LA MER The Concentrate – nun auch in einer Version für Inflationszeiten

…uiuiui, nun statt 50 ml für 410 Euro auch in 30ml für 262 Euro.

Sicher ein Bombenprodukt, wenn auch arg teuer. Lustig finde ich immer die PR Texte, mich erinnert das total an Demeter und dem ganzen Energie, Mondphase Bla:

The Concentrate enthält einen konzentrierten, sehr hohen Anteil der Miracle BrothTM. Diese wertvolle,
nährstoffreiche Essenz liegt den transformativen Eigenschaften aller La Mer-Produkte zugrunde und ist
weltweit bekannt für ihre legendäre Heilkraft. Hierbei werden Seetang, Vitamine und Mineralien in einer
ganz bestimmten Zusammensetzung während einer Dauer von vier Monaten einem
Biofermentierungsprozess unterzogen und so lange mit Licht und Klang veredelt, bis aus diesen Substanzen
ein einzigartiges Ganzes entsteht – über die Summe ihrer Einzelteile hinaus.

Nachdem das hier mein Herz in Sturm erobert hat und in absehbarer Zukunft meine Brieftasche erobern wird (ich denke die LA MER Seren sind als “pimp my cream” durchaus sinnvoll, man kommt damit lange aus und verwendet sie als echtes Luxustreatment), würde ich zugreifen, sollte man nach mir eine Flasche schmeißen. Und das auch, weil meine Freundin die LA MER Maske in den Himmel gelobt hat – und die ist echt mal skeptisch.

Mir zeigt es auch, dass man versucht neue Kunden zu gewinnen, indem man kleinere Mengen und kleinere Preise anbietet.

Flattr this!

6 Gedanken zu „LA MER The Concentrate – nun auch in einer Version für Inflationszeiten

  1. “Kleinere Preise” ist ja doch ziemlich relativ… 🙂
    Vielleicht dient die kleinere Packungsgröße auch zum zum Schön-Schnäppchen-Rechnen der Größeren…

  2. Und die Bezeichnung “Miracle Broth” hat ja fast schon selbstironischen Charakter: Wunderbrühe…. Und das bei dem Preis. Respekt!!

  3. Hallo Andrea,

    ich bin seit mehreren Monaten eine begeisterte Leserin Deines Blogs, welcher seinesgleichen im Web sucht.

    Ich hab mir vor ca. 8 Wochen die La Mer Creme gegönnt – hattest Du nicht auch geschrieben, daß Du diese im “Langzeittest” hast ? Mich würden Deine Erfahrungen mit der Creme interessieren.

    Ich habe seit ca. 2 Wochen kleinere Unreinheiten um das Kinn / an der Wange bekommen. Es muß nicht von der Creme sein, evtl ist das auch die Umstellung auf den Herbst. Hast Du ähnliches “erlebt” ?

    Ich danke Dir bereits vorab für eine kurze Nachricht.
    Gruß Gaby

    1. Hi Gaby, im Langzeittest würde die bei mir nicht gehen – meine Akne würde sich bedanken. Ich habe aber auch trockene Haut gleichzeitig, weshlab ich das gelegentlich verwenden kann. Ich habe stattdessen das Serum zu meinen Hauschka Sachen genommen, das eine gegen die Akne und das Serum als Ergänzung. Gerade jetzt bin ich ziemlich krank und habe höllisch trockene Haut, da hat eine Anwendung Serum plus Öl gut geholfen.

      Die Creme ist sehr reichhaltig aufgrund des Sesamöls, vielleicht ist die Creme einfach zu fett. Es gibt eine leichte Version, die aber Silikon enthält, was ich nicht so gut finde. Die normale hat Paraffinöl zwar, aber kein Silikon. Paraffinöl dichtet ziemlich dolle ab, wird auch in medizinischen Salben benutzt. Erste Hilfe massnahme ist ein Dampfbad, wenn die Haut hinterher etwas fettig und schmierig ist dann ist die Creme too much.

      Dann hilft auf den Winter warten 🙂 oder sehr dünn auftragen auf ein Gesichtswasser und abends die Creme (ausser Augencreme) weglassen.

      Hast du denn trockene Haut?

      EDIT: und danke für das WAHNSINNSKOMPLIMENT, made my day!

  4. Hallo Andrea,

    herzlichen Dank für Deine Antwort.

    Ich habe keine trockene Haut (Mischhaut), wenn das Wetter kälter wird jedoch oft das Bedürfnis nach etwas mehr Feuchtigkeit und Intensivität generell. Ich finde Deine Idee, das La Mer Serum der Tagescreme beizumischen, sehr gut und werde das ausprobieren.

    Ich wünsch Dir ein schönes Wochenende und gute Besserung
    Gruß Gaby

    PS: ich freue mich auf Deine weiteren Blog-Einträge und hoffe, Du machst weiter. Für mich unterscheidest Du Dich extrem positiv von den anderen Beauty Blogs – die Art & Weise, wie und über was Du schreibst, Deinem Produktmix und die Philosophie, für die Du stehst.

    1. Liebe Gaby, vielleicht ist die Creme noch ein bissel viel:-) damit kann man sehr sparsam umgehen, das ist bei dem Preis eh ganz gut.
      Ja, ich werde weiterschreiben, obowohl ich besser ein ganzes Buch schreiben sollte… mir fehlt häufig der Austausch über alles mögliche und daher habe ich angefangen zu bloggen; einmal weil ich gerne schreibe (und rede;-) ) und weil ich mich unterhlaten möchte, kommunizieren möchte. Wenn ich mir eine Zeitschrift kaufe geht das nicht und die meisten online-plattformen sind so dermassen aufs Geld fixiert dass sie vergessen dass nur hochwertige Inhalte das Geld einbringen.
      Ich danke Dir jedenfalls sehr! Nach sechs Jahren bloggen möchte man schon mal hinschmeissen, aber hey… auch wenn ich nicht viele Kommentare bekomme (denke die meisten LeserInnen haben dafür keine Zeit) scheint es ja jemand zu lesen und so viele nette LeserInnen zu haben spornt einfach an.
      Schade ist es nur dass ich damit kein geld verdienen dann würde ich es zum eienn fulltime-job machen und mehr schreiben und auch andere leute zu wort kommen lassen, also mehr wie eine zeitschrift arbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge