Ein Make-up mit Kanebo und Giorgio Armani, ein Verlobungsring von H.C Kay aus Hamburg

Steckt nicht in uns allen ein Narzisst?

Das Make-up ist schlicht und einfach: Abdecken, Puder, Bronzer, Puder.
Einen weichen, dunklen Lidschatten statt Kajal verwenden, den Rest des Auges mit einem hellen Sandton betonen, Augenringe gut abdecken. Wimperntusche.
Den Lippenstift mit einem Pinsel auftragen.
Fertig.

Bemerkungen zum Bild: Um das Make-up besser sichtbar zu machen, habe ich die Bilder sehr zu meinen Unvorteil geschärft. Sieht in natura etwas besser aus, Gott sei Dank! Die Haare sind unfrisiert, sieht man gar nicht, hi hi. Der Wollpulli ist ein aaaltes Stück von Hess Natur, weich und wie neu nach stolzen fünf Jahren!

Was muss man tun für den Verlobungsring? Klare Ansagen. Es mag unromantisch klingen, aber ich habe gesagt: Ring oder ich bin weg.
Vergesst zarte Andeutungen und Seufzer! Willst Du Deinen Partner wirklich heiraten? Wirklich wirklich???
Dann sag es. Sprecht drüber. Und zwar bevor die Beziehung Staub angesetzt hat und heiraten nur die Legalisierung der Langeweile wäre.

Den potentiellen Ring (drei zur Auswahl ist geschickt!) deutlich bennenen – und zwar vor Ort, und am besten mehrmals, nicht jeder Mann findet solche Läden wieder. Seid unbescheiden wenn es sein muss, aber seid ehrlich zu Euch selbst, er muss passen. Ich stand auch seufzend bei Tiffany’s, und vermutlich hätte ich so einen Neuwagen am Finger bekommen. Da wir keinen Wagen haben… muss ich noch mehr sagen?

Mein ganzer Stolz ist dieser Ring! Klein und fein und aus meiner Heimat Hamburg – das war seine Wahl. Übrigens mit einem misstrauischen Seitenblick “Der ist ja so günstig!”
Der Ring stammt vom Goldschmied H.C Kay aus Hamburg im Levantehaus, wo eine sehr nette Frau Kay neben fetten, teuren Klunkern auch jungen Leuten gerne die erste Erbstücke verkauft. Ihre Spezialität sind hochfeine Brillanten und ein wunderschönes Roségold, perfekt für helle Haut.

Kleine Brilli-Kunde: Es kommt auf die Farbe des Steines an, je heller (River), desto $$$, dann auf die Klarheit (ist bei sehr kleinen Einschlüssen VVSI zu vernachlässigen…) und dann auf die Größe. Ein Brillant ist übrigens ein Diamant in einem besonderen Schliff – es gibt da welche in Smaragdschliff, Baguette, Tropfen… einfach mal bei Marylin Monroes “Diamonds are the girl’s best friend” auf den Text achten 🙂

Mein Ring hat einen perfekten Brilli (ja… bitte seufzen!) und einen weiteren, winzigen neben der Punzierung des Goldschmieds. Der zusätzliche Brilli ist sein Markenzeichen bei Schmuckringen.

Flattr this!

38 Gedanken zu „Ein Make-up mit Kanebo und Giorgio Armani, ein Verlobungsring von H.C Kay aus Hamburg

    1. @Lena – danke, genau das meine ich, muss passen – Tiffany ist defintiv ein Traum, würde bei mir aber auch ziemlich daneben aussehen. und dann hätte ich aber auch noch warten müssen, pah.

  1. Bloß den Ring nicht verlieren! Obwohl nach 13 Jahren trage ich auch keinen Ring mehr. Hach, was war ich damals stolz! Genieß die Zeit bevor der Nachwuchs kommt. Dann geht die Post ab, aber richtig!

    1. @Nina – habe ihn kleiner machen lassen, er ist winzig mit Grösse 51. sogar ein bissel weniger. nachwuchs kann und muss sich gedulden falls überhaupt, ich muss erst noch selbst erwachsen werden 🙂

  2. wie viel karat?? nee sowas darf man nicht fragen, oder? 😉
    dem mann sagen, was man erwartet? klar doch. wozu ewig “nur so” zusammenleben. verheiratet ist doch so viel schöner und setzt der beziehung ein krönchen auf! nochmals alles gute!
    ah und schöne frisur!

    1. @Jana – bei der Grösse spricht man noch grad nicht von Grösse 🙂 0.1 also gaaaaanz klein. Tja, Mist wenn man so kleine Hände hat. Wenn aber schon kleine Steine will ich davon defintiv noch ein Paar haben 🙂 so wie die glitzern ist es schon ein Traum. In Gross wäre so ein Ding gar nicht auszuhalten…

    1. @M – naja, ich habe es irgendwann mal scherzhaft gesagt – es steckt dahinter entweder wir gehen auf’s ganze mit der beziehung oder aber vertue nicht meine zeit. das leben ist zu kurz um auf irgednwelche kerle zu warten.

  3. So schöööön! Genau mein Geschmack. Ich hab auch einen ganz schlichten Verlobungsring, der ist halb so breit wie deiner und hat 9 Miniminidiamanten in einer Reihe. Mittlerweile fühlt er sich wie ein Körperteil an. So wollte ich es auch, damit er bloß nicht im Alltag stört. Auffallen tut er trotzdem.

  4. Ach ja, ich stimme dir zu: Es brauchte klare Ansagen, bevor ich das teil am Finger hatte. Mädels, bitte nicht zurückhalten, nur seeehr wenige Männer treffen zu 110% den Geschmack ihrer Zukünftigen geschweige denn kommen selber auf die Idee, ihr einen Ring zu schenken, der nicht nach Kaugummiautomat aussieht.

    1. qJana – meine Freundin hat echt so ein Teil das aussieht wie aus dem Kaugummiautomaten – und der war teuer! Und dann noch aus Silber, was ich ziemlich daneben finde wenn man das als Morgengabe zur Heirat und zu den goldenen Eheringen springen lässt. Sie hat ihm Manschettenknöpfe aus purem Gold geschenkt – muss frau noch mehr sagen?
      Bei Mr Mybeautyblog ist Verlass – er sieht genau hin und hört genau zu. Da ich aber viel mag und sehr wenig trage ist es schwierig. Ausgewählt hat er dann aus meiner Auswahl selbst. Hach, schön, aber verdammt strange, so ein teil am Finger.

  5. moment, es ist nicht immer ” nur so ” zusammenleben, man muß nicht heiraten um verheiratet zu sein, ist eine Entscheidung, die jeder für sich trifft. Das sollte man akzeptieren und nicht verheiratete Paare sind genauso ” vollwertig “. Persönlich kenne ich junge und alte ( so um 80 ) Paare, die nicht verheiratet sind und trotzdem sich als Ehepartner betrachten.

    1. @M – ja. Stimmt. Aber vor dem Gesetz ist das für den Arm und somit wird die gesellschaftlich aufoktruierte Ehe, die wir ja auch noch der Kirche zu verdanken haben, aufrechterhalten. Als LeGe hast Du nix und bist Du nix – doch, du darfst zahlen, aber du darfst niemand von der steuer absetzen oder in deine Krankenkasse auf nehmen. Dennoch musst du deinen Partner unterstützen wenn er arbeitslos ist, dann musst du mit bezahlen. Gut finde ich das persönlich auch nicht und ich bis kein Verfechter der Ehe, ich habe mich vielmehr durchgerungen. Das mit dem Ring ist ja nur eine Ansage an die Frauen, die unbedingt heiraten wollen – da kenne ich ja etliche. Ich war am wenigsten aufgeregt von meinen Freundinnen – die fanden das alles ganz klasse! Ich bin dafür zu pragmatisch. Ich heirate weil ich einen bindenden Vertrag öffentlich eingehen will. Ich bin ja nicht Hollywood-betäubt… nicht mehr.
      Aber hey, nun tue ich es also habt Spass mit mir, denn ich bin keine Tortenbraut, das werdet Ihr schon sehen 🙂 ich bin konservativ und sehr reaktionär, gefählriche Mischung, also mal sehen wie man damit ehelichen tut. Ich mache es ja auch zum ersten Mal – mal sehen was bei rauskommt.

  6. hey Süße, wollte Dich nicht angreifen, freue mich riesig für Dich, für jede Frau die heiraten möchte. Richtig ist daß man als LePa zahen muss wenn es darauf ankommt, aber das wurdest Du auch als verheiratete tun müssen oder ???? Man kann sich für den Fall auch ohne den Trauschein absichern, das geht. Ich habe auch keinen Zweifel daran, dass Du eine Realistin bist, das bin ich auch. Nur in einem Kommentar hat mich die aus meiner subiektiven Sicht ” nur so ” zusammensein ein wenig gestört, nicht mehr und nicht weniger.
    Wenn mein jetztiger LePa mir einen Antrag machen würde, würde ich sofort ja sagen, weil er derjenige ist, mit dem ich zum ersten Mal im Leben sicher bin alt werden zu wollen, sag also niemals nie 😉

    1. @M – mach du doch den Antrag. Ich habe es auch gemacht, wurde aber darauf hingewiesen dass es nicht meine Aufgabe sei und ich müsse warten *lol* also… selbst ist der Mensch, der sein Leben in die Hand nimmt.

  7. ich bin auch ein Tollpatsch, als ich in Regensburg die Hochzeitskutsche von Thurn und Taxis gesehen habe und gesagt habe so sinngemäß ich möchte auch so zur Hochzeit fahren, fragte mich mein jetziger Freund mit wem ??? Sprachlos wie ich war hab ich nichts geantwortet, blöd was ? Aber damit hab ich auch gar nicht gerechnet, ich meine daß er mich nach so kurzer Zeit so etwas fragt, man man

  8. da passen die chanel-like schuhe aber nicht zu :-))
    der ring ist ein traum!!
    ich finde es schön, dass ihr euch traut, im wahrsten sinne des wortes. das hat nämlich, meine ich, in erster linie was mit MUT zu tun, sich zum anderen zu bekennen und die sache von der beliebigkeit in eine höhere ebene zu transponieren.

  9. *IoI*, das mit der Kutsche war auch nur Spass, wenn überhaupt dann am liebsten irgendwo weit weg ohne Anhang und mit einem schlichten Kleid auch von Lanvin ;-). Aber die Trauzeugen braucht man immer oder ? na gut die würde ich noch mitnehmen 😉

  10. Sehr toll – also zu einem die Haare, dann der Lippie (ist das das Unvermögending?) und natürlich der Ring. Die schlichte im Querschnitt ovale Form ist genau mein Geschmack.

    Die Anleitung für’s Verloben klingt in der Tat sehr kalt, aber ich finde, alles andere ist bissi zu sehr am Kino orientiert. Zu viele Farben glauben echt, so müsste es sein und ich persönlich zweifle daran – nicht zuletzt, weil ich auch schon einige hab jammern hören XD Wenn schon bei Weihnachtsgeschenken nicht klappt 😛

    Die Argumente für eine Ehe heutzutage finde ich absolut für sich sprechend. Das ist ein zu wichtiger Teil, um BEWUSST Rebell gegen das System zu spielen. Das ist ja nicht Händchenhalten – da geht es um die Existenz (siehe Arbeitslosigkeitsargument). Ich habe nie gedacht je verheiratet zu sein und habe es mir weder gewünscht noch davon geträumt. Unsere Entscheidung war pragmatisch, aber letzendlich ist auch die finanzielle Fürsorge für einander ein Akt der Liebe.

    Ich habe aber nie gedacht, dass es mental so einen Unterschied macht. Wir genießen es noch heute MEINE FRAU / MEIN MANN zu sagen bzw. “geben” albern voreinander an, wenn wir sowas ausgesprochen haben. Ich dachte, es sei nur Papier, dabei fühlt es sich echt sehr, sehr gut sein die Frau von meinem Mann zu sein. Ich finde aber keinesfalls, dass Zusammensein allein weniger wert(voll) ist. Aber wenn es passt und man eigentlich nur Vorteile davon hat, dann wundere ich mich ja schon manchmal, warum man sich sträubt. Ist’s nur um nicht sagen zu müssen, man habe sich der Kommerzialisierung, dem Mainstream hingegeben oder hat dieses doch ein wenig ungebunden zu bleiben durchaus seinen Reiz und ist modern? Ist’s heutzutage vielleicht besser sich nicht so verbindlich zu binden? Hmmm… Neue Welt 😀

    1. @Magi – ja, das ist das pöhse Kanebo Ding. Die Haare habe ich mir nur zurecht gepappt, die sind gar nicht frisiert! Witzig, ich fand sie grusleig und habe versucht “irgendwas” damit zu machen, just for the show.
      Magi, Du sprichst etwas wichtiges an – zwei Sachen um genauer zu sein. Zum einen höre ich dauernd alle jammern sie würden gerne heiraten – Kinders, dann tut es doch! Auf einen Kerl zu warten ist ein bisschen wie an den Klapperstorch zu glauben. Natürlich gibt es Ausnahmen, aber da Männer später erwachsen werden, so mit 42 schätze ich, und dann erst eventuell reif für eine Bindung sind, gibt es für die Waitie Katies dieser Welt nur eine Lösung: Statt zu seufzen und zu seufzen und zu jammern das Heft selbst in die Hand zu nehmen. Man muss sich nicht gleich schwängern lassen um dann endlich! geheiratet werden, so etwas ist auch vollkommen Quatsch. Wenn Heiraten aber zum persönlichen Weltbild gehört, dann muss man das eben sagen und klären.
      Und ja, es macht einen Riesenunterschied. Die ersten zwei Wochen mit dem Ring hatte ich Muskelkater im Arm, nach dem Antrag habe ich eine Nacht nicht geschlafen; und zwischendurch habe ich überlegt wie ich abhaue.
      Mit oder ohne Papier, es geht immer darum sich nie abhängig zu machen und sein eigenes Leben zu leben. Das werfen viele Frauen leider ja auch mit einer Ehe komplett über Bord. Das ist noch viel Kino und noch viel, viel mehr konservatives Gedankengut aus der Nachkriegszeit (Der Mann versorgt die Frau). Wenn man das nicht zulässt, dann fallen die meisten Argumente gegen die Ehe tatsächlich weg.
      Aber ehrlich – es hat alles seinen Reiz: Single sein ist toll! Eine lose Beziehung oder mehrere!
      Man muss es sich sich selbst recht machen, und niemand anderem.

  11. vielleicht habe ich mich zu krass ausgedrückt – natürlich ist ringloses zusammenleben mit einem mann keine “übergangsphase” ohne daseinsberechtigung – ich lebe ja schließlich selbst “nur so” mit einem zusammen. die heirat ist eben eine abrundung, verschönerung des ganzen – für mich.

  12. @Jana, entschuldige wenn ich mich gestern ein wenig ” aufgeregt ” hatte, war nicht so gemeint nur leider gibt es in unserer Gesellschaft so viel Unverständnis, Intoleranz ( was ich Dir aber nicht unterstelle ) etc. Zugehörigkeitsgefühl hängt nicht vom Papier ab, meiner Meinung nach, deshalb verstehe ich wenn man unverheiratet sagt, mein Mann /meine Frau damit wird explizit gesagt, die Beziehung ist mir wichtig ist nicht etwas für zwischendurch oder gar austauschbar. Wenn ich das von den Freunden meines verstorbenen Vaters höre dann finde ich das verdammt gut.
    Nochmal heuzutage muss man nicht heiraten um sich finanziell abzusichern, da spricht mir Andreea aus dem Herzen, es ist eine Einstellungsache, persönliche Meinung und auch Bedürfnis. Eben man muss nur mit sich selbst in Anklag leben, alles andere rächt sich irgendwann.
    Ich persönlich habe zwei Heiratsanträge abgelehnt aus Angst. Das erstemal mit 18 da wollte ich noch sooo viel sehen, studieren, reisen etc. war kein Platz für Ehe Kinder und Familie, der Kerl war mehr wie dafür geschaffen. Das zweite Mal mit 31 ( jetzt bin ich 36 ), weil es mir einfach Angst machte. Jetzt kann ich sagen, mein LePa ist der Mann mit dem ich alt werden will mit oder ohne Trauschein. Meine Entscheidung ist nicht schlechter oder besser als alle anderen. Ich schließe die Ehe nicht aus ( mit diesem Mann ) ich muß es nicht haben. Punkt 😉 Hab alle einen schönen Tag Mädels.
    Falls sich jemand von mir persönlich angegriffen gefühlt hat, dann entschuldige ich mich dafür, es war nicht meine Absicht irgendeine von Euch zu verletzen oder anzugreifen.

    1. @M – oh, Angst habe ich auch, aber ich versuche das mit Hochzeitsplanung 😉 Arbeit und Sorgen zu überdecken. Das ist nie etwas für mich gewesen. Irgendwann heiratet man – das war immer Lichtjahre in der Zukunft. Ich heirate weil ich jetzt vlt erwachsen genug dafür bin. Ausserdem bin ich scharf auf den Ring! *ironie* Obwohl, ich bin ja die Prinzessin, ich weiß nicht ob ich je ganz erwachsen werde.

  13. mädels, wovor habt ihr eigentlich angst??
    so oder so -ihr habts gut, egal ob verheiratet oder nicht, hauptsache ihr habt den mann fürs leben! man kann uns alle doch nur beneiden 🙂

  14. eben liebe Jana ;-), es gehört jede Menge Mut heuzutage eine Entscheidung zu treffen hab ich den Eindruck. Die heutige Spassgesellschaft läßt es nicht wirklich zu und falls man ( frau ) eine Entscheidung getroffen hat dann ist es auch wieder nicht richtig. Wie du es macht`s machst du es falsch ;-). Hab einen schönen Tag, in der Hauptstadt fährt zwar die Sbahn nicht wirklich dafür lacht die Sonne, man kann auch zu Fuß laufen oder ???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge