LANCÔME Teint Miracle Make-up 03

Angeblich kassiert Julia Roberts 20 Millionen für den Deal mit LANCÔME dafür dass sie Ihr Gesicht einem Photoshop-Künstler hinhält. Nun, sie ist wirklich photogen, warum nicht, und es ist nur gut dass auch eine Frau jenseits der dreißig in die Kamera grinsen darf. Sie kann mir persönlich zwar nichts verkaufen, die Frau ist so sexy wie ein Karohemd, nämlich gar nicht, aber das ebenfalls zum L’Oreal Konzern gehörende Unternehmen LANCÔME definiert sich gerade recht erfolgreich neu.

Gut finde ich ja deren Hypnôse Precious Cell Mascara, wo ebenfalls Frau Roberts rumgrinst. Die habe ich immer noch in Benutzung und werde sie wohl auch nachkaufen, wenn bis dahin nicht eine Neue vom Himmel fällt. Aufgrund der Namen und des Werbegesichts orientiert sich LANCÔME wohl dann an ältere Semester 😉

Dieses Make-up kam von der PR in einer für mich recht dunklen Farbe (tja, ich Kalkleiste!) so dass ich beileibe nichts über die Farbtöne sagen kann. Aber die Textur, die ist gut, deckt gut ab und ist natürlich. Eher trocken (ölfrei) wirkt das Make-up eher matt und nicht so leuchtend glänzend wie mein Silk von Armani, der dann aber irgendwann Puder benötigt. Mit dem Pinsel hauchfein aufgetragen ist das Make-up tatsächlich sehr natürlich bei schöner Deckkraft, aber da kommt es wie immer darauf an ob man eine passende Farbe findet.

Allerdings habe ich das Gefühl dass die Textur ein wenig abfärbt. Und das Parfüm – das ist zwar angenehm, aber ich gesicht mag ich das nicht. Selbst der Hauch von etwas im Armani Make-up braucht ein-zwei Minuten bis meine Nase sich damit abfindet, alles was wahrnehmbar duftet macht mich persönlich wahnsinnig, aber da bin ich speziell. Wer riechen trainiert wird dadurch empfindlicher. Besonders toll in öffentlichen Verkehrsmitteln by the way 😉

Auch CHANEL hat ebenfalls ein neues Make-up herausgebracht, das allerdings viel leichter ist. Das ist noch parfümierter, bäh.

Das Miraculix-Teintzeugs kostet Straßenpreis 38 Euro und bringt einen Obelix-Concealer mit ins Team. Aufgrund der Farbe wird dieser von Dr. L. getestet, die sich rühmen kann, unglaublich schlimme Augenringe zu haben. Was man nicht alles für die Wissenschaft in Kauf nimmt (sowohl Laborarbeit, Überstunden als auch Concealer-Selbstversuche).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge