Kinder impfen – ja bitte

Der Journalist neulich interviewte mich zum Thema Impfungen für Kinder. Als Mutter habe ich bestenfalls eine Meinung, und als Geisteswissenschaftlerin keine Ahnung, aber: Ich möchte meine Kinder bestmöglich schützen und ich habe ein internationales Netzwerk als Wissenschaftler:innen, Ärzt:innen und Pharmakolog:innen. Die sind zum Teil auch einfach Beautyblogger LOL oder aber zufällig meine Verwandschaft.
Das Interview findet Ihr eh nur hinter der Paywall, es geht aber darum, dass wir Eltern derzeit verzweifelt versuchen, zeitnah einen Termin zum Impfen zu bekommen, jetzt wo die offizielle Zulassung da ist. Kinderärzte weigern sich hier vor Ort, zum Teil komplett. Neben der logistischen Vollkatastrophe, was Impfstoffe betrifft, kommt noch die ethische Komponente dazu. “Alte”, geimpfte und somit geschützte Menschen argumentieren mit “Muss doch nicht, Kindern passiert nix!” und Eltern kleiner Kinder, wo die Inzidenzen bei über 1000 liegen, kotzen im Strahl. Vergleiche wie: Ja, dann darfst Du Dein Kind auch nicht auf die Straße lassen oder alleine Bus fahren hinken ein wenig. Es sind mehr Leute an Corona gestorben als an Verkehrsunfällen – wollt Ihr mir noch was zu Statistiken erläutern?!

WIR HABEN EINE PANDEMIE. PUNKT.

Und ich bekam natürlich!! einen Leserbrief. Wollen wir mal ein wenig sezieren:

Sehr geehrte Frau Tribel,

mit Interesse habe ich Ihren Artikel über das Impfen von Kleinkindern gelesen. Kennen Sie eigentlich das Wort “Kosten-Nutzen-Rechnung”?

Offizielle Todes-Statistik COVID-19:
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1104173/umfrage/todesfaelle-aufgrund-des-coronavirus-in-deutschland-nach-geschlecht/

Seit 2 (!) Jahren mit/an COVID-19 verstorben unter 10 Jahre: -> 20 Menschen!

Eine Impfung würde bei 8 Millionen Kinder (Bevölkerung unter 10 Jahre in Deutschland) nicht nur mehr Menschenleben kosten (statistisch gesehen nach Impfung), sondern auch ebenso mehr längere gesundheitliche Nebenwirkungen.

Die Wahrscheinlichkeit, dass Kleinkinder auch nur an Long-Covid erkranken ist statistisch gesehen gleich 0, andersherum aber wesentlich höher.

Also Sie werden Ihre Kinder impfen lassen und können das auch noch verantworten? Ja? Dann rechnen Sie selber mal nach.

Bleiben Sie gesund (und vor allem Ihre Kinder!),
XXX

Also: Ich solle doch mal KOSTEN NUTZEN RECHNUNG betreiben. Zynischer geht es nicht. Hey, Dein Kind könnte mit 21 eine chronische Krankheit entwicklen, mmmhhhh… am besten gleich abtreiben. Ach nein, das darf ich dann ja auch nicht ohne weiteres, also… mmmmmmhhhh vielleicht doch noch mal ganz kurz darüber nachdenken, das der Begriff Eugenik jetzt ganz sanft trippelnd an der Haustür klopft?! Kosten-Nutzen-Rechnung? Jeder Rentner sollte dann getötet werden. Die Männer aber nur. Frauen betreuen ja noch Kinder. Denn die männlichen Rentner kosten nur Geld und ziehen über ihre Rente Geld ab, tun aber nichts mehr für die Wirtschaft, im Gegensatz zu den Omis, die noch Kinder aufziehen, damit die Eltern arbeiten können. KOSTEN NUTZEN RECHNUNG BABY!!

Die Argumentation der Impfgegnger ist leider eine faschistische und damit schlecht getarnte Eugenik: Die Stärkeren setzen sich durch, das Immunsystem wird, bla bla bla. Wenn die Impfgegner an Covid sterben und eingeäschert werden, was ist das? Ethnische Säuberung?

Deswegen, bitte sehr, das Grundgesetz:

Die Würde eines Menschen ist unantastbar. Und weil Kinder nicht explizit genannt werden, aber sehr wohl gemeint sind, kann es keine Diskussion geben, sondern nur Zeitpunkte der medizinischen Versorgung durch entsprechende Fachpersonen.

P.S.: An die Mutter, die ihr Kind hat impfen lassen (selbes Interview!) und meine Nummer hat, und die Info darüber nicht weiter gab: FICK DICH. Das ist soo deutsch, was Du gemacht hast. Deswegen haben wir immer noch eine Pandemie: Null Solidarität, jeder ist sich selbst der Nächste. Ekelhaft!

-> Es geht weiter, MOHOMENT:

Verdammte Eitelkeit, ich habe leider geantwortet, und zwar folgendes:

Moin Moin Herr oder Frau XXX,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben für ein Feedback.

Ich bin ausgebildete Wissenschaftlerin. Und ehrlich, ich habe wirklich keine, richtig gar kein Ahnung von Statistik, von Medizin, von Pharmakologie und auch nicht von Impfungen. Es ist einfach nicht meine Baustelle. Ich habe allerdings Vertrauen in Methoden, damit kenne ich mich aus, und im Wissenschaftssystem. Und ich habe Zugriff auf ein internationales Netzwerk an Wisseschaftler:innen, Ärzt:innen und Pharmakolog:innen, die sich damit auskennen. Und die sagen: Impfen.

Die Folgen einer Späterkrankung: Ein heute gesundes Kind ist potentiell morgen ein chronisch kranker, arbeitsunfähiger Erwachsener, der nicht nur NICHT irgendwo einzahlen kann, sondern auch irrisnnig viel Geld kostet.
Impfen betriebswirtschaftlich betrachtet? Macht Sinn.

Bleiben auch Sie und Ihre Lieben gesund,
herzliche Grüße
Andreea Tribel

und darauf umgehend eine Antwort bekommen:

Guten Abend Frau Tribel,

ja, wirklich sehr schade. Sie haben meine Nachricht leider nicht verstanden.

Ich bedaure Sie und vor allem Ihre Kinder. Ich habe selten so viel Kälte in Aussagen verspürt, wie in Ihren. Es fehlt Ihnen zweifelsohne an gesunder Empathie. Traurig.

R. Jüptner

Die Nachricht darin: Ich fühle mich missverstanden, ich hatte eine schlimme Kindheit.
Es ist sehr schwer, wenn Menschen nicht mit ihren Traumatas umgehen werden, selbst wenn man es ihnen sagte, und es ist ja auch Arbeit und nicht jedem möglich, diese Arbeit zu bewältigen. Diese Leute kotzen dann auf Facebogg(pun intended) und sonstwo alles voll. Seid nachsichtiger als ich es bin.

3 Gedanken zu „Kinder impfen – ja bitte

  1. Was ermutigt solche Menschen, ihren Müll vor deine Füße zu kotzen und dir dann noch zu unterstellen, du wärst diejenige, die weder Nachricht noch Geschehen verstanden hätte? Das ist doch Dunning-Kruger par excellence … I feel you!

    1. Du meinst, es war ein Mann, oder? LOL weil ich war ganz kurz dabei zu überlegen ob es eine Frau ist, aber nach der Antowrt mit der kaltherzigen Mutter, die ich bin, war es klar 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge