CHANEL 475 Dragon Nagellack – blutrot, vampy und mega haltbar

Ganz klar ist roter Nagellack etwas, das frau ganz schnell anzieht und ganz schnell elegant aussehen lässt. Es braucht dann kein großes Make-up oder aufwendiges Outfit mehr – werden dazu gepflegte kurze Nägel gepaart, sieht es auch nicht zu trutschig aus.

Wird der Nagellack dazu mit einem passenden Lippenstift gepaart, ist das mehr als nur männermordend. Selbst mein Chef sprach mich an – ob ich irgendwelche Mordpläne hätte oder ob ich es mir mit der Hochzeit doch überlegt hätte.
Roter Lippenstift – das knallt mit rotem Nagellack zum Quadrat!

Rottöne gibt es nun wie Sand am Meer – es muss nicht Chanel sein. L’Oreal hat ein schönes, klassisches Rot, ja beinahe jeder Hersteller kann mit einem Rotton aufwarten. Knapp 23 Euro kostet die Chemiepampe nun, und das ist einfach frech. Wobei – in diesem Fall stimmt die Qualität, das ist bei Chanel auch nicht immer gesagt.

Der Lack hat mit Überlack fast eine Woche gehalten – kochen, abwaschen und putzen inklusive. Damit erwies er sich als bester seiner Zunft (habe nur Chanel Nagellacke). Allerdings ist die Farbe nicht so besonders – ich habe noch meiner Freundin Paradoxial angedreht, der sah dann doch ganz toll aus – wirklich besonders und mit keinem anderen von den vielen anderen Anbietern zu vergleichen.

Eigentlich suchte ich einen zum Kanebo Tsuyabi passenden Nagellack – Dragon passt hingegen wie Faust aufs Auge zu Dr. Hauschka No. 6 oder aber zu Shiseido RD 514 Dragon (hier alle drei zum Vergleich). Was mir vorschwebte war ein Lack namens Coromandel – den gibt es aber nicht mehr.

Für 23 Euro bekommt man einen sehr guten Lack, der sich gut auftragen lässt, gut trocknet und lange hält. Chanel at it’s best.

Hier habe ich im Freizeitlook mit einem zufällig passenden Oberteil kombiniert… Lippenstift ist Dragon (Shiseido), Nagellack ist Dragon (Chanel).

Flattr this!

32 Gedanken zu „CHANEL 475 Dragon Nagellack – blutrot, vampy und mega haltbar

  1. Yeah, Rot ist geil! Ich trage auch gerade ein klassisches Rot auf den Nägeln, allerdings von Catrice.
    Weißt du was, Coromandel finde ich auch total abgefahren, aber leider ist der Zug schon …
    Zu spät dran. Frechheit, so einen Klassiker aus dem Sortiment zu nehmen.

    1. Wie , man kann Coromandel noch bekommen? Es ist genau die Farbe für dieHochzeit – wenn die Wäsche ausverkauft ist, der Nagellack discontinued… soll man das doch alles kriegen können?!

  2. rote lippenstift steht dir sehr!!!! tolle kombi.
    mir dagegen gar nicht, also lass ich das. aber rosa lippenstift + rosa nagellack find ich gut

    1. Lilalaura – ja, eine Leserin hat ihn für mich besorgt! HURRA! Habe ihn im Laden nicht mehr gesehen, durch Zufall in einem Blog als Vergleich zu Dragon. Coromandel war das, was ich eigentlich gesucht habe. Fire ginge auch aber hat eine schlechte Deckkraft und ich mag dezenten Glimmer.

  3. Hm, jetzt denk ich wieder drüber mir den Dragon zukaufen (vielen Dank dafür 😉 ). Eigentlich meinte ich, dass der Lotus Rouge reicht :).

  4. ganz ehrlich – ich versteh gar nicht, dass das nicht dein alltagslook ist. rote lippen stehen dir tausend mal besser als viele deiner dezenten alltagslooks. du bist halt ein winter andreea, und somit zum wow-auftritt verdammt 😉
    ich bin ja so ein typischer mittlerer sommer und kann gut mauschelfarben tragen – trag zwar auch gern rote lippen, aber das wirkt dann gleich immer so “krawumm”. von daher: mut zur farbe 🙂

    1. Kaddi? – hm, ich traue mich gar nicht, das habe ich dieses Jahr exakt dreimal getragen und dann immer nur zum Friseur (warum auch immer…) jedenfalls ist die Kombi dicke Stiefel, derbe Strickjacke und roter Lippi ziemlich cool. Aber alles andere sieht ein wenig aufgesetzt aus?! Ich kann es heute nochmal probieren… ich trage rote Lippen nur wenn meine Haut gut ist, auf der anderen Seite ist das etwas auch wenn die Haut nicht so gut ist weil alles andere zurücktritt.

    1. M: Dragon? Ich bin ja böse auf Chanel weil sie die Blogger in DE so dermassen aussen vor lassen (wobei-ich kann es auch nachvollziehen!) und will nix mehr von Chanel kaufen. Nur noch 😉 *lol* Lippenstifte, ein Blush?! Lohnt sich das? Und natürlich die ganzen LEs…
      Ich war von der Qualität dieses Lacks begeistert. Dazu habe ich nur meinen üblichen Klarlack von Roche posay benutzt weil ich den auch gut vertrage und nicht so teuer ist, aber wer noch mit einem guten Finish rübergeht müsste da noch länger Freude dran haben. Kurze Nägel sind auch gut.
      Die Farbe ist gut weil man sich sonst kaum noch schminkt – wäre zu viel. Man ist einfach… “angezogen”. Auf den Füßen sieht es sowieso ganz toll aus, aber bei mir ist alles dunkle gut weil ich so blass bin.

      Ob ich noch zum roten Lippenstift komme? Mir steht diese unsägliche Farbe die rosa-pink-korall kalt ist, die nur Omis tragen. Ein leuchtendes, helles Roserot. Die Farbe ist so auffällig wie Ritrot aber passt in mein Gesicht wie… Arsch auf Eimer sagt der Hamburger. Allerdings finde ich es an mir derzeit oder schon länger! zu kreischig.

  5. Dragon hab ich, aber Coromandel finde ich gaaaanzz plötzlich toll ;-). Ich habe vor Kurzem nach dem perfekten Rot für meine Nägel gesucht und auf ein Rat mich für Dragon entschieden. Ja über CHANEL hab ich hier im Netz einiges gelesen, wobei der Kundendienst echt toll ist. Hmm, sollen wir CHANEL boykottieren ???

    1. Nein, wir boykottieren Chanel natürlich nicht, es widerspricht unserer Sucht 😉 aber die Lidschatten könnten sie mal wie in Amerika anbieten, die sind viel besser! Ich kann ohne Chanel Lippenstift und Nagellack ja schlecht noch was werden… und meine Mum bekommt auch nur ihre Chanel Lippenstifte.

  6. zum thema chanel: zum glück war mir chanel nie wirklich sympathisch, aber boykottieren werde ich jetzt nicht. die lidschatten, blushes, foundatins interessieren mich eh nicht, für mich war chanel eh schon immer eine reine lippen-produkte-firma – und duft! dann doch lieber was von shiseido (die firma hast du uns ja zurecht sehr schmackhaft gemacht) oder ein quint von dior (hab ich schn yeah). oder ein fluid sheer von armani, das werd ich mir in den staaten holen 🙂

    1. Kaddi – ein yay für die Lippies – und ein Chane Quad aus den Staaten lohnt sich auch, wegen den Texturen und weil die Farben echt schön sind in der Kombi! Shiseido mit Dick Page ist definitiv genial – alle meine Mädels warne begeistert von den Augen e/s und ich liebe einfach deren Tragbarkeit und Technik aus 3 Farben sechs machen zu können!

  7. hey war ironisch gemeint, ich mag obwohl ich den 4 er Lidschatten nicht vertrage deren Farben. Ich habe taupe gris, die Palette aus dem Frühling und ich liebe sie abgöttisch. Wenn meine Augen mir irgendwann abfallen werden dann bin ich selbst schuld 😉

  8. Hallo Andrea,
    Du, weil Du jetzt die Haltbarkeit so betonst, das ist das Stichwort: welche Firmen kannst Du denn hier empfehlen, ich bin “Handarbeiterin” und lackiere deshalb nicht, weil ich das Gefühl habe, der Lack hält oft nicht mal einen Arbeitstag durch. Gibt es denn außer Chanel noch preisgünstigeres? Ich weiß ja, Du willst und darfst keine Werbung machen, aber wenn ich da vor Paletten Art Deco, Make Up Factory, Lancome, etc. stehe, weiß ich echt nicht, was tun….Und ich wäre auch gerne mal so schön bunt an den Händen…

    Danke für sachdienliche Hinweise

    1. Liebe Martina, ich denke Nagellack muss nicht teuer sein! Ich vertrage viele nicht mehr wegen dem Toluol, daher beschränke ich mich auf CHanel, was zwar genauso übel riecht, aber aus irgendeinem Grund keinen Ausschlag verursacht.

      Der Trick ist, egal was du benutzt, alles gut trocknen zu lassen und dann mit einem Klarlack nochmal drüber zu gehen. Ich fand OPI gut für 15 Euor zwar auch teuer, aber es ist viel drin und die Qualität ist auch gut. Allerdings finde ich L’Oreal auch gut, Nivea Bambus war super, Manhattan hat auch gute Lacke. Leider kommt es häufig auf die einzelnen Farben an, aber du kannst auch mit Drogerie glücklich werden, es muss kein 23 Euro Lack sein.
      Bei den roten Lacken sehe ich nicht viel Unterschied, nur Kultfarben wir Paradoxial von Chanel konnten nicht nachgemacht werden.
      Dior soll toll sein, aber auch teuer – hm, fang mit Manhattan an und teste Dich durch. Hauptsache – Lack drüber, dann hält er auch. Ich nehme einen günstigen Überlack und nicht den von Chanel übrigens…

      Vielleicht können sich die anderen Expertinnen äußern?

      Ach ja – kurze Nägel sind auch besser wenn man lackiert.

  9. Danke, liebe Andrea.
    Also, im Gegensatz zu meinen Fußnägeln , die katastrophal lansam wachsen, eigentlich so gar nicht und mit denen ich immer Probleme habe, wachsen meine Fingernägel schnell und sind nie so richtig kurz. Das mag ich nicht.
    Aber sooo lang auch wieder nicht.
    Bin natürlich ein höchst ungeduldiger Mensch und das mit dem lange trocknen lassen und mit dem Überlack hat bislang nie geklappt.
    Nachdem ich aber Büntes recht gerne mag (bin eine Wasserfrau die nehmen es ja mit der drei Farben Regel nicht so genau), möchte ich wenigstens mal einen Lackierversuch starten. Und mich dazu im Müller Drogeriemarkt oder im dm oder bei der Apotheke (die führt Art deco, der ist , glaub ich , auch nicht sooo teuer) mal informieren.
    Vom Typ her bin ich so der typische Sommer, straßenköteraschfarbene Haare (vereinzelt schon grau) und vom Teint her schreckliche Couperose, von daher stehen mir so pastellige Mauschelfarben auch am besten, sog. non-colours, wobei ich auch Frau LilaRosaFlieder genannt werde, mit der Zeit nervt das dann ein wenig und ab und an trage ich auch mal kräftige Töne, schwarz oder grün oder so, aber ich finde, da kommt die Couperose noch stärker zur Geltung, vorteilhafter sind auf alle Fälle alle lilarosaflieder und vor allem NUDE-Töne, früher sagte man wohl rosenholz dazu? Und natürlich grau, Kiesel, auch anthra geht noch, das aber dann eher im Winter…
    Grüßis aus dem wilden Süden…
    die Martina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge