L’Artisan Parfumeur Chasse aux Papillons

Es gibt Beauty-Geheimnisse, die frau für sich behält. Zum Beispiel ihr Parfüm, denn sie möchte bestimmt nicht dass die halbe Stadt auch so riecht.
Auch hier fehlte bisher der Duft, der mich regelrecht “erschüttert” hat, mich dahingehend verdorben hat, jemals bei dem türkisen Riesen aka Douglas etwas zu kaufen (Ausnahmen bestätigen…).

Der Duft hat zum schlichten Glasflakon einen schweren goldenen Verschluss. L’Artisan verwendet die gleichen Flakons für alle Düfte und unterscheidet nur bei der Farbe des Etiketts, was sich als Ansammlung besonders schön macht.

Was ist an diesem Duft so besonders?

Die Jagd nach Schmetterlingen evoziert Kindheit und Frühling, eben diese Unschuld und dabei tausend frische neue Düfte die durch die Lüfte schweben, einzeln nicht greifbar und zusammen eine Erinnerung.

Der Duft ist beileibe nicht kindlich, ganz im Gegenteil, elegant und ein wenig herb druch Vetiver und Tuberose. Bienen summen durch die Luft, irgendwo in der Nähe ist ein Imker, und der Lindenbaum blüht. Es ist ruhig, aber alles lebt und pulsiert: Im Gras, in der Erde, Blätter rascheln…
In der Ferne geht eine schöne, lichte Gestalt vorbei, weissgekleidet, müssig – irgendjemand. Eine vergoldete Gestalt durch Kinderaugen, Sonne und der atemlosen Jagd nach Schmetterlingen…

Eine Geschichte als Duft für 75 Euro 50ml Eau Extreme.

Flattr this!

3 Gedanken zu „L’Artisan Parfumeur Chasse aux Papillons

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge