Hilfe bei Schwangerschaftsakne

So stand ich abends im schönen Bad des Hilton Hotels, unterwegs in glorreicher Mission, und tastete mein Gesicht ab – überall Pickelchen und Pustelchen, Rötungen und Flecken.
Scheiße, dachte ich. Kaum bin ich ein paar Stunden als Business-Schickse unterwegs, macht mir wasauchimmerdie Allergie oder das Wasser die Haut kaputt. Schminke hatte ich kaum mit, denn nur ein Tag zuvor sah ich völlig normal und sogar gut aus. Trotz Heuschnupfen, aber dank mördermäßigen Heuschnupfen-Tabletten.

Einige Stunden zuvor hatte ich am Flughafen einen völlig ausgeräuberten Tom Ford Counter besucht und mich anschließend im Flughafen verlaufen. Paßt das hierhin? Eigentlich nicht, aber es ist lustig.

Völlig gedankenverloren war ich nämlich rausgelaufen, und fand die Gepäckbänder natürlich nicht. Da ich ein Stop-Over hatte, musste ich natürlich mein Kofferchen abholen. Meine Tod’s Handtasche hing lässig über meine Schulter, nicht nur lässig, sondern auch völlig leer bis auf Brieftasche, Strickjacke und Seidentuch. Irgendwie schaffte ich es zu der geheimnisvollen Tür zu gelangen, wo man sein Gepäck und sich selbst als verloren melden konnte. Dafür gab es einen Automaten, wo man einen Knopf drücken musste, der Fluggesellschaft entsprechend. Wie eine Klingel. Ich drückte drauf und wartete. Und wartete. Und wartete. Eine weitere deutsche Mitreisende tauchte auf und drückte auch drauf, und wir warteten gemeinsam. Als sich dann Mutter mit Kind näherten, drückte die Dame kundig lange auf diese Klingel. Wir hörten erstaunt wie eine Telefonnummer gewählt wurde und jemand sprach. Öhm.
Ich also nochmal hin, Finger drauf und ganzes Körpergewicht angelehnt, wartete, und zack, wurde ich telefonisch verbunden. Ich stotterte mein Problem zusammen, um zu erfahren dass wir gleich abgeholt werden würden und durch die Hintertür wieder in den nicht-öffentlichen Bereich des Flughafens reinkonnten. Spannend!
Ehrlich – ich wäre nie im Leben auf die Idee gekommen, dass es sich dabei um eine Telefonleitung handelt. Es sah aus wie Klingel und Gegensprechanlage. Usability geht anders, Helsinki!

Die äußerst freundliche Mitarbeiterin der SAS (props der SAS für Hilfe auf Twitter!) fragte erstaunt, ob man mich nicht gefragt hätte. Was denn? Ob mein Gepäck durchgecheckt werden sollte?! Oh. Hatte die äußerst pissige Uschi am Hamburger Flughafen wohl mit Absicht nicht gemacht, sondern mich durchgecheckt. Hätte es einen Flug zum Zielort vor meinem gebuchten Flug gegeben, wäre ich ohne Zahnbürste und Wechselklamotten im Hotel gestrandet.

Nach so viel Aufregung wunderte ich mich dann doch gar nicht so über die Pickelchen…

Meine Haut wurde immer schlimmer und das hält schon einige Wochen an. Der Verdacht bestätigte sich – nicht nur der Heuschnupfen und ein Infekt, sondern auch Hormone waren die Ursache*. Eine komplette Pflegeumstellung musste her und es ist besser geworden, daher hier meine SOS-Tipps für etwas, was man leider leider nicht verhindern und auch nicht vollständig bekämpfen kann. Es sind die Hormone, die verrückt spielen, und das muss frau leider aussitzen.

– Nicht rumdrücken. Es wird noch schlimmer! Wen man Zeit und Geld hat, zur Kosmetik gehen.

– Heilerde und Dampfbad. Jeden Abend. LUVOS Heilerde und Dampfbad mit Meersalz, alternativ auch das Gesichtsdampfbad von Dr. Hauschka.

– Aus der Apotheke ein Gel mit Bezoylperoxid (z.B Galderma) – konsequent jeden Abend anwenden und daran denken, dass es bleicht. Kein BHA und keine Salycilsäure! Diese können ins Fruchtwasser übergehen. Zwar ist das eine Frage der Menge, aber man fühlt sich besser wenn man die Finger von sowas lässt.

– Eine Pflege gegen ölige Haut, die nicht austrocknet und keine neuen Pickel beschert. Ich fand mein Glück bei der Kombi von Hauschka: Gesichtswasser Spezial für unreine Haut und Gesichtsöl. Zunächst dachte ich, das wäre zu aggressiv, allerdings ist die Schwangerschaftsakne eine echte Akne und kann nicht mit ein wenig Feuchtigkeit einigermaßen wieder gelindert werden. Nicht komedogene, reizarme Cremes? Vergeßt es. Eine weitere gute Creme ist die Living Nature für normale Haut, die es schafft nicht auszutrocknen und dennoch zu mattieren. Sehr sparsam dazu und angenehm im Duft.

– Foundation? Zwecklos. Meine trockene Haut verwandelte sich in eine ölige Teflonpfanne. Die SHISEIDO PURENESS Puderfoundation für ölige Haut siegte deutlich gegenüber der CHANEL Mat Lumiere. Wer eine günstige Alternative sucht – MANHATTAN hat ein gutes, helles Puder bei Unreinheiten (danke Anna für den Tipp!).

– Die Scheiße hat sich auf Arme, Rücken und Dekolleté ausgebreitet? Herzlichen Glückwunsch! Baden mit DermaSel Meersalz, cremen, weinen.

– Geduld. Es kann etwas besser werden mit der Zeit.

Insgesamt ist es ja auch so, dass man heute nicht mehr 25 ist in der Schwangerschaft – da trifft die Akne auf die ersten Fältchen. Da wird es schon zur Herausforderung, denn die trockenen Partien sind immer noch da, nur eben völlig verpickelt. Ein wenig Revitalmaske von Hauschka klärt und pflegt.
Ansonsten muss man es leider aussitzen, sehr viel trinken und die Finger von raffiniertem Zucker lassen.

Das tröstet wenig, oder? Aber man kann ja was dagegen tun! Und auch wenn der Erfolg nicht 100% ist, er ist sichtbar. Kopf hoch – immerhin wachsen die Haare jetzt ordentlich.

*Ihr dürft gratulieren.

Flattr this!

18 Gedanken zu „Hilfe bei Schwangerschaftsakne

  1. Herzlichen Glückwunsch – und mein tiefes Mitgefühl bez. der Hautprobleme.
    Habe auch grade (andere, operativ und antibiotisch zu behandelnde) Hautprobleme und freue mich über jede Stelle, die einfach nur eingecremt sein will und ansonsten gesund ist. Große Poren? Falten? Oh tsk. Gesunde Haut ist gerade alles.
    Hoffentlich beruhigt sich deine Haut bald wieder – diese Salzbäder mache ich grade ganz bewusst und bilde mir ein, dass sie was bringen. Entspannend sind sie wauf jeden Fall!

    1. Vielen Dank! Heute sehe ich sehr schlimm aus, überall Ausschlag, und freue mich morgen aufs Homeoffice. Weil eincremen, Bademantel, Rechner – sieht keiner. Überlege gerade mir noch was von Martina Gebhardt oder Living Nature?! zu bestellen, was nicht ganz so mild ist. Aber vermutlich wird es nur schlimmer…

  2. Dermasel habe ich garnicht, sondern die Salzkristalle in kleinen Sachets von Kneipp, die auch farblich und vom Duft her schön sind, plus komplett natürlich. Wohne im vierten Stock ohne Aufzug… die schweren Salztüten zusammen mit anderen Einkäufen sind echt nix für jeden Tag.
    MG hat was nicht-mildes? Wusste ich garnicht! (Hab abwechselnd Shea oder Rose, auf den Rest reagiere ich, aber ich bin auch wirklich sehr, sehr empfindlich im Gesicht, hat nix mit MG zu tun).

    1. Also ich finde die Salbei Linie nicht sehr mild, aber dafür wirksam. Die Sensisana Reihe ist wesentlich milder, finde ich.
      Ach, diese Salzdinger isnd einfach auch echt scheiße, es gibt einen günstigen 5kg Sack, aber da war auch ich froh dass wir den irgendwo verstecken konnten. Wurde in einem Winter zügig aufgebraucht, glaub mir mal. Hilft enorm bei Rückenschmerzen nämlich auch.

  3. Juhu! Ich muss ehrlich sagen, auf diese Ankündigung hab ich schon gewartet. 2 Kinder sind super. Und anstrengend (schrieb sie stillend, während das große Kind großzügig Schokostreusel verteilte…). Aber hauptsächlich super.

    Dieses Mal hatte ich auch schlimme Haut in der Schwangerschaft, ganz anders als beim Sohn. Geholfen hat mir die Sheabutter-Serie von Martina Gebhardt, vor allem der Cleanser, und die Aloe Vera Cream ohne Duft von Santaverde. Letztere ist auch gerade wieder super, nachdem alles unglaublich trocken ist nach der Entbindung.

  4. Herzlichen Glückwunsch!
    Wenn es “Schwangerschaftsakne” heisst, balanciert sich nach der Schwangerschaft höchstwahrscheinlich wieder alles ein? Dann gibt es doch einen großen Silberstreifen am Horizont… Und das Baby noch dazu… Freu’ dich auf das viele Glück!! 😉

    1. Liebe Susanne, ich hoffe du hast recht – es sieht schlimm aus, aber Eitelkeit ist eh vorübergehend abgestellt. Ich werde fett, meine Haare sind gruselig, und das belibt noch locker über ein Jahr so. Weiß ich. Und dann die Augenringe… Habe ich mir sehr gut überlegt und ich ziehe das durch. Allerdings nicht ohne jegliche Anflüge von Panik 😉 so ehrlich bin ich dann doch. WAS HABE ICH GETAN!! Aber – Erstmal einen neuen TF Lippenstift kaufen.

  5. Oh wie schön, herzlichen Glückwunsch! Auf eine gemütliche Schwangerschaft!

    Ich bin in Sachen Gesichtspflege tatsächlich weg von Hauschka. Habe zu Cremekampagne gewechselt und bin damit noch zufriedener (!) als mit Hauschka und Gebhardt. Vielleicht auch für Dich ein Versuch wert?

    1. Danke und danke für den Tipp! Erstmal werde ch nicht rumprbieren, Umzug steht an und aufbrauchen, ausmisten. Aber ich kenne die Firma… Was hast Du von denen? Moemntan ist auch der Heuschnupfen arg am wüten, nicht nur Hormone, ic hoffe das nimmt bald mal ein Ende… Creme hilft da vermutlich nur ein bisschen :-/

      1. Ich hab mir neben zwei Körpermilch-Varianten und zwei Aroma-RollOns (ich mag seit der Geburt kein Parfum mehr) das Gesichtsöl light rausgelassen. Hauschka hatte ich zwar noch halbvoll im Bad stehen, aber die Haut wurde mir allmählich doch zu unrein und eine Mischung aus ölig und trocken. Mit dem nun neuen Öl hat sich das erledigt. Am herrlichsten ist der feine Glow, wenn man später mit Mineralpuder drüberschminkt (da bin ich seit gut 2 Jahren bei Andrea Biedermann). Fast so schick wie der Tromborg Baked Silk, der natürlich nicht fehlen darf (seit Deiner Rezension hier) 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge