Basics


Hautpflege
Eine ungepflegte und dehydrierte Haut ist nicht ein optisches, sondern ein gesundheitliches Problem, das zu Entzündungen und Hautkrankheiten führen kann. Wir leben länger, sind jedoch mehr Umwelteinflüssen sowie stärkerer Sonneneinstrahlung ausgesetzt. Hauptpflege ist sehr individuell, weswegen man keine Produkte für alle empfehlen kann und sollte.
Grundsätzlich gilt:
Unparfümierte Produkte sind besser.
Der Preis ist kein Indikator für Qualität.
Naturkosmetik ist nicht für jede Haut geeignet.
Die Haut kann nicht süchtig nach Creme werden.
Lichtschutzfaktor in ausreichender Menge ist Krebsvorsorge, insbesondere bei Kindern.
Hautpflege kann nicht alles korrigieren, was eine schlechte Lebensweise (für die wir meistens nichts können!!) verursacht.

Reinigung
Morgens reicht lauwarmes Wasser um das Gesicht zu waschen.
Abends sollte man mit einem milden Duschgel oder einer Reinigungslotion/Reinigungsöl mild reinigen. Schweiß, Dreck und UV Schutz sind dann weg.

Pflege
Feuchtigkeit bekommt man über ein Produkt wie Serum oder Gesichtswasser mit Hyaluron und/oder Glyzerin.
Darüber trägt man eine fettigere Konsistenz auf, eine Creme, welche die Feuchtigkeit quasi einschließt. Ein Lichtschutzfaktor (LSF) von 30-50 ist entweder in der Creme bereits enthalten oder man nutzt es extra. Da man meist zu wenig LSF aufträgt, ist ein hoher LSF besser.

Augencreme ist nur notwendig, wenn die Creme für das Gesicht nicht für trockene Haut geeignet sind, z:b: bei Pflege für unreine Haut. Die Haut am Auge ist dünner und braucht mehr Pflege als im restlichen Gesicht. Es eignet sich dafür jede neutrale, unparfümierte, reichhaltige Creme.

Wer Make-up benutzt, muss sich Abends abschminken.


Makeup
Make-up ist eine alte Kulturtechnik, die einfachste und günstigste Methode der Veränderung und dazu abwaschbar. Von natürlich bis expressiv gibt es Techniken und Produkte für jedes Budget, ob schnelles Schminken oder regelrechte Kunstwerke. Make-up ist eine Sache von Übung und richtigen Farben. Jede*r kann es lernen. Nicht jede Technik/Trend passt zu jedem Gesicht.

Geformte Augenbrauen geben den Gesichtszügen Halt und den Augen Kontur. Wimperntusche ist immer gut und muss nicht immer schwarz sein.

Farbe, entweder/und in Form von Rouge, Lippenstift oder Lidschatten lenkt den Blick ins Gesicht. Licht und Schatten gezielt setzen machen das Gesicht regelmäßiger und symmetrischer, das empfinden wir als schön.

Foundation ist keine Notwendigkeit. Augenschatten und Pickel benötigen unterschiedliche Abdeckprodukte.


Wem die Umwelt am Herzen liegt, kauft nur das ein, was tatsächlich auch verwendet wird und geht damit sparsam um. Absolut alle Produkte haben einen Impact, und Naturkosmetik ist aufgrund von Verpackungen oder Ideologien nicht immer besser. Glas ist nicht umweltfreundlicher als Plastik. Nachfüllbare Produkte sind sinnvoll.