LCN – kein Nagellack und ich

Irgendwie bin ich im Verteiler von LCN geraten. So weit, so gut. Nagellack. Hm hm. Leider bin ich recht allergisch gegen fast alle Lacke, daher war ich etwas verwundert.
Was mache ich damit? Verteilen, Abnehmerinnen finden sich immer. Ist das Zeug gut, höre ich nie wieder was von – ist das Zeug schlecht, schon eher.

Diesmal war etwas dabei, was mir aber auch sehr gut gefallen hat: Ein Würfel mit vier Lacken, thematisch zusammengestellt. Helloween – und gar nicht gruselig! Die Farben sind sehr schön, und da bereue ich es, keinen grünen Lack tragen zu können (wohl auch nicht zu wollen, ich bin dafür dann doch zu konservativ und bleibe im Rot-Spektrum). Aber schön sind sie, alle vier.

Lachen musste ich allerdings, als ich die Packung öffnete und darin Nagelsticker entdeckte. Tut mir leid, ich weiss diese Fummelei mit Stickern und Nail-Art ist ein tolles Hobby für viele Blogerinnen und allgemein, die geht mir aber völlig ab. Für mich gehört das nach wie vor ins Rotlichtmilieu*, da bin als Hamburgerin einfach so geprägt, denn so etwas hatten früher, so vor 15-20 Jahren, nur die Damen im horizontalen Gewerbe. Die Zeiten ändern sich wohlgemerkt, und es ist heute absolut gängig – auch gerne bei Frauen, die sich gar nicht schminken, ist mir aufgefallen, dann aber wahnsinnig aufwendige Dinge auf den Nägeln haben.


* Entspannt Euch, ich bin einfach nur ehrlich. Heisst nicht dass Ihr Lack-Süchtigen alle Nutten seid. Einatmen, ausatmen. Das war mal vor 20!! ZWANZIG Jahren so! Da waren Tätowierungen nur im Hafen zu sehen!! Heute ist Körperkunst auch in der Mitte der Gesellschaft angekommen.

Flattr this!