Unterwegs mit Dr. Hauschka und andere gute Urlaubsmitnehmsel aus der Naturkosmetikecke

Die gute Nachricht: Ich war im Urlaub und hatte Sonnenbrand-ergo ausreichend Gelegenheit Produkte zu testen. Die schlechte Nachricht: Ich war im Urlaub. Und er ist nun vorbei!

Mein Gepäck besteht stets aus wenig Kleidung und viel schwerer Kosmetik. Da verfluche ich Dr. Hauschka mit den Glasflakons, den bei längeren Reisen reichen die Kleingrössen/Probiergrössen bei weitem nicht aus, und zwei oder drei davon schlagen zu sehr ins Geld. Aber – wer Naturkosmetik liebt und braucht, kann nun ein paar limitierte Produkte von Dr. Hauschka bunkern (und die Verpackungen nachfüllen…).

Endlich gibt es eine Sprühflasche mit 30ml und eine Reinigungsmilch mit 30 ml (limitierte Sondergrössen,preislich aber sehr in Ordnung) – wobei man eine Flasche Gesichtsöl auch umfüllen könnte. Aber auf die Idee bin selbst ich nicht gekommen. Tuben, lieber Dr. Hauschka, wären auch langsam mal für die Bodylotions angebracht! Zum Thema umweltfreundlich und so…

Sehr empfehlenswert sind folgende Produkte, die auf gar keinen Fall in Eurem Urlaubssortiment fehlen dürfen:

– Dr. Hauschka Revitalpackung. Nach dem herrlichen Sonnenbrand, den ich mir auf den Schultern zuzog, war das die Rettung schlechthin. Überhaupt profitiert unreine Haut, die in der Sonne blüht und gleichzeitig austrocknet, gut und gerne von einer Maske am Abend. Wer dazu ein bissel Aloe Vera mischt, wird sich im Himmel wähnen.
– Dr. Hauschka Rosencreme. Ebenfalls für abends nach dem Sonnenbad eine echte Erholung für die Haut. Darunter muss unbedingt ein gutes und mildes Gesichtswasser. Mit dieser eher fettigen Variante einer Creme sollte man sich tagsüber allerdings sehr dünn eincremen, zumindest bei Mischhaut oder unreiner Haut.
– Primavera Bodylotion im Plastikspender. Zum einen leicht im Gepäck, zum anderen mit 200ml gut ausreichend für 2 Personen, die sich jeden Tag eincremen. Die sehr trockene Haut zu pflegen ist bei Hitze schwierig – alles schmiert oder ist schlicht und einfach zu wenig. Da empfehle ich die Rose-Sanddorn Bodylotion (happig mit 20 Euro!), die unglaublich schnell einzieht, und dennoch gut pflegt, ohne zu kleben. Wer eine dickere oder reichhaltigere Konsistenz nimmt, wird kleben. Bäh.
– Weleda Calendula Dusch&Waschgel. Der Evergreen in unserem Bad, reinigt sehr schonend Haut und Haar, bei Männlein wie Weiblein – ergo braucht es exakt eine Tube zum Teilen ins Gepäck.

Und weshalb solltet Ihr Euch mit dem Zeug abschleppen? Nicht nur weil die Sachen gut sind, sondern weil sie an den meisten (Urlaubs-)Orten Mangelware sind.

Wer auf konventionelle Kosmetik schwört, kann sich mit Clinique eindecken, z.B. Bodylotion mit SPF 15 (ölfrei, für Gesicht und Körper geeignet) – die Bestseller Marke schlechthin aus dem Anti-Sonnen-Sortiment. Allerdings würde ich eher auf den Rabatt in der heimischen Stammparfümerie zurückgreifen, denn Duty-Free Shops sparen wenig bis nichts ein, wenn man in der EU bleibt. Dafür findet man dort vergriffene Schätze (Chanel Nagellack!) und die eine oder andere nette Palette.

Flattr this!

6 Gedanken zu „Unterwegs mit Dr. Hauschka und andere gute Urlaubsmitnehmsel aus der Naturkosmetikecke

  1. Ich bin beruflich viel unterwegs. Irgendwann wurden mir Kleingrößen zu teuer und seitdem wird alles in die verschiedengrossen Fläschchen, Tuben und Tiegelchen von Muji umgefüllt. Sehr zu empfehlen, weil die eben auch weniger als 100ml Fläschchen haben im Gegensatz zu Dm und Co.

  2. Gerade auf Reisen habe ich – schwer hin oder her – gerne meine vertrautn und sehr bewährten Hauschka-Sachen dabei. Weil sie mir da einfach besonders gut tun und mich bei Anstrengungen aufpeppen. Bei der Gesichtspflege nehme ich die normalen Sachen aus dem Bad mit (Rosencreme, Tonikum, Waschcreme und Reinigungsmilch), eine Tube Duschgel und die Körperpflege sowie Masken kommen als Mini-Größen oder als “Pröbchen” mit. Damit werde ich beim Kauf eigentlich immer gut versorgt und ich sammel sie halt fürs Verreisen!

  3. Hallo Andrea,
    das ist ja bewunderswert, wie schaffst Du das, wenig Kleidung im Urlaub? Bei mir es gerade anders rum, ich schleppe immer viel zu viel mit, kann mich nie entscheiden, und dann noch dieses ultra schwere Wasch-/Cremezeugs, was ist der Trick bei Deiner Kleidungsbeschränkung, zumal man ja auch im sonnigen Süden immer Langhose/Warmpulli mitnehmen sollte, feste Schuhe, etc. etc. Alleine das schluckt ja schon immer so viel Platz, zumindestens bei Schuhgröße 42….

    1. Ich bin der Combo-King! Ich habe ja auch insgesamt für eine Frau wenig Sachen.Aber mit Strickjacken und Tüchern bleibt man warm und ist auch optisch immer ein bisschen anders unterwegs. Life is Cheap it’s the accessoires that kill you… 😀

  4. Wie funktioniert denn das Weleda Waschgel so für die Haare? Oder nimmst du es dafür nicht? Falls nein, ist Monsieur zufrieden? Ich liebäugle nämlich schon lange damit..

    1. Sophie: Das Baby Calendula Gedöns nehmen wir beide, es macht die Haare recht weich aber sonst ist es super. Ich muss jeden tag Haare waschen daher ist es genau richtig, schön mild eben. Seine herrschaft nimmt es schon ewig, aber immer abwechselnd mit anderen Produkten. Er hat sehr helle Haut und benutzt es mit Vorliebe als 2in1 Duschgel Shampoo Gedöns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge