Spenden für Promipranger.de

Die deutsche Klatschpostille Promipranger.de hat letztes Jahr erhebliche Kosten gehabt durch eine Abmahnung.

Das deutsche Gesetz ist in dieser Hinsicht einzig und allein dazu da, Anwälte zu bereichern. Das geht folgendermassen vor: Ich sehe ein Photo von mir im Netz, auf einer fremden Seite, rufe einen Anwalt an und lasse abmahnen ohne Vorwarnung. Das kostet mehrere tausend Euro, die der Anwalt einfach einsteckt. Ob die Abmahnung rechtens ist, kann man nur durch einen anderen Anwalt feststellen, der ja auch ein bisschen was kostet, also zahlt man lieber gleich.

Der kleine unschuldige Blogger vom Promipranger.de hat einen ebensolchen humorlosen Prominenten erwähnt und darf nun zahlen.

Auf meine Anregung hin gibt es endlich einen Spendenbutton!
…und zwar rechts oben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge