TOM FORD BEAUTY – ich finde die Kollektion Lips&Boys NICHT gut

Jetzt mal ehrlich – sämtliche Gründe sprechen dafür: Die Kampagnie, der Name, das Produkt, der Preis ist im Rahmen der Konkurrenz.

NEIN NEIN NEIN! Ich finde es ehrlich gesagt nicht gut – und ich habe diesen stummelschwänzigen Lippenstift hier bekommen, wofür ich mich von Herzen bedanke, aber dennoch nicht gut finden kann.

Keine Frage, es ist einfach ein tadelloser TF Lippenstift, aber hey! Der ist winzig! Der ist nicht mal mehr niedlich, und auch nicht sonderlich toll zu handhaben. So etwas möchte ich als Luxus-Sample sehen, meinetwegen als Sonderedition GESCHENKT für die Pressemeute, die man ständig mit teurem UND besonderem Gedöns bestechen muss, aber es zu verkaufen… ich weiß ja nicht. Geschäftstüchtig? Ja.

Zum einen ist die Zielgruppe bereit, viel Geld für Kosmetik auf den Tisch zu legen. Wer 29 Euro für den Stummelschwanz auf den Tisch legt, legt auch 47 Euro drauf. Wer in Chanel&Co Sphären einkauft, ist nämlich die Zielgruppe, nicht die Essence-Theke Käuferinnen. Einfach mal mit der Marketing-Brille betrachtet.

Die Farben sind meine ewige Ausrede, und hier ist es zumindest nachzuvollziehen, dass es was bestimmtes sein soll.
Hilft nix, das Zeug ist eh ausverkauft.

Ich mag derzeit eine geizige Phase haben, oder aber schlichtweg satt sein, denn so leicht kommen mir die Hersteller nicht mehr davon.

Ich habe trotzdem Photos von Julian und seinen Geschiwsterchen. Und hier muss auch ich zugeben, dass der Preis häufig relativ ist, wenn Farbe+Textur stimmen. Denn ansonsten macht es auch äußerst wenig Sinn, einen TF Lip Shine zu kaufen. Ich liebe meinen und bereue keinen Cent.

Und weil es so schön ist – der schärfste Lipgloss von Tom Ford mit im Bild. Der steht leider nur meinem gebräunten Ich… Pink Guilt.

Eine etwas seltsame Referenz – der Chanel Mademoiselle. Ein YLBB Ton, den ich in letzter Zeit häufig trage, weil er so ziemlich exakt meine Lippenfarbe hat. Allerdings hat er Ähnlichkeit mit Negligeé, der allerdings braun-orange im Unterton ist, während Mademoiselle pink im Unterton ist.
Also: rechts im Bild Negligeé, Julian, Chanel Coco Mademoiselle; unten solo und mit Negligeé vermischt: Pink Guilt, ein schräger Braun mit Rosa und eiskaltem Glanz. Er steht mir allerdings nicht wirklich. Nein. Ich glaube nicht.

Insgesamt ist die ganze Chose weniger rot, ich habe heute ausnahmsweise mal die Bilder mit dem iPhone gemacht und diese sind erwartungsgemäß schlecht. Aber um die Swatches ging es heuer gar nicht.

Flattr this!

3 Gedanken zu „TOM FORD BEAUTY – ich finde die Kollektion Lips&Boys NICHT gut

  1. Négligée hab ich ja leider verpasst, und Boys & Lips gibt es an unserem Counter in Zürich nicht (die Verkaufsdame wusste nicht mal, wovon ich spreche, da hab ich mich richtig fremdgeschämt). Eigentlich gebe ich Dir recht, dass es schon frech ist, für diese Grösse Geld zu verlangen, aber auf der anderen Seite habe ich sowieso noch nie einen Lippenstift aufgebraucht, daher würde mich so eine kleine Grösse doch reizen.
    Elissar kürzlich veröffentlicht..… Chanel: Le Vernis 643 “Désirio”My Profile

  2. […] “leak-ten” mehrfach auf Instagram, obwohl der Launch erst für Mai vorgesehen ist. Ein paar andere Schätze sind ebenfalls zu erahnen. Es heißt aber noch warten, um dich das Schmuckstück aus dem permanenten Sortimen (~90€)t in klein und vermutlich entsprechend günstiger sichern zu können – ähnlich, wie es bei den Lips & Boys Lippenstiften der Fall war. Eine interessante Marketingmethode, die Andreea durchaus kritisierte… […]

  3. Ich kann die Größe gar nicht beurteilen, ich hab die Teile nicht in echt gesehen. Aber da es bekanntlich auf die Größe ja sehrwohl ankommt, kann ich mir durchaus vorstellen, daß mich so ein Miniteil irgendwie auch abgetörnt hätte.

    Für meinen Geschmack waren aber auch die Farben nicht toll. Zumindest nicht die für mich interessanten Farben in Verbindung mit ihrem jeweiligen Finish. Oder aber – ich hatte etwas Entsprechendes bereits, etwa einen silbernen Lippenstift. Sollte man ja nicht für möglich halten bei 50 Stück, aber irgendwie war echt nix für mich dabei. Am interessantesten hätte ich noch Stavros gefunden, hab dann aber beschlossen, daß der dem Viva Glam Rhianna II, den ich habe, zu ähnlich zu sein scheint, als daß ein Kauf in Betracht käme.
    Paphiopedilum kürzlich veröffentlicht..Kommentar zu Menu of the Month 2015/02 von PaphiopedilumMy Profile

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge