Ootd erster Arbeitstag nach der Elternzeit

Okay, ich habe die Nacht davor kein Auge zugetan vor Aufregung… das sieht man.
Und ich habe beschlossen in der teddyfreien Zone ein bisschen ordentlicher rumzulaufen, sprich Jackett (habe ich ja genug von) als Mindeststandard. Ich bin Geschäftsführerin der Fakultät Nachhaltigkeit – ich fühle mich sowohl dem Job als auch dem Begriff verpflichtet, das bedeutet für mich eine “Uniform” die einigermassen offiziell ist aber auch ökologisch geprägt.

So stammen immerhin Jackett und Stiefel von Hess-Natur. Die Armani Jeans ist in der EU hergestellt worden
(bei dem Kaschmir Pullover von Repeat weiss ich es aber ehrlich gesagt nicht).

Mein Make-up hält übrigens den ganzen Tag: Es ist Hauschka für den Teint und Tom Ford für die Augen, wahlweise Armani Eyes to Kill. Eine schräge aber sehr gute Kombi.

Ansonsten bin ich der müdeste Mensch der Welt…

So bin ich los – warm, ökologisch, schick.

Zum wachwerden fand ich ein leeres Büro vor: Keine Rechner, kein Stehpult, kein Stuhl bzw. Stehhilfe.
Nachdem ich etwas irritiert war, suchte ich meinen Rechner und fand ihn, ordentlich abgeschlossen in der Schublade, logisch – Stehpult und Sitzhilfe waren im Keller und kamen nach einem kurzen Anruf auch wieder zutage.

Ansonsten hat sich nichts geändert – natürlich war meine Aufregung umsonst. Am Abend gab es eine nachträgliche Weihnachtsfeier, was ein toller Wiedereinstieg war. An der Uni mahlen die Mühlen sehr, sehr langsam, da ist ein Jahr Elternzeit wie woanders eine Woche Urlaub.

Allerdings hat sich etwas geändert – statt Überstunden noch und nöcher anzuhäufen, gehe ich jetzt. Punkt, aus – die Überstunden haben mir nichts eingebracht; und Ärger und Stress wegen blöden Kram bei der Arbeit ebensowenig. Ausstempeln und alles dort liegen lassen, Arbeit, Ärger, Aufgaben und stattdessen das Kind bespassen: Das ist der Grund warum Frauen trotz erheblicher Mehrbelastung länger leben.
Sie haben keine Zeit mehr sich aufzuregen!

Allerdings habe ich mehr Herausforderungen als ein Make-up, das von sieben Uhr morgens bis acht Uhr abends hält(ja, das war mein gestriger Tag – ich war abends nochmal zu einem Termin, nachdem ich Teddy zu Ehemann abgeschoben habe, ohne Abendessen für mich oder Gelegenheit sich frisch zu machen…).
Arbeiten, Kind, Promotion – das sind meine Baustellen. Ich will endlich meine Doktorarbeit schreiben statt sie nur zu denken. Und bloggen tue ich eh immer irgendwie.

Wie soll das nur bloß gehen? Ich muss ja gelegentlich schlafen…

9 Gedanken zu „Ootd erster Arbeitstag nach der Elternzeit

  1. Nachdem ich angefangen habe zu lesen, wollte ich schon fragen: Wie geht’s eigentlich mit der Diss? Hast Du dann ja schon von selbst beantwortet. Kann mir vorstellen, dass die etwas brachliegt im Moment. Ich bin ja selber schon irgendwie leicht überfordert mit meiner Diss, und ich hab kein Kind…
    Die Farbe vom Schal finde ich übrigens ganz toll! Bringt viel Frische ins Outfit.
    Elissar kürzlich veröffentlicht..… Chanel: Rouge Allure 119 “Captivante”My Profile

  2. Siehst super aus in deinem Ökoensemble- das garnicht ökig aussieht. Muss mir Hess Natur nochmal genau ansehen…

    Könntest du dir vorstellen, mal was zum Thema Stehpult/Sitzhilfe zu schreiben? Ich würde mich sehr dafür interessieren, wie du dazu gekommen bist.

  3. Hut ab, auf eine Diss hätte ich bereits nach meiner Diplomarbeit keinen Bock mehr gehabt 😀

    Wie du das schaffst? So wie alles: Mit Bravour.

  4. Das ist ja das merkwürdige und gleichzeitig tolle: bei uns Mamas geht es irgendwie immer, echt.

    Du siehst tipptopp aus, seriös, aber jung und locker, gefällt mir!
    Ich hab kleidungstechnisch so Probleme momentan, hab im letzten Halbjahr aus diversen Gründen zugenommen, mir passt nichts von meiner Businesskleidung 🙁 mein erster Kundenbesuch nach dem Wiedereinstiegsplan war glücklicherweise freitags und sehr locker, da ging ne dunkle Jeans und schönes Oberteil ausnahmsweise schon.

    Glückwunsch zur Rückkehr!!
    beautyjungle kürzlich veröffentlicht..Zart, zarter, Dr. Hauschka Lipstick Novum 11 (Play of Light LE) [Review, Swatches]My Profile

  5. Du siehst hervorragend aus! Schönes Outfit. Ist das der Wollblazer von Hess-Natur?
    Die Diss ist auch bei mir eine ewige Baustelle und ich trage sie seit Jahren im Kopf mit herum. Ich habe aber festgestellt, dass man ab einem gewissen Punkt mit Teilzeit-Arbeiten an der Diss nicht mehr weiterkommt. Darum habe ich jetzt bis zu den Sommerferien alles andere rigoros gestrichen. Keine Arbeit, kein unnützer Orga-Kram, kein Urlaub. Die Familie mit den zwei (Schul-)Kindern lässt sich nicht wegorganisieren… hofentlich bleiben wir wenigstens von der diesjährigen Grippewelle verschont. Bis Ende Juli muss die erste Version stehen.
    Ich sage dann im Sommer Bescheid, ob es geklappt hat 😉

  6. @Annett: Viel Glück! Sehe das ähnlich, dass man, wenn man wirklich mal vorwärts machen will mit der Diss, sich voll darauf konzentrieren muss. Deshalb gehe ich ab Mai für ein halbes Jahr nach Paris zum Forschen, hoffe, es bringt mich voran. Jetzt muss ich erstmal Antrag für ein Stipendium auf die Reihe kriegen, sonst wirds schwierig mit der Finanzierung…
    Elissar kürzlich veröffentlicht..… einem gequälten AufschreiMy Profile

  7. Hallo,
    der Schal ist wirklich spitze, das frischt total auf! Und schönes Arbeiten, bei mir ist es erst nächstes Jahr im Jänner so weit (wenn alles hinhaut)
    LG B.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge