Mütter reiten auf Einhörner durch’s Kita-Land – …gute Dinge für die erste Zeit

…natürlich ist das nur eine subjektive Erfahrung – jedes Kind ist anders und jeder Lebensumstand sowieso. Dann ist es eh eine “Stilfrage” – ob man auf “öko”, Fisher-Price Plastikkacke oder Luxus schwört. Ich habe fast alles durch (bis auf die Plastikkacke, die kommt mir nicht ins Haus!!) und das habe ich gelernt: Nur öko ist auch nix, und teuer ist wie immer besser, und weniger geht auch nur wenn…

– man einen Wäschetrockner hat: Spart Unmengen an Kleidung, kostet aber in vernünftiger Energieeffizienzklasse und gerne von Miele leider locker ein Tausender. Beste Anschaffung überhaupt, weiche Wäsche, und alles schwuppdiwupp trocken. Die Stromrechnung muss man mit so einem guten Gerät dann auch nicht ganz so dolle fürchten.

– ein Mobile! Nicht unbedingt Plüschtiere, aber auf alle Fälle große Formen, bunt. Ich habe eins von Käthe Kruse (Alba, mit Uhus) und der Teddy liebt es heiß und innig, es geht aber auch günstiger. Bunte Pappe und Alufolie – aber wer hat schon Zeit dafür… Schön wenn das Baby was zu gucken hat – und frau ein wenig Ruhe.

– Ökokleidung? (M)Ein Reinfall. Alle Hess Natur Sachen waren ein Reinfall, ob Passform oder Qualität. Die Steiff und Petit Bateau Sachen hingegen sind für mehrere Generationen und vor allem: Sehr häufige Wäsche. Ich habe 2 oder 3 Sachen jeweils pro Größe, es reicht (Baby spuckt aber auch nicht). Da kann frau beruhigt auf Second Hand zurückgreifen.
ABER: Engel Natur ist dein Freund, und Cosilana – zwei deutsche Hersteller, die Wollsachen anbieten. Ziemlich teuer, aber sehr gut. Mit 2 Woll-Seidenbodys sind wir durch den Winter (Handwäsche, Heizung, trocken). Eine Wolldecke von Engel Natur für 40 Euro ist warm, weich und multifunktional. Meine Erfahrung: Nach Bedarf kaufen. Wie groß der Nachwuchs ist und welches Wetter grad draussen herrscht weiß Gott alleine, und so werden viele Anschaffungen (zu klein, zu dick der dünn, zu groß) vermieden, die dann neu oder einmal vorgewaschen gleich aussortiert werden. Und ach ja: Was man nicht! über den Kopf anziehen muss ist auch super.

– Gallseife. Dein Freund und Helfer und gerne von Sonett – damit habe ich wirklich jeden Fleck rausbekommen, früher schon, jetzt erst recht. Vergesst Dr. Beckmann – Sonett Gallseife ist der Fleckenkiller schlechthin! Gibt es auch in der Liter-Flasche – gerade bestellt… hilft gegen jede Scheiße. Achtung, keine Ironie.

– ein wirklich guter Still-Bh. …80 Euro – boah, ich habe geflucht! Klar, es musste schnell gehen, und im Laden hatten sie nur den. Marie Jo. Hach. Superhübsch, supergut, und superwichtig, da man sonst schlichtweg ausgeleierte Titten hat. Wie gesagt, er muss wirklich gut passen, und klar muss der nicht so teuer sein. Aber wenn nur ein teurer passt, dann einen kaufen und gut ist. Man trägt den nicht ewig, aber die kurze zeit muss er sitzen wie eine eins. Und weil man sich das Ding den ganzen Tag ja mit anguckt, ne…

– DIE Popo-Creme für Baby – und ich sage Euch: Hört auf mich. Ja, es gibt vieles, Lavera, Weleda, la la la Bübchen und dann gibt es Martina Gebhardt Super Protect. Ich habe in zwei Monaten nicht mal den Hauch von Röte auf Babys Po gesehen. Statt auszutrocknen, wie die anderen Cremes es leider dank Zink tun, hält es die Feuchtigkeit fern mit Lanolin. Ich habe zwei Tiegel auf Vorrat nachgekauft, das sagt alles…

– Spucktücher und Pucktücher. Erstere müssen nicht teuer sein (Die von Bellybutton kann ich leider nicht empfehlen, hübsch aber sehr schlechte Qualität für das, was ich da sonst gekauft habe… und sehr teuer!) und letztere habe ich von Aden+Anais für ebenfalls horrendes Geld gekauft, aber siehe da, sie taugen was, obwohl mir das Made in China Schild so gar nicht gefällt. 120cm Mulltücher mit Aufdruck – atmungsaktiv und groß genug, um den wedelnden und zappelnden Junior einzusperren (und siehe da, er beruhigt sich und schläft dann einfach ein, ein Wunder!! Hätte ich das früher gewusst…). Man kann mit sonstwas pucken, keine Frage, gerade im Winter, ein Stück Stoff tut es auch, aber wenn man schon Geld verbrennt…

– WAS GUTES FÜR DIE MUTTER – Luxus? Nein, Notwendigkeit. Ob es der Gang zum Friseur ist oder Fußpflege, Massage – frau sollte sich wenigstens einen Termin leisten. Rausgehen kann man unter Umständen nur schlecht, dafür gibt es aber genug Dienstleister, die ins Haus kommen. Einmal das Geld dafür ausgeben um zu entspannen – unbezahlbar. Ich war beim Friseur, und das wird mich jetzt noch einige Tage aufheitern. Was es auch immer ist, was sonst als Luxus erachtet wird oder eben als besonders wohltuend: Unbedingt ermöglichen. Die erste Zeit wird es Schlaf sein, das muss man sehen wie es machbar ist, aber irgendwann ist es eben ein bisschen noch was anderes.

NICHT NÖTIG:
Ratgeber. Wenn man wahnsinnig werden möchte, sollte man das Internet und ein paar Ratgeber bemühen! “Fencheltee macht Krebs” ist als zweiter Eintrag bei Google mein Lieblingsbeispiel…

Ansonsten lieber die Hebamme oder ein paar Mütter befragen und dann das, was man für das Beste hält, für sich herauspicken.

Ebenfalls eine schlechte Wahl: Fertige Feuchttücher. Okay für unterwegs, aber ich frag Euch: Schon mal gesehen, welche Inhaltsstoffe bei Pampers Sensitive (kennt man aus dem Krankenhaus…) drauf stehen? Würde ich mir nie im Leben auf die Haut schmieren. Silikon zum Beispiel.
Zuhause kann man mit Papiertüchern und Wasser, falls nötig ein wenig Öl, schonend, umweltfreundlich und günstig das Baby reinigen.

Mir fällt bestimmt noch was ein, aber für den Anfang – reicht’s…

11 Gedanken zu „Mütter reiten auf Einhörner durch’s Kita-Land – …gute Dinge für die erste Zeit

  1. Warum überhaupt eincremen?
    Hab ich beim ersten Kind auch gemacht, weil man es halt macht und es sich so “gehört”.
    Ging soweit eigentlich auch ganz gut, musste mich aber durch mehrere Cremes durchtesten. Gab ab und zu mal Pickelchen, Rötungen und Ausschläge.

    Jetzt beim Zweiten hat die Hebamme empfohlen, nur im Bedarfsfall, wenn Popöchen mal rot sein sollte, einzucremen.
    Und siehe da, noch keine Rötung o.ä. in 7 Monaten in Sicht.
    Astrein glatter Babypopo mit Pfirsichhaut. Einen feuchten Po hat er auch ohne Creme nicht.
    Super, dass ich vorher noch schön Popocreme auf Vorrat gekauft habe 😉

    Ansonsten kann ich dir nur zustimmen.
    Gerade an Kleidung braucht es mit Trockner nicht allzuviel.

    Wenn’s um Fleckenentfernung (Beikost) geht wirst du noch einen neuen Freund kennenlernen. Die Sonne.
    Was hab ich geflucht, probiert und geschrubbt….
    Die Karottenflecken wollten nicht weichen.
    Dann hab ich’s doch mal mit schnöder Sonne probiert (sofern sie sich in letzter Zeit mal gezeigt hat) und schwupps waren sie wie von Zauberhand weg.
    Leider geht’s nicht so schnell wie mit dem Trockner, schont aber ungemein die Nerven und erhält die Freude an der Kleidung

  2. Hab bisher kein Kind kennengelernt, das sich unter 1 Jahr für anderes Zeug als Plastik interessiert hat. Ist nun mal viel bunter, schöner. Holz ist schwer!
    Der Sohn einer Bio-Freundin stürzte sich bei uns immer auf alles, sie meinte, Zuhause will er mit nichts spielen – hab es verstanden, als ich die 5 hässlichen Holzklötze und ne Mini-Eisenbahn aus Holz gesehen habe 😉

    Ökotest-Sehrgut-Tücher finde ich sehr gut. Hab mal welche sauteuer im Bioladen gekauft, obere Hälfte staubtrocken, untere tropfnass. Wieder zu Drogerie und Ökotestsehrgut zurück.

    Ratgeber: ohne Dr. Karp “das glücklichste Baby der Welt” hätten wir nicht überlebt. Simpel, aber keine Sau kommt drauf ohne Schlaf.
    “O je ich wachse” (geliehen) hat mir geholfen nicht überzureagieren in den Phasen, die zu 99% hingehauen haben. Während andere Mamas verzweifelten, weil Baby sich plötzlich anders verhält, habe ich nachgelesen, ach ja 12-Wochen-Schub, durchhalten.
    Jesper Juul hat mir tolle Ideen gegeben, egal wie klug ich bin, wie gut erzogen, wie viel Mutterinstinkt ich besitze -seine Ideen finde ich toll und hilfreich, würde selbst nicht drauf kommen.

    Weiße/helle Sachen mit Karottenflecken in die Sonne legen, nichts anderes hilft!
    beautyjungle kürzlich veröffentlicht..Heller als hell – mit Yves Rocher Teint Crème Confort (Foundation)My Profile

  3. Offtopic in Bezug auf Babies, aber trotzdem ein mords topic für mich: Wäschetrockner. Wir haben keinen. Ich DARF keinen haben. Bei meinen Eltern zu Hause hatten wir einen. Hach, was für eine Wonne diese flauschigen Handtücher waren… Aber – von dieser Flauschigkeit darf man sich nicht über das bösarige Wesen der Wäschetrockner hinweg täsuchen lassen. Sie wollen alle nur das eine: unsere Wäsche möglichst schnell so stark abnutzen, daß sie kaputtgeht – SAGT MEIN MANN. Und davon ist er so überzeugt, daß er außerdem sagt, es gibt nur ihn ODER einen Wäschetrockner. Nunja, aber da selbst das flauschigste Handtuch es weder mit einer Erektion, noch mit einem guten Gespräch, noch mit der allgemeinen Geborgenheit im Leben aufnehmen kann, hab ich diesen Wunsch erst mal hintangestellt. Wenn auch sehr widerwillig…

    Keine eigene, aber eine extrem eindrückliche Second-Hand-Erfahrung hab ich mit den von Dir angesprochenen Ratgebern gemacht. Meine Schwägerin hat sich von Anfang an mit einer Tonne von Ratgebern eingedeckt. Nicht etwa daß sie die geschenkt bekommen hätte, nein, die hat sie allesamt selber teuer, käuflich erworben. Angefangen mit “der Weg in die Scghwangerschaft”, das sie sich bereits vor der Hochzeit reingezogen hat (logischerweise, denn was ist eine Hochzeit schon anderes als ein Schritt auf eben diesem Weg), bis hin zum Buchstaben Z in der entsprechenden Abteilung der Buchhandlungen. Was sowohl sie selber als auch ihre Kinder vom Tag des positiven Schwangerschaftstests an alles durften, nicht durften oder auch mußten, das würde seinerseits allein wiederum ein Buch füllen. Ein dickes. Einmal hat ihr der Frauenarzt angeblich sogar eine runtergehauen, um sie aufzurütteln dahingehend, daß sie aufhört derlei Ratgeber zu lesen, und sich an ALLES zu halten, was die summa summarum nur irgendwie hergeben. Insofern steht für mich schon jetzt fest, daß ich vor bzw. während einer etwaigen Schwanger- und Mutterschaft weiterhin ausschließlich Bücher über Orchideen, Antiquitäten und Sexualwissenschaften lesen werde, so wie jetzt auch.

    Ich in schon sehr gespannt, weitere Teile aus dieser neuen Rubrik hier zu lesen!!!
    Paphiopedilum kürzlich veröffentlicht..Blau – Grau – Plakativ: ein einfaches Makeup mit KontrastMy Profile

  4. Klasse Artikel und super Tipps, vielen lieben Dank für deinen tollen Blog, du bist mir echt ein Vorbild, Mama, Kosmetikliebhaberin und dann noch immer karriereorientiert…..Rock on!
    Liebe Grüße aus München,
    Christine

  5. Hess Natur Babysachen sind kacke? Interessant, wenn man bedenkt dass der olle Hess damals die Marke wegen seinem Sohn und dessen Babysachen gegründet hat. Allerdings war mir das Angebot für 2 Monate tragen dann rausgewachsen eh zu teuer, ich bin mit Second Hand immer gut gefahren (is dann ja der Chemiekram rausgewaschen und so….

    1. Hi Alice: Ich habe wohl Pech gehabt, aber ich hatte im Sale bei Hess bestellt, Strampler, Wintersachen, Puschen. Nichts davon war vernünftig, entweder sehr weit, sehr klein, oder das Material war armselig. EInen Teil habe ich auch reklamiert. Gut, das waren einzelne Sachen, aber bei den supersüßen Stramplern für 40 Euro heute im Katalog hört es auf: Material dünn, sehr weit geschnitten ist ja okay, aber dann auch Druckknopf beim ersten Benutzen kaputt. Ich war halt enttäuscht. Die Bio-Baby Sachen sind aber ganz okay, sehr groß, aber da stimmt auch Preis-Leistung. Am besten bislang Petit Bateau und Steiff, aber die Sachen sind wirklich teuer – enfach weil die nur ein paar Wochen halten. Wenn man die nicht weitergeben kann ist es schade…

  6. Hallo Andreea,

    Danke für diesen Artikel. Ich hoffe es werden noch viele, viele weitere folgen. Bitte.

    Eine Frage habe ich bzgl. der Gallseife. Wie beziehst du sie? Gibt es sie in Lüneburg zu kaufen? Oder hast du einen Internetanbieter?
    Ich bin nämlich auch auf der Suche…es gibt nämlich mittags Möhre, Kürbis und Pastinake… Da bleiben kleine Flecken nicht aus.

    Viele Grüße
    tilka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge