ALVA – Schach matt!!

alva-make-up-matt-swatch-verlosung-2

Darf ich vorstellen – das sind die (nichtmehrganz)neuen, matten Produkte von ALVA – die mit dem Zauberpuder, siehe oben im Bild. Alle ALVA Produkte sind vegan und ohne Talkum.
Der Firma habe ich obiges Testpaket entlocken können – vielen Dank dafür! Leider führt mein hiesiger Budni kein ALVA mehr, und so hatte ich die matte Kollektion verpasst, so auch den Puder, der mir endlich das Finish beschert, das ich mit keiner flüssigen Foundation hinbekomme.

Ich könnte jetzt lange ausholen, aber ich mache es kurz: Das Puder von ALVA ist meines Erachtens das beste Mineralpuder/Puderfoundation auf dem Markt. Das Produkt ist nicht perfekt, aber es kann tatsächlich etwas, was der Hersteller verspricht und hält: Es verbessert die Haut. Es ist auch das einzige, das mir keine Pickel beschert, wo die Farbe nicht gelb der orange ist, und die aus mir keine Speckschwarte macht.
Der Puder Matt Collection M1 ist übrigens nicht so matt, wie er beschrieben wird. Minimale Partikel Schimmer lassen den Teint weich erscheinen. Insgesamt eine Verbesserung zum alten Produkt, das sehr viel Schimmer enthielt und bei der hellen Version manchmal speckig wirkte. Zunächst fand ich das Produkt etwas trocken, im Laufe des Tages war es aber nicht mehr zu spüren und nach dem Abschminken war ich erfreut, weiche Haut darunter vorzufinden. THIS. Im Vergleich dazu hat Chanels matte Kompaktversion zwar ein deckenderes Finish, wird aber speckig und hinterlässt unreine, unruhige Haut nach dem Abschminken.

Verzichten tut ALVA des weiteren konsequent auch auf Plastik-Umverpackungen (und boah, waren die ***!). Alles kommt jetzt in Karton! Sieht nicht wahnsinnig toll aus, ist aber nachhaltig, und praktikabel im Alltag. Mein Puderdöschen sieht gar nicht durchgenudelt aus, aber bis sich das aufbraucht kann es ja noch werden. Sogar beim Lippenstift – fast nur Karton. Damit setzen sie einen Kontrapunkt zu den luxuriös-schweren Verpackungen anderer Marken. Zusammen genommen wiegen alle Basics so gut wie gar nix. Das Puder ist mit einem Gummi fest verschlossen und überseht meine… reden wir nicht drüber. (Ich habe Wechselklamotten von Teddy, Hygienetücher, Dinkelstangen, Notizbuch, MacBook, Essensdosen… irgendwo dazwischen fliegt auch das Puder.)

Der Lidschatten
…ja, der machte mir Angst – klarer Fall von zu rötlich, und leicht staubig. Aber.
Nachdem ich alles auftrug sah es aus wie ein Schatten, nicht wie Schminke. Und hielt ohne zu creasen. Der Effekt ist ehrlich gesagt der Hammer, zusammen mit dem matten beigen Ton allerdings. Das Auge wirkt größer, plastischer, wacher. Ich mag dazu viel Tusche oder einen kühlen Kajal.
Zudem habe ich gedacht – hey, das ist doch bestimmt was zum Konturieren! Man hat morgens so ja seine kreativen Anfälle. Natürlich habe ich sehr gute Pinsel, das macht nochmal viel aus, aber siehe da, der braune Ton ward… Schatten. Ich dneke mit ein bisschen Übung kann man krass viel machen mit diesem Lidschatten, aber im Alltag wäre es mir zu zeitaufwendig, da bin ich froh, dass sich der schnell und unzickig verblenden lässt.

Der Lippenstift
Der heißt “Red Brick” C1. Im Ernst – das ist von der Konsistenz ein hervorragendes Produkt, schön leuchtend, jedoch nicht ziegelrot, sondern ein wunderbarer Chamäleon je nach Licht: Pink-Rot oder Korall-Rot.
Meine Messlatte ist hoch – ich bescheinige dieser Farbe zumindest eine Top-Qualität. Unparfümiert, haltbar, verläuft nicht. Die Farbe ist was für mutige Frauen, keine Frage.
Ich hatte übrigens bereits einen regulären ALVA Lippenstift gekauft – weil vegan – und habe den nicht vertragen. Der Creamy Lipstick ist Meilen, Meilen besser.
Wir reden hier von einem Lippenstift, der zehn Euro kostet. Und Naturkosmetik ist. Das Unternehmen ist deutscher Mittelstand, da geht die Kohle halt nicht unbedingt ins Marketing.

Pigment Equinox
Ich dachte mir, das kann nicht schaden – zu all dem matten Zeug sieht das doch gut aus! Man kann es ubiquitär anwenden und es ist sehr fein, bei mir kam es als Lidschatten zum Einsatz. Soll man auch in Nagellack mischen können, oder, viel spannender, in Körperöl und Bodylotion. Ich kann Pigmenten in der Praxis wenig abgewinnen, liebe jedoch das Geglitzer.

Ich finde, dass ALVA ziemlich großes Potential hat, was die dekorative Sparte angeht, und würde nur zu gerne da ein bisschen Produktentwicklung mitmachen. Mehr Töne, ein paar fantastische Rouges und Bronzer in abgefahrenen Farben, und vor allem… aber das verrate ich nicht.

Und weil ich so toll bin, habe ich alle oben im Bild verwendeten Produkte UND eine Augencreme für Euch als Verlosung ebenfalls ergattert. Kommt demnächst!

Flattr this!

5 Gedanken zu „ALVA – Schach matt!!

  1. und ich bin jetzt angefixt, weil du es so toll beschreibst und das beweisfoto gleich mitlieferst. der lippenstift ist ja HAMMER – aber eigentlich sind es wie immer deine lippen.

    also, ich werede alle budnis stürmen und mich im ALVA regal verlustieren. habe nämlich bei dir das erste mal von der marke gehört.

    und nochwas: gegen herumfliegende einzelteile in taschen gibt es doch so süße pochettchen.
    falls du keine hast, verlose ich demnächst einfach mal eine 😉

    ich bin dein fan!
    liebe grüße
    bärbel ☼
    Bärbel ☼ kürzlich veröffentlicht..Darf ich vorstellen: Dr. Pierre RicaudMy Profile

    1. Liebe Bärbel, der Lippenstift ist das eine, aber der Lidschatten schlägt Tom Ford und das ist etwas! Leider oder Gott sei dank sieht man das gar nicht so recht auf dem Bild – natürlicher Schatten eben. Habe damit eine Schwellung regelrecht weggeschminkt… Und der Halt ist phänomenal.
      Ähm schicke Taschen für die Tasche bitte hierher!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge