BIOTHERM Eau de Vanessa Bruno – weisser die Engel nie singen

Was? Engel, die weiß singen? Genau das nicht – ich will heute ein Mittelding zwischen Lob und Verriss abliefern.
Lob für einen gutgemachten, schönen und absolut eingängigen Duft, der auch noch adrett verpackt ist, und Verriss für eine Nicht-Originelle Plastikorgie.

Dazu muss ich allerdings sagen dass ich solche Düfte prinzipiell nicht mehr mag – diesen mochte ich zumindest kurz, bis es zur Plastikorgie kam. Diese Plastikorgie ist eine olfaktorische, und keine verpackungstechnische. Weiterlesen…

Flattr this!

AVEDA hat nachhaltige Weihnachtsgeschenke – we like!

Time For Grounding Is A Gift
Avedas Signature Holiday Sojawachskerze mit 100% kontrolliert biologischen ätherischen Ölen aus Zimt, Vanille und Vetiver in einem 100% post-consumer recyceltem (PCR), bernsteinfarbenen Glas. Verströmt für die Weihnachtszeit ein angenehmes, süßlich-würziges Aroma.
Die Sojawachskerze ist verpackt in einer wieder verwendbaren Geschenkbox mit Lokta-Papier.
Empfohlener Verkaufspreis: € 29,-

Via Aveda.

Und abgesehen von der Kerze, gefällt mir das hier auch richtig gut:

Aveda initiierte die Partnerschaft mit den nepalesischen Gemeinden bereits im Jahr 2002 und hat diese
seitdem weiter ausgebaut und gestärkt. Um die Bewohner beim Aufbau eines nachhaltigen, lokalen Business
zu unterstützen, sind die Weihnachtssets schon im vierten Jahr mit traditionellem Lokta-Papier überzogen.
Dadurch wurden mehr als 3.800 Arbeitsplätze im Bereich der Papierherstellung geschaffen und 1.000
Familien unterstützt. Diese Familien erhalten das nötige Einkommen, um sich Essen und Kleidung zu kaufen,
undichte Dächer zu reparieren und ihre Kinder zur Schule zu schicken.
Bei der Beschaffung des Lokta-Papiers arbeitet Aveda eng mit Himalayan Bio Trade, einem Zusammenschluss aus NGOs und einheimischen Unternehmen aus Nepal, zusammen. Das Lokta-Papier von Himalayan Bio Trade stammt aus FSC (Forest Stewardship Council) zertifizierten Wäldern. Diese Zertifizierung garantiert einen verantwortungsbewussten Umgang mit den Wäldern. Mithilfe dieses Projektes ist es den nepalesischen Gemeinden gelungen, 13.759 Hektar kontrolliert biologischen, FSC-zertifizierten Waldes wiederzugewinnen, zu schützen und vor der Rodung zu retten. So konnte zusätzlich der schrumpfenden Zahl von Schneeleoparden und anderer vom Aussterben bedrohter Tiere der Region entgegen gewirkt werden. Aus diesem Grund wurde Himalayan Bio Trade mit dem Wildlife Friendly Certificate3 ausgezeichnet.

http://www.himalayanbiotrade.com/
http://www.wildlifefriendly.org/

Einziges was ich hoffe…. ist, dass mit dem “nachhaltigen Business” nicht gemeint ist, dass die Menschen Mikrokredite erhalten, mit denen sie sich hoffnungslos verschulden, um so schon mal ins “kapitalistische” Bankwesen eingeführt zu werden. Wäre ja zu bitter…

Flattr this!

Lieblingsoutfit, GIORGIO ARMANI Eyes to Kill Stretch und Sheer Blush No. 2

Geschniegelt mit Bluse und Jackett – ausgerechnet an einem sog. casual friday! Eigentlich hatte ich mich für meine Freundin schön gemacht, mit der ich mich dann aber erst am Samstag traf. Zu so viel schwarz wählte ich ein ganz zartes, frisches Make-up und testete noch nebenbei die neue Eyes to Kill Stretch bla bla, die irre lange Wimpern machen soll. Tut sie auch.
Weiterlesen…

Flattr this!

Die Winterbraut – ein monochromes Make-up von Giorgio Armani Make-up

Vielleicht bin ich etwa eigen, aber ein monochromes Make-up für meine Hochzeit heißt für mich auch konsequent die Produkte eines Herstellers zu benutzen. Ganz klappt es nicht, da mir einige Produkte fehlen… sie sind einfach nicht erhältlich!

Doch was hat mir (farblich) den perfekten Teint geschenkt, bringt die Augenfarbe zum flimmern und betont dezent die Lippen – wie man es hier halbwegs erkennen kann (Betonung auf halbwegs…)?

Weiterlesen…

Flattr this!

INTELLIGENT NUTRIENTS Anti Aging Total Body Elixir AWAKEN – und Attune, Nurture, Restore, Focus und Seductive

Die PR Firmen sind nahezu bösartig – sie schicken einem ein supergutes, superschönes Produkt zu. Teuer, klar. Und dazu eine Pressemappe, wo die anderen superschönen, superguten Produkte (noch teurer) beschreiben sind. Während man also schon dem Muster völlig verfallen ist, überlegt man sich welche Bank für ein Raubüberfall am ehesten lohnt, um am besten die gesamte Linie zu benutzen und zu rezensieren. Denn – ich benutze den Kram doch tatsächlich!

Auch dieses ist ein Muster – erst dachte ich, nett, das könnte ich doch verlosen. Leider habe ich mal dran gerochen und… nee, das kriegt ihr nicht. Meins, weil es so so so verdammt gut riecht und weil es eh gut IST.

Aber hey – Weihnachten naht, vielleicht sponsert die Firma ein Geschenk für meine LeserInnen? Ihr hättet es verdient! Und ich erst 😉 Weiterlesen…

Flattr this!

Die Winterbraut – laut Vorschlag der Leserin Annais

EDIT: Und was ist es an Make-up? Die Auflösung lest ihr später!

Das ist es – kann sicher noch überarbeitet werden, aber im Großen und Ganzen ist es das, was ich mir unter ein perfektes Make-up vorstelle. Es ist da, es macht schön, es macht frisch, aber es fällt nicht als solches auf. Ich werde es noch tausend mal schminken, bis ich die perfekte Variation habe und den besten Ton für die Lippen, aber das ist wohl das, was ich gesucht habe. Als ich im Spiegel geschaut habe, wusste ich es.

Es wird im Dezember ja ein wenig anders aussehen weil das Licht kälter ist – Schnee?!

Ich habe mich aber immer noch nicht für oder gegen einen professionellen Photographen entschieden. Was sagt Ihr?

Und ja, die Bilder!! Schlecht wie immer – ich sage es euch… Weiterlesen…

Flattr this!

Winterbraut – Make-up erste Runde

Unterwegs in der Stammparfümerie auf der Suche nach einem aufhellenden Lidschatten (Fehlanzeige!). Endete damit, dass der Bräutigam in spe sagte: Dunkle Augen passen viel besser zu Dir.

Das hielt ich regelrecht für einen gottgegebenen Hinweis auf mein Braut-Make-up.

Nun, das Kleid ist noch nicht fertig, egal, ich hätte Ersatz, es wird zu kalt für “Schuhe” sein und ich werde daher zum 60er Jahre Look UGGS tragen (immerhin farblich passend und das sieht doch keiner unter dem Tische!) und der Bräutigam… nun, der hat immerhin eine rote Krawatte. Hurra. Männer! Weiterlesen…

Flattr this!