TOM FORD BEAUTY Flamingo Lippenstift

Barbie hat angerufen und möchte ihren Lippenstift wieder haben! Im Ernst, mit dem richtigen Hautunterton ist das ein ganz toller Lippenstift. Die Textur ist mit einer der besten, die ich bislang getestet habe – eher matt, sehr cremig, deckend und weich. Hammer.
Allerdings fand ich ihn an mir sehr pink, während er auf rosiger Haut einfach nur edel und rosa aussieht.

Ich bin übrigens ohne Foundation und meine Haut sieht wirklich so schlimm aus. Eigentlich kann man sich Make-up dann schenken, aber will ich das? Nö!

Der ungeliebte Vogel steht zum Verkauf für 40 Euro plus Briefporto. Nur einmal verwendet. Wer jetzt sagt boah teuer – die Lippenstifte kosten jetzt 50 Euro. Ich sag ja nur…

Flattr this!

Rosenholz – Lippenstifte

Okay, ich besitze zu viele Lippenstifte. Ich benutze sie auch! Und ich habe auch ausgemistet, wenn ich die auch nicht losgeworden bin. In meinem privaten Umfeld ist schminken das, was bei mir als Rest nach dem Abschminken zurückbleibt, und so kann ich auch als schlechtes Vorbild nicht ausreichend dazu inspirieren, diese drei anderthalb Minuten in sich selbst zu investieren. Zeit ist ein Faktor und sich den Kopf darüber zerbrechen ebenfalls.

Machen wir es doch einfach – ein Lippenstift, der immer passt und immer geht, der gepflegt wirkt aber nicht aufdringlich und der zaubern kann. Ein No-Brainer. Was ist das Stichwort?

Nein, nicht nude. Nein, nicht Lipgloss! Wollt ihr mich veräppeln? Nein, auch kein getönter Labello. Jetzt mal im Ernst.

ROSENHOLZ! Rosenholz kann zaubern! Diese eierlegende Wollmilchsau kommt in den unterschiedlichsten Ausprägungen daher (ähnlich wie Meisenvögel LOL) und kann daher, richtig ausgesucht, zaubern.

Weiterlesen…

Flattr this!

TOM FORD Orchid Soleil

Oh. mein. Gott. Ich habe schon Black Orchid besessen und einen Flanker davon, nun traf Orchid Soleil ein und erinnerte mich an die Quintessenz von Tom Fords Marketing.

Sex.

tom-ford-soleil-orchid-review

Der Duft ist wie Rihanna und sie hätte als Gesicht dazu wudnerbar gepasst: Irre, aufdringlich, sexy aber immer an der Grenze zu billig. Wie sie es schafft, viel nackter und aufdringlicher als ein Sexworker rumzulaufen und dabei völlig abgeklärt wirkt, ist mir ein Rästel. In ihrer Filterblase geht einiges?! Rihanna hat der ganzen Welt ihren nackten Arsch gezeigt (und das meine ich nicht sinnbildlich!) und wurde dafür abgefeiert wie nix! Das muss man erst schaffen und das ringt mir Respekt ab.
Mit zwei erhobenen Mittelfingern läuft sie also durch die Welt, behütet durch das viele Geld, die viele Arbeit ergo ihrer künstlerischen Tätigkeit, und wenn sie ein Parfum tragen würde, dann wäre Orchid Soleil ihr Ding.
Der Flakon inszeniert in BLING BLING Roségold, der Duft schwulstig und floral-feminin, kurz davor ins billig-vanillige zu kippen, und jede Menge wabbernde Erotik.

Wie der Duft als Sommerduft lanciert wurde ist mir schleierhaft, denn er ist schwer. Und süß. Ich mag das in sehr warmen Wetter und benutze da gerne würzige Orientalen, die dann ganz anders als im Winter zur Geltung kommen, jedoch fehlen mir hier einfach die Gewürze und die Raffinesse…
Das hier ist eher Sex on the Beach: Schmeckt fruchtig, knallt auch ordentlich. Allerdings kein Coktail mit Klasse.
Einzelne Duftnoten kann ich nicht ausmachen, es ist eine recht diffuse “blurry” Komposition – frisch aufgesprüht auf Papier dominiert eine holzige Veilchen-Note, angeblich Tuberose und Lilie, die einigermaßen an den Originalduft erinnert. Der Duft entwickelt sich kaum und wird nur noch flacher und süßer, wie my little pony in einer Dessert – Theke.

Insgesamt kann der Duft dem Original nicht das Wasser reichen, und das ist auch okay, Fans wird es trotzdem finden. Die hard Fans von Süßkram werden hier auf alle Fälle glücklich, da ich mich nicht entsinne so eine blumig-süße Bombe auf den Mainstream-Markt in letzter Zeit gerochen zu haben.

Von mir diesmal keine Begeisterung. Und das obwohl ich derzeit Serge Lutens’ Bois Vanillé verwende, das Zuckerwasser schlechthin!

Um die 70 Euro – und Achtung: Tom Fords VELVET ORCHID Flanker ist jetzt erhältlich und klingt interessant!

Flattr this!

Neues aus dem Hause Shiseido, Hermès, Clinique, Bobbi Brown

Shiseido hat Laura Mercier aufgekauft. Ich mag Laura Mercier einigermaßen, hoffe dass die Texturen und die Farben besser werden.
Shiseido wird neue Lippenstifte namens ROUGE ROUGE herausbringen, alles neue Rottöne und eine an Tatcha erinnernde Verpackung. Ich habe bereits bei dem Global Make-up Artist Dick Page schon einiges erhascht und bin äußerst interessiert. Allerdings weiß ich nicht, wann diese in Deutschland auftauchen.
Hier mehr:http://www.beautyalmanac.com/article/shiseido-to-launch-rouge-rouge-lipstick/2897

Es kommt eine neuer Duft von Hermès raus! In der regulären Linie, also nicht boutique-exklusiv. Kreiert von den neuen Nase des Hauses, Christine Nagel, solles ein Orientale (?!) mit Rose, Leder, Quitte und Saffran werden. Der Flakon erinnert an einen Steigbügel, ergo der Name: Galop d’Hermès. Nicht meins, aber was zählt ist der Duft, und ich bin SO gespannt wie ein Flitzebogen! Dieses Jahr habe ich keinen neuen Duft gefunden, stattdessen einiges nachgekauft (Hermès) und aufgebraucht (Hermès) und wollte in Rose Ikebana investieren. Allerdings sind 300 Euro für Parfum dann doch recht viel, zumal ich etliche andere Düfte parallel verwende.

Clinique bringt eine Cushion Foundation heraus. Der Trend ist an mir vorbeigegangen, da ich schlichtweg keine Foundation verwende. Das einzige, was dem am nächsten kam, war die gut deckende CC Cream von Bobbi Brown, wo die Farbe gut passte. Cliniques BB und CC sind 1A, genau wie die tausend anderen Foundation die sie haben, allerdings sind die Farben nicht perfekt für mich. EDIT: Cushion hat ausserdem L’Oréal, Lancôme, und sogar Dior.

BOBBI BROWN hat seine Reihe der LUXE Lippenstifte, die ich sehr gerne mag, mit neuen Farben erweitert.
Wer direkt in deren Online-Shop vielleicht noch die eine andere woanders nicht mehr erhältliche LE ergattern möchte, kann bei Mehrnaz einen Code für zehn Prozent Rabatt ergattern:
http://www.shoplemonde.de/de/2016/08/03/drei-looks-mit-bobbi-brown/
Das ist übrigens eine total nette Bloggerin, die ich zufällig mal kurz kennengelernt habe.

EDIT: Tom Ford Waterproof Foundation Concealer. Eine Tube! Schnöde Tube (mit 30 ml drin, immerhin) und wird etwas 70 Euro kosten. Puh.

Es gibt also schon noch ein paar Neuigkeiten, die mich in den Laden trieben könnten… derweil habe ich mir in letzter Zeit keine Schminksachen gekauft, sondern mal wieder die überquellenden Schubladen aufgemacht und vergessene Schätze entdeckt. Roten Lippenstift trage ich auch nicht mehr, dafür sommerliche schmoky ayz… Falls jemand den Sommer gesehen hat – bestellt ihm einen schönen Mittelfinger. Danke!!

Flattr this!

TOM FORD Lip Contour Duo

Endlich, es wurde auch mal Zeit – wer Fan ist, wird auch zugreifen und sich einen Lipliner mit Gedöns dran für etwa 50 Ocken gönnen. Weil – TOM FORD ey!

Dabei handelt es sich um einen Lipliner, den man übrigens in jeglichem Preisbereich für einen guten Preis bekommen kann, von Bobbi Brown oder einfach aus der Drogerie, als Naturkosmetik oder von Urban Decay in transparent. Dazu bekommt man eine Art Lippenpflegestift mit jeder Menge Farbe – mein Favorit ist die 02 in rosa-neutral und 06 im warmen Rot. Die Farben verbleiben im Lippenstift-Schema von Tom Ford und so könnte man sicher für jede Farbfamilie sich so einen Stift anschaffen?! Was sind schon fünfzig Euro. Immerhin bekommt man zwei Produkte…

Übrigens: Der Pflegestift wird unten reingesteckt, während der Liner oben zum aufdrehen ist. Die Verpackung dürfte das teuerste am Produkt sein.

Sind wir Lemminge? JA! Wollen wir es haben? JA! Und warum? Weil wir es können!!

Hier gibt es swatches…:

http://www.reallyree.com/2016/06/tom-ford-lip-contour-duo-swatches.html

Flattr this!

TOM FORD BEAUTY – Orchid Herbst 2016 LE

Ein von TOM FORD (@tomford) gepostetes Foto am

Keine Ahnung wie die Kollektion tatsächlich heißt, aber sie gefällt durch die schöne, gerillte Verpackung, ganz wie der Flakon – und diese Lippenstifte erst!!
Also, die Kollektion heißt Orchid nach dem berühmten, ersten Parfum Black Orchid und es gibt jeweils zwei Produkte: Lippenstift, einen Finishing Puder und ein Döschen mit Cremeparfum. Die Lippenstifte werden über 50 Euro kosten…
Die Verpackungen sind jeweils schwarz oder dunkelviolett gerillt. Schon ganz schon schön!

Erste Swatches gibt es hier:
http://www.reallyree.com/2016/06/tom-ford-velvet-bloom-collection-swatches.html

Flattr this!

TOM FORD BEAUTY Soleil Compact, Pipa, Aphrodite und Temptation Waits

Gebündelt!

Das große, fette Compact ist schon ganz geil, aber es gibt einige Kritikpunkte: Schwierig aufzunehmen, der Highlighter ist sehr dezent bis unsichtbar, der Bronzer arg trocken und das Rouge nicht in gewohnter samtiger Qualität. Aber Obacht – für den Sommer sind genau diese trockenen, matten Texturen perfekt. Ölige Haut wird danken! Zudem sind die Farben schon verdammt gut ausgewählt. Man muss ja auch einen Hunni dafür hinblättern, da darf es ein wenig mehr sein. Bei 21 Gramm Inhalt übrigens ist da ein MEHR drinnen…
Weiterlesen…

Flattr this!

TOM FORD BEAUTY Sommer Kollektion 2016 Vorschau

Schon alleine die Verpackungen sind sommerlich und sexy. Geil! Ich habe diese zwei Schätze schon mal abgebildet und auch schon verwendet, ich habe ein Moisture Core und die Palette mit Blush, Bronzer und Highlighter. Tatsächlich habe ich in letzter Zeit auch fast nix gekauft, war sehr brav also, und habe fleißig meine Sachen aufgebraucht. Rote und orangene Lippenstifte bis der Arzt kommt.

Leiderleider hat Tom Ford diesmal nix rotes und so griff ich zum üblichen Beuteschema: Pink, YLBB und Korall. Rechts oben im Bild ist Aphrodite, ein sommerliches dezentes Fuchsia, links unten im Bild Temptation Waits, das mit Schimmer und einem violetten Unterton einen sehr sommerlichen und sexy Look zaubert, vor allem wenn man sommerlich KALKWEISS ist.
Die Lippenstifte halten sehr gut trotz der dünnen Textur; interessant sind auch die MoistureCore Lippenstifte, die mit Farbe, Schimmer und Pflege bei gutem Halt aufwarten. Die Textur ist wirklich gelungen!

…leider leider sind die Farben totalmente tragbar und langweilig. Bislang für mich ein absolutes Kaufargument, aber nun, da ich fast die komplette Kollektion habe, gelüstet es mir dann doch noch nach ein wenig KRAWUMM.

Ach, und die Preise sind wirklich hoch. Ich weiß um die Qualität und verwende das Zeug täglich, muss aber sagen, dass ich an die Grenze komme, wenn es dreistellig wird. Seufz.

Tragebilder und swatches kommen.

Flattr this!