ich in der Parümerie gesehen, ich finde sie wirkte eher wie eine Foundation und viiiiiel zu dunkel.

    Von der E. Lauder hatte ich auch gehört und hätte sie gerne mal am Tester in der parfümerie probiert, leider war sie nicht erhältlich, weder als Tester noch zum Kaufen*grrrr* Deshalb hat man mir die Dior empfohlen, aber die finde ich echt mistig…näääää. Na, villeicht schaffe ich irgendwann mal ein Pröbchen zu ergattern, ich glaube diese muss ich mal testen:-)

    Dein Teint gefällt mir sehr gut damit!!!

  8. Ich liebe sie auch. Damit sieht Frau auch nach einer Nachtschicht noch einigermaßen frisch aus:-). Tipp von mir: den ” Cooling Eye Illuminator” von EL unbedingt mal testen. Ich liebe ihn!!! Seitdem brauche ich keinen Concealer mehr und ich habe wirklich bei der Vergabe von dunklen Augenringen “hier” gebrüllt. Absolut tolles Produkt…..

  9. Hallo Andrea,
    trägst Du eigentlich die helle oder die dunkle BB Creme auf dem Foto?
    Ich habe mir bereits die dunkle gekauft, noch nicht benutzt, aber mir schwant böses…

    1. Hi Andy, wenn Du nicht wirklich dunkel bist – dann solltest Du die gleich umtauschen, ich trage bereits die hellste Farbe und die ist recht dunkel, allerdings neutral und dadurch gleicht es bei mir dir Pigmentflecken aus. Es passt sich gut an, aber es ist nichts für helle Häuter! Die dunklere Version kenne ich aber nicht, ich weiss nicht ob sie sehr viel dunkler ist.

  10. Danke für Deinen Tipp.
    Inzwischen habe ich alle beide wieder umgetauscht, erst die dunkle, dann die helle. Meine Haut liegt farblich irgendwo dazwischen.
    Außerdem ist mir die Creme zu pastös und setzt sich stark in meinen großen Poren ab.

    1. Andy- oh ein Porenvergrösserungszeug braucht kein Mensch! Ich habe bei mir festgestellt dass die großen Poren besser werden wenn ich ein Tonikum unter der Pflege nehme und zwar ein ganz mildes so was wir ein Hydrolat. Feuchtigkeit halt. Und fett obendruf;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge