Diät? – Entzugserscheinungen!

Meine Make-up Diät gerät zur Farce. Gerade mal zwei Wochen ist das neue Jahr alt, und ich träume nachts von kirschfarbenen Lippenstiften, schimmernden Creme-Lidschatten und google mir die Finger wund nach Swatches.

Dabei passieren aber auch gute Dinge: Mein Sparschwein wird immer voller, und ich muss gestehen er liebt die grünen Scheine, die gelegentlich da hinwandern. Und ich finde in meinen Altbeständen immer wieder Sachen, die wieder benutzt werden sollten. Not? Not ist es nicht, eher eine sanfte Rückführung zum wesentlichen!

Wie jeder echte Junkie suche ich allerdings Hintertürchen…

So habe ich Mr Mybeautyblog einen Abend lang wahnsinnig gemacht – wenn er mir einen Lippenstift schenkt, dann ist es ja kein Diätbruch. Er schmunzelte, schüttelte den Kopf und stellte eine Hürde auf: Er würde mir den Lippenstift aber selbst aussuchen – oh Panik! Welche Marke denn? Hauschka? (Ich musste gestehen, da habe ich alle, selbst die die erst in Februar auf den Markt kommen…)
Oder Chanel? Ja, oder Dior, oder Shiseido, oder Estée Lauder, oder Clinique, oder Clarins, oder Kanebo…

Ich habe sogar überlegt, ob ich meine Freundinnen bestechen könnte, mir etwas zu “schenken” oder mit mir zu tauschen. Hauptsache, nicht selbst gekauft! Schlimm, oder?

Und weil es wirklich schlimm ist, hier meine Wunschliste:

Kirschpinkhimbeer-farbener Lippenstift (nicht zu dunkel!)
Shiseido Monos (bunte, braune, graue, glitzernde)
Nagellack (was glitzerndes, fröhliches)
Burberry Lipgloss Hibiscus (einfach fantastisch!)

Flattr this!

11 Gedanken zu „Diät? – Entzugserscheinungen!

  1. *reicht einen Tee* Du hast mein volles Mitgefühl. Ich schaffe es bisher nicht gut, völlig Abstand zu nehmen, auch wenn ich deutlich weniger Kosmetikprodukte kaufe… Für den Weg bisher schon ein “Chapeau” – aber wenn ich Dir etwas raten darf: Nulldiäten sind immer für die Füße. Gönn Dir alle drei Monate zwei Joker, die Du einsetzen darfst, wann Du magst – aber eben nur zwei in drei Monaten (oder so ähnlich) oder ein festes Jokerbudget (nur 50 Euro in zwei Monaten oder so)… Schaff Dir einen festen Rahmen, in dem Du entscheiden kannst und keine so festen Regeln, dass Du darin unglücklich und halb wahnsinnig wirst.

    Alles Liebe und meinen Respekt!

    1. Aber ich habe so was schon mal durchgezogen! Ich bin knallhart – dachte ich. Du hast recht, liebe Shelynx, ich hatte mir provisorisch sogar einen Joker zurecht gelegt: LE von Armani oder von Chanel oder so, generell weil ich die Armani LEs sammle… aber die letzten waren schlecht. Hm, ein Stück im Monat?! Das wäre was… aber es geht auch darum, das Geld wegzutun für etwas anderes (Schmuck;-) und einfach mal zu sehen, was ich sonst ausgegeben hätte.
      ich versuche es weiter durchzuhalten, wenn ich was will muss ich es schnorren. Dafür hat man Freundinnen *blink_eyes*

  2. Meine Strategie: alle zwei Monate Shoppingverbot. Also einen Monat darf ich, den nächsten nicht. Der Monat Abstinenz führt dazu, dass sich mein Bedürfnis von allein zügelt. Funktioniert! Bis jetzt ist noch kein Teil aus irgendeinem Spring-Look zu mir gezogen.

    1. Anni – das ist auch gut! Ich müsste dann gar nix shoppen, hmm… ich habe jetzt Mal Geld für Klamotten 😉 ein Monat KEIN Geld ausgeben-das schaffe ich nicht. Dann drehe ich im Feinkostladen durch, als Entschädigung, das mache ich eh dauernd (meist geht Ehemann einkaufen, der kann dem 20 Euro Currypulver widerstehen).

  3. ganz ehrlich, tauschen find ich in ordnung. dadurch erweiterst du ja nciht deine durchaus sehr umfassende sammlung, sondern veränderst sie nur. und das finde ich ist in ordnung, zumal es ja den geldbeutel weiterhin schont, und das war doch sinn und zweck der diät, oder?

  4. Es gibt bei den Beautyjunkies eine Gruppe, die machen das so: wenn man 3 Sachen leer hat, darf man eine nachkaufen. So mache ich es momentan auch, aber das beziehe ich generell auf Kosmetik, nicht nur auf Schminke. Nulldiät wird sich bei mir eh nur in einem Nars-Panikkauf übers Internet niederschlagen, das will ich vermeiden. Momentan genieße ich, was ich habe… aber vor ein paar Tagen gings mir fast so wie Dir.
    Und das Geld habe ich natürlich sofort in hedonistische Vergnügungen (Kino, Konzert) investiert!

    1. 3 Sachen leer?! Das ist ganz schön viel gerade bei Make-up das schaffe ich nicht. Mein hedonistisches Vergnügen ist dann auch noch teurer – Dessous und Bücher… Aber davon wird es hier auch was zu sehen und zu lesen geben:-)

  5. ich bin auch schwach geworden, zur Entschuldigung habe ich meine momentane schlechte Gesundheit genommen und mir zwei Teile von Chanel gegönnt. Komischerweise ging es mir danach ein wenig besser ;-). Jetzt ist aber Schluß, auch wenn es in den Fingern juckt.

    1. Es gibt noch eine Sperrfrist bis Februar… Aber die gibt es auch für die Bodylotions und die waren vorher schon im Supermarkt 😉 aber ja und sie sind toll. Wie zu erwarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge