CHANEL Les Impressions Rouge Allure Incognito: Subtiles Schweigen

Was gehört zum perfekten Look? Einen zum Lidschatten passenden Lippenstift und natürlich das passende Rouge.

Zum letzteren muss ich sagen dass ich das CHANEL Rouge aus der Kollektion keines Blickes gewürdigt habe. Ganz einfach – ich trage immer nur Cremerouge. Sieht natürlicher aus und ich kann auf eine dicke Puderschicht verzichten, die sich für mich immer komisch anfühlt.

Mein NARS Rouge, eine sog. eierlegende Wollmilchsau in der Farbe Guele de Nuit ist ein natürliches braun-rosé, das zu braunen Make-up Tönen sehr gut passt, also auch zu Kaska Beige (was für ein bescheuerter Name!)

Dazu bietet CHANEL in der Kollektion vier unterschiedliche Lippenstift Töne, alle sehr natürlich und für die unterschiedlichsten Farbtypen geeignet. Zwischen einem Beerenton (Impertinente, d.h. übersetzt “unverschämt”) und Koralle (Deliciouse=köstlich) kann man sich für einen “nuden” Beigeton (Insouciante=unbeschwert) und einem Rosé mit leicht pinken Unterton (Incognito 🙂 ) entscheiden.

WENN frau willens ist knapp 28,50 Euro zu berappen.

Ich pickte Incognito heraus – der Name, die Farbe, perfekt. Passend zum Rouge, jedoch mit einem leicht pinken Unterton, der ein wenig Lebendigkeit verleiht, ist die Farbe sehr subtil, natürlich und doch schmeichelhaft durch die feine Textur mit der lebendigen Farbe.

Natürlich ist die Verpackung in schlichten Schwarz unschlagbar, doch bis auf die grandiosen Farben (grandios im Sinne von tragbar und doch “sophisticated”) ist ein Rouge Allure keine Glanzleistung bzw. kein Oscar-Anwärter in der Liga der High-End Lippenstifte.

Haltbarkeit okay, Farbabgabe okay, Pflege kaum, leichter und angenhemer Duft und Geschmack (ich mag aber keine “neutralen” Lippenstifte, irgendetwas schmeckt man immer!) aber okay? Nur okay?

Flattr this!

3 Gedanken zu „CHANEL Les Impressions Rouge Allure Incognito: Subtiles Schweigen

  1. Die Lippenstifte fand ich jetzt nicht so dolle und 28.50 € geht ja gar nicht mehr. Der neue Dior Mascara wird übrigens 31 Euro kosten…. Ich sag da nix mehr dazu. Wir sollten mal ein Post über die aktuelle Preispolitik schreiben, oder? Das neue Starprodukt von Dior (Schimmerpuder) kostet schlappe 57 Euro. Sind die verrückt?

    1. Wow, ich habe neulich beim Juwelier eine Goldkette mit einem bunten Anhänger aus Halbedelsteinen gesehen, so Tamara Commoli mässig für 200 Euro. Wenn ich mich mit der Kollektion so eingedeckt hätte wie man es als Frau tut (Lipliner, Nagellack, Glitzerpuder und noch ein Gloss) hätte ich die 200 Euro aber auch schon locker erreicht, trotz Stammkundenrabatt.
      Also bald suche ich mir als neues Hobby solidere Wertanlagen – seltener kaufen, und dann Gold und Brillis, denn von der Geldsumme kommt man da ja langsam hin.

  2. Mein Juwelier hat gerade eine 50% Aktion auf Wolfgang Joop Schmuck. Das muss ich natürlich ausnutzen und deshalb gibt´s für mich keinen Dior Look diesmal…..

Schreibe einen Kommentar zu andreea Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge