TOM FORD BEAUTY – ich hätte da eine Reklamation!

Ein Lippenstift für 55 Euro darf nicht nach einem Jahr so aussehen. Ich habe damit weder Weitwurf gespielt, noch war es in der Geschirrspülmaschine, noch habe ich es mutwillig beschädigt. Nein, er war auch nicht mit dem Schlüsselbund in meiner Tasche. Meist tatsächlich in der Jackentasche oder separat mit dem Chanel Puder, das ich immer bei mir habe. Um den Kram fix zu finden, tue ich meine Schminke grundsätzlich in ein Extrafach.

Mein Favorit ist nun bald alle, allerdings mag ich den gar nicht mehr aus der Tasche rausholen, der sieht einfach abgebrabbelt aus. Wo soll ich denn reklamieren? Und kann ich das überhaupt? Die Quittung dafür habe ich sicherlich irgendwo, bloß wo, und Estée Lauder anschreiben kann ich sicher auch, dann aber sicherlich jedes Jahr, wenn ich einen Lippenstift zum aufbrauchen auserkoren habe.
Trotzdem – es geht nicht, nicht wenn der Lippenstift so teuer ist. Und ja, die Textur ist sicher nicht ganz das billigste auf dem Markt, aber wir wissen ja nun um die Gewinnspanne, dann kann man auch die Verpackung mal entsprechend gestalten. Die Blush- und Lidschattenumverpackungen sehen auch ziemlich übel aus, wenn man sie häufig benutzt. Und ich gehe ordentlich damit um. Einzig die weißen Umverpackungendes Bronzers und der großen weißen Paletten ist einwandfrei!

SCHLIMMER jedoch sind die ranzigen Düfte der Lippenstifte! Das betrifft den dunklen Rosenholzton wie er bei Negligée und dem Mini Richard zu finden ist. NICHT KAUFEN!

Tatsächlich bin ich nicht sicher ob diese schlecht sind oder ob die Farbe diesen Duft mitbringt, ich befürchte letzteres. Meine Freundin hatte den Negligée neu in Dubai gekauft und er war ranzig und sie schmiss ihn weg.
Ich habe meinen auch weggewrofen und das ist das erste Mal, das ich so etwas tat. Mein Herz hat geblutet, aber der Duft war unzumutbar und verflog auch nicht beim Tragen. Die Farbe ist sehr schön, aber das hilft ja auch nix…

Flattr this!

2 Gedanken zu „TOM FORD BEAUTY – ich hätte da eine Reklamation!

  1. Ha! Das ist mir auch aufgefallen! Und der mini Richard hat nicht von Anfang an so gestunken, aber nach nicht mal einem Jahr hat er angefangen zu müffeln, ich finde auch, bei den Preisen geht das gar nicht! Ich habe Chanel Lippenstifte, die auch nach 8 Jahren noch top sind, nicht austrocknen und nicht stinken, aber bei Tom Ford ist es nach Richard nun auch Casablanca, der übel riecht, und das kam nach sehr kurzer Zeit. Für mich war’s das jedenfalls mit Tom Ford Lippenstiften (hab ja auch genug).

  2. Das ist leider wirklich sehr ärgerlich, vor allem bei so teuren Marken.
    Die Parfümierung verfliegt mit der Zeit und der Eigengeruch der Rohstoffe kommt durch, das riecht dann schön ranzig..
    Schlecht ist das Produkt damit nicht, aber luxuriös ist etwas anderes…komischerweise sind am häufigsten Nude-Töne davon betroffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge