PRIMAVERA Duschgel Lavendel Vanille – li la Lavandula

Ich liebe den herben Duft von Lavendel, sehr zum Grauen meines “Gefährten”, der meine abendlichen Lavendelöl-Orgien ertragen muss. Man kann nachgewiesen besser schlafen, und nach einem Ölbad Lavendel-Vanille braucht es die Feuerwehr um mich zu wecken.

Klar dass ich mir die Kleingrösse Duschgel dazu zum Testen geholt habe – erst zu Hause fiel mir auf dass ich dafür fünf Euro bezahlt habe. Inhalt: 50ml. Nun – autsch!

Klar dass man sich das schön reden muss. ich habe also beschlossen das Duschgel zum Gesicht waschen zu verwenden, was preislich eher zu rechtfertigen ist. Und natürlich geht das milde Duschgel sehr gut zum Gesicht reinigen. Der herbe Duft erfrischt und beruhigt, die Pflegewirkung ist wunderbar und man kann das Duschgel sparsam entnehmen.

In der Dusche würde das Ding allerdings höchstens fünf Tage überleben. Der herrliche Duft trägt nicht gerade dazu bei, dass man sparsam damit sein möchte. Und nun? Solche Dinge auf irgendwelche Wunschlisten setzen oder sich selbst schenken.

Ist ein Duschgel was zum waschen oder ein SPA Produkt? 2 Euro oder zehn Euro? Was kauft Ihr denn so?

P.S.: Wunschlisten! gab es lange mehr keine, was? Hoffentlich ist genug Platz auf dem Server 🙂

Flattr this!

10 Gedanken zu „PRIMAVERA Duschgel Lavendel Vanille – li la Lavandula

  1. oh, das hört sich aber ganz vielversprechend an! da ich sehr sparsam mit duschgel bin (eine große flasche hält wochen bei mir, mein kerl braucht eine pro woche, trinkt er das zeug?), würde sich die investition lohnen. mein one-and-only lieblingsduschgel kostet 1.45, dann kann ich mir auch mal ein anderes leisten.
    duschgel ist zum waschen, eine andere form der flüssigseife, finde ich.
    spa ist schon nochmal ne andere nummer und die produkte müssen deutlich mehr können als saubermachen.

    wunschliste – oh ja, wunschliste!

    1. Dotti – das Duschgel ist pflegend, das Badeöl der Hammer die Bodylotion geht so. Das zeug mit Wachholder Zypresse ist aber richtig toll! Erst etwas strange, dann total zitronig und herb. Ich denke das kommt auf meiner Wunschliste… 🙂

  2. Lavendel ist einer meiner Lieblingsdüfte! In welchen Geschäften werden diese Primavera Produkte denn verkauft? Ich kann mich nicht erinnern, die schon mal irgendwo gesehen zu haben.

    1. @SusiB – gibt es in der Drogerie oder im Bioladen. Hier im Norden hat es so mancher Budni, allerdings nur die grossen mit grosser Naturkosmetikabteilung.

  3. oh, hört sich noch besser an! ein frischmacher morgens! (abends dusche ich sowieso fast nie und lavendel morgens – nääää, schnarch).
    auf meiner wunschliste steht gerade, dass mein bioladen santa verde wieder ins programm nimmt, was aber leider nicht passieren wird, da der potentielle schwiegerdrachen und ich scheinbar die einzigen käuferinnen sind, schade!

  4. Lavendel klingt wirklich interessant; … mich würde da der Vanille-Geruch stören. Riecht man das doll?

    Mmh, was ich so an Duschbad kaufe (gekauft habe und nun noch alle machen muss), will ich hier bestimmt nicht zum Besten geben. Ich weiß nun auch: ein gutes Öko-Test-Prädikat macht noch kein gutes Öko-Duschbad.

    Was auf meiner Wunschliste ganz oben steht ist die Farfalla Frangipani Duschreme. Ich habe nämlich keine Ahnung, wie diese(s/r) Frangipani riecht.

    Duschen gehört für mich zu den üblichen Körperreinigungshandlungen. Will ich mich entspannen, einen schlimmen Tag vergessen, träumen oder ungestört singen, nehme ich ein Vollbad mit ganz viel Schaum.

    1. @Daisy – Der Vanille Duft ist kaum wahrnehmbar, ich mag selbst keine Vanilledüfte. Es mildert den sonst sehr herben Lavendelduft ab, macht ihn etwas weichwer, aber ich hätte die Vanille nicht erkannt.
      Frangipani soll etwas blumiges und eher süssliches sein, auf alle Fälle angenehem – es ist eine weiße tropische Blüte, falls ich es nicht gerade mit Tiaré verwechsele…
      Farfalla gehört ja auch zu den Serien die ich nicht kenne, auch weil sie etwas teurer sind. Duschgel, Shampoo und Körperpflege geht immer finde ich, da kann man sich gut durchtesten.

      Ich bin jetzt aber sehr neugierig welches Duschbad das ist! Bestimmt Logona – da war ich auch sehr enttäuscht. Duft naja, Schaum kaum, und Gesamteindruck: Hätte man sich sparen können. Aber wenn es doll schäumt ist es eben nicht öko. Daher bin ich komplett auf Ölbäder umgestiegen. Das ist Wellness pur.

  5. Den Schaum in meiner Wanne kriege ich zugegeben nur mit konventionellen Schaumbad-Produkten hin. Ich suche bereits nach NK-Alternativen. 🙂

    Richtig enttäuscht hat mich vor einiger Zeit mein allererster NK-Duschbad-Versuch mit einem Duschgel von Wellments mit Lemongrass. Null Schaum, das war wie Eincremen (bloß ohne Einziehen), das Zeug hing irgendwie an mir fest und das Abspülen dauerte ewig. Das steht jetzt bei mir rum, neben den anderen herkömmlichen (Tankstellen)Duschgels und -Cremes, die man sich kauft, wenn man noch keinen blassen Schimmer von NK hat… so wie ich. 😉

    1. @Daisy – hihi, das Duschgel kenn ich! Das Peeling ist besser und die Bodylotion auch. Wellments macht allerdings bessere Raumerfrischer 😉 Richtig tolles Duschgel, NK – hm… ALVA für Männer fand ich gut aber das riecht total nach Kerl, Sandelholz halt. Hauschka macht sehr merkwürdige Duschgeschichten, die sehen eklig aus, schäumen kaum und lassen sich schelcht abwaschen, aber ich mag die trotzdem. Aber am besten ist da denke ich Weleda Granatapfel (sehr cremig) und Lavendel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge