Kurze Haare sind umweltfreundlich

Kein Scherz – duschen geht schneller, föhnen auch – wenn es nicht gleich ausfällt. Weniger Shampoo.
Das viele Geld beim Friseur fördert zudem die regionale Wirtschaft. Was will frau mehr?

Warum ich das getan habe weiß ich nicht, eine Woche ist rum und heute dachte ich – es sieht gut aus. Viele haben mir Komplimente gemacht, und einige haben nach dem Grund gefragt. Es ist kein Statement, oder vielleicht doch? Eine Bekannte erzählte, dass ihrer Erfahrung nach Frauen mit kurzen Haaren als dynamischer und tatkräftiger wahrgenommen werden. Sie selbst mag ihre kurzen Haare nicht, aufgrund der Struktur geht es aber nicht anders.

Ich wiederum werden häufiger angeschaut, das fällt schon auf. Gucke ich zurück, gucken Männer weg oder nach unten, Frauen lächeln. Aha! Weiterlesen…

Wie frau einen Pixie trägt

Emma Watson hat es getan – Haare ab, schnipp schnapp. Sie sieht verdammt gut aus damit, und da ich selbst kurze Haare trage, habe ich ein paar Tipps wie der Look gelingt. Ohne dass man mit „Herr“ angesprochen wird.

1. Augen – Augenbrauen formen, immer schminken. Mindestens Wimperntusche und ein glitzernder Nude-Lidschatten (z. B. Pfirsich, Sand, Platin)

2. Lippen – wenn schon keine Augenmalerei, dann wenigstens ein Gloss. Hauptsache feminin.

3. Kleidung – man kann lauter Männersachen tragen, aber dennoch feminin aussehen. Die Körperhaltung und der Gang machen es aus! Wer stolz, aufrecht und hüftwackelnd umherschreitet wird garantiert nicht für ein Kerl gehalten.

Die Haare sollte man immer ein wenig stylen, das trägt viel dazu gepflegt auszusehen. Eine schöne Haarfarbe und gesunder Glanz müssen übrigens nicht mit der Chemiekeule gezaubert werden!

Bild via Facebookprofil von Emma Watson herself.