SERGE LUTENS Iris Silver Mist

GASTBEITRAG

Auf den Test von Iris Silver Mist, einem 1994 von Serge Lutens Les Salons du Palais Royal Shiseido entworfenen Duft habe ich sehnsüchtig gewartet. Lutens hat diesen Duft exklusiv für das Palais Royal Shiseido entworfen. Man bekommt ihn nicht wie die “normalen” Lutens-Düfte am Counter, sondern nur im Palais Royal Shiseido in Paris oder via Online-Bestellung. Er gehört zur Gruppe der Soliflori, also der Düfte, die nur einer einzigen Blume huldigen. In diesem Fall ist Iris. Ich liebe Iris-Düfte!! Schwierig, zickig, aber schön!

Beschrieben wird er als

Wooded and powdered Iris, gracefully


Um nicht gleich die 110€ für einen 75ml Flacon auszugeben, ließ ich mir erstmal eine Probe schicken, auf die ich (gefühlt) Ewigkeiten warten mußte. Dann fuhr ich Donnerstag zu meinem Pferd, putzte und ritt mein Pferd und mistete den Stall aus. Als ich wieder nach Hause kam, war das langersehnte Päckchen endlich da! Warum ich das erzähle? Weil ich mir “nach dem Stall” ganz ungeduldig nur die Hände wusch und nicht duschte, bevor ich das Parfum aufsprühte.

Die erste Assoziation war tatsächlich: “Oh, du hast dich nicht gewaschen, du stinkst nach Stall!”

Einen Saunagang später probierte ich das Parfum nochmal. Völlig reingewaschen, sprühte ich den hochgelobten, exquisiten Iris-Duft wieder auf mein Handgelenk. Die Assoziation wiederholte sich! Iris Silver Mist riecht zunächst nach Karotte. Nach ungewaschener, erdiger Karotte. Wenn sich diese Basis legt, macht sie einem unangenehmen Geruch von Erde, Moder, leichtem Ammoniak -also, hmm ja, Mist, Platz. Gemischt mit einer leichten Note von Leder und Pferdeschweiß. Der Moder scheint wohl der Geruch von Iris-Wurzel zu sein. Ich weiß es nicht, sitze ratlos vor dieser Duftprobe, die übrigens auch auf einem Pappstreifen so gräßlich riecht.

Serge Lutens mag ein Magier des Parfums sein. Doch an die mehrdimensionale, komplexe Komposition eines  “Feminité du Bois” z.B. kommt dieser Duft nur im umgekehrten Sinne heran. Mein Pferd könnte Iris Silver Mist eventuell beeindrucken, würden Pferde auf Parfum stehen.
Mein Kerl jedenfalls hat lautstark und sehr deutlich gegen den Gestank protestiert.

Flattr this!

14 Gedanken zu „SERGE LUTENS Iris Silver Mist

  1. Hab mich gerade heftig an meinem Café verschluckt vor Lachen 😀

    Na jedenfalls kann man Herrn Lutens nicht vorwerfen, sein neuer “Duft” wäre nicht originell 😉

    1. Also Pferdestall finde ich schlimm, aber die Karotte darin finde ich grässlich da ich Karotten über alles hasse! Aber ich mag eh nicht so gerne Iris, ist ganz schön erdig das Zeug. Man denke an das Gesichtswasser Iris von Weleda, das ist auch am Anfang schwer zu ertragen…

  2. Hahaha, das erinnert mich an so komische Düfte, die ich in Dubai ertragen musste und die irgendwie nach Kamel stanken… Bäh!
    Wer trägt sowas denn bitte?!

    1. Hey, moment mal, ich wette mein Rosenparfum ist dort der Renner! Und der stinkt nicht nach Kamel – hoffe ich… aber andere Länder, andere…äh… Lasttiere. Der Iris Silver Mist riecht nach Pferdestall, und in Dubai sind Kamele in (wobei teure Rennpferde und Rennkamele-sie sind beide “in” in Dubai!).

  3. das schlimmste ist, dass es eben so gar nix mit meiner vorstellung eines parfums zu tun hat. es ist kein wohlgeruch, sondern erdiger, medizinisch-metallischer geruch. natürlich ist es eine leistung, sowas in flaschen packen zu können. aber ob ich so riechen möchte?? nö. serge lutens macht es einem wirklich nicht leicht. vielleicht ist meine nase noch nicht reif für so eine komposition. aber ich zeige lieber resignierende reife: ich kaufe mir morgen eine flasche “feminité du bois” und bin happy damit.

  4. nööö. eigentlich nicht.
    1. der duft von km ist eine hommage an sl’s feminité du bois. er ist sehr ähnlich. ich behaupte, er ist würziger, kritiker sagen, er ist weniger komplex. frau borchhardt sagt, km’s duft ist schwerer.
    2. ich habe noch einen gutschein bei liebe über 75 euronen. dort gibt es aber keine km düfte. da ich mit dem gutschein nix anzufangen weiß, gibts erstmal feminité du bois und in london kauf ich mir den keiko mecheri duft (und gehe am tod’s flagshipstore evtl doch vorbei)und hab dann statt 2 ganze vier düfte im regal stehen, die ich alle mag!
    DAS IST LOGIK, WA? 😉

  5. ich habe erst einen iris-duft gefunden den ich wirklich total gerne mag, und das ist pradas infusion d’iris. schön leicht und luftig, ganz das gegenteil vom pferdestall. ich finde ich rieche damit wie frisch gewaschen mit ganz toller teuerer seife…

  6. arrrrggghhhhh, da schreibt man einen schönen langen kommentar und er verschwindet einfach so. nicht nett!

    also, was ich schrieb war ungefähr folgendes: nämlich dass ich bisher erst einen iris-duft gefunden habe der mir richtig doll gefällt, pradas infusion d’iris. riecht gar nicht nach pferdestall, sondern ganz im gegenteil nach frisch gewaschen mit toller teurer seife. *will haben will haben will haben* falls jemand da draussen den 200 oder gar 400ml riesenflakon haben sollte und mir was abgeben will würde ich mich seeehhhhr freuen =)

  7. den prada duft finde ich so lala.
    mein absloluter favorit für iris düfte ist iris pallida von l’artisan parfumeur. leider kostet der 240 euronen. ok, für 100ml, aber da ich sparsam bin mit parfum, ist die menge egal. der preis ist einfach well over the top

    1. Naja der LOVE by Kilian kostet 165 Euro für 50ml, der Chinatown 140 für 50ml. Das sind drei hundert Tacken jedesmal… Und die Sachen haben viele! Natürlich ist das viel zu viel Geld, aber das steht bei so gut wie keinem Produkt im Verhältnis. Wünsch Dir das doch mal als Geschenk – mit Selbstbeteiligung.

  8. Wo hattest Du gleich die Probe bestellt? Irgendwie klingt es doch interessant. Modrig… das ist doch mal was anderes… ich befürchte, dass es mit gefallen könnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge