Style Evolution – Hipster?!

Mist, es ist doch passiert! Ich wollte etwas cooler und cleaner, und überhaupt, aber es übersteigt mein Budget mich komplett neu einzukleiden. Und dann kaufte ich diese Strickjacke, weil sie grau ist und aus Kaschmir, und den Schal bekam ich geschenkt, und dann… sah ich aus wie ein Hipster.
Dazu ungekämmte Haare und roter Lippenstift, der von meiner allergiegeplagten Person ablenken soll…

Skinny Jeans, schmale Schuhe, kurze, untaillierte Jacke, Rucksack oder Umhängetasche. Schal. Hipster?

Eher nicht; der Hipster hat keine Aussage, außer dass er sich selbst negiert. Die einzige Unterscheidung zwischen Mann und Frau ist das eventuelle Vorhandensein eines Bartes. Ansonsten verschwindet das Geschlecht, ob gut oder schlecht mag es dahingestellt sein. Das ist ein immer wieder aufkommender “Trend” bzw. ein regelrechter gesellschaftlicher Diskurs, und ich finde es bezeichnend, dass es aus der Jugend aufkommt und bis zu den Kleiderschränken der Nicht-Erwachsen-Werden-Wollenden 40+ Einzug gehalten hat.

Für mich persönlich? Gemütlich und undefiniert, aber dann doch zu unisex und blass, was natürlich knalligen Lippenstift bedeuten muss. Ich trage Military Red Velvet von Burberry und dazu den MAC Lipliner Kiss me Quick, eine todsichere Kombi.

Was gut ist: ich sehe super viel jünger aus, nämlich genauso wie die Studentinnen hier um mich herum. Was schlecht ist: ich sehe super viel jünger aus, nämlich genauso wie die Studentinnen hier um mich herum.

Jeans: Levi’s Demi Curve. Schuhe: spanische handgenähte *** – fällt mir nicht ein. Strickjacke: Max Mara Weekend. Schal: ein spontanes Geschenk. Mantel: Petit Bateau.

Flattr this!

7 Gedanken zu „Style Evolution – Hipster?!

  1. Der Lippenstift ist echt der Hammer. Finde die Kleidung gar nicht so hipstermässig. Und die Schuhe gefallen mir richtig gut. Für solche bin ich immer zu haben. 🙂
    Elissar kürzlich veröffentlicht..… StressMy Profile

  2. Es sieht gut aus, bequem, lässig, edel durch Strickjacke und lippenstift. Ist doch gut, was willst du? Wenn ich konzentriert arbeiten muss, dann laufe ich genauso rum. Wenn es möglich ist, jedenfalls. Ich fühle mich dann wohler.

  3. Das sieht doch klasse aus. Was stört dich? Du kannst auch so gut diese knalligen Lippenstifte tragen. Mir stehen diese Töne gar nicht, finde ich.

  4. Ehrlich gesagt weiß ich bis heute nicht, was ganz genau einen Hipster ausmacht. Manchmal glaube ich einen zu erkennen, wenn ich ihn sehe, aber ich würde lügen, wenn ich behaupten würde, ich würde das tatsächlich durchdringen… Ohne es, wie gesagt, wirklich zu wissen, glaube ich jedoch daß es viel mehr eine Kategorisierung reiner Äußerlichkeiten ist, eines gewissen Retrotrends nämlich, als echt einer Einstellung, einer Haltung. Ich zumindest kenne Einige, die dem Hipster Klischee äußerlich total entsprechen – aber keine Spur von “sich Negieren”.

    Außerdem kann ich nur einmal mehr sagen – scheiß die Schubläden an, und mach einfach, was Du schön findest und womit Du Dich wohlfühlst! Und wenn das manchmal auch Hipster-Züge hat, dann hat es die eben, scheiß drauf! Du bist Du, und in diese Schublade paßt und gehört niemand anderer!!! Wenn Du mit Deinem Stil Schnittmengen mit gewissen Gruppen und Kategorien hast, in denen Du Dich so komplett nicht zu Hause fühlen würdest, dann zeigt das ja nur, daß Du in der Lage bist ästhetisch frei zu denken, und auch jenseits bzw. trotz irgendwelcher Klischees Schönheit und Stil erkennst, wenn Du ihnen begegnest!
    Paphiopedilum kürzlich veröffentlicht..MAC Fluidline | Übersicht, Info & Swatches – UpdateMy Profile

  5. Die Hipster-Welle kam doch auf, als sich Männer “sichtbar” mit Mode beschäftigten, oder irre ich mich da etwa? Plötzlich war alles hipster: Schuhe, Hemden, Frisur, Essen, Bahnfahren (?) und so weiter. Finde es schade, dass es einen doch eher negativen und abwertenden Charakter hat, als es ist. Es kann doch jeder so rumlaufen, wie er oder sie mag. Was andere sagen, sagt schließlich nur über eine Sache etwas aus: Neid.

    Nichtsdestotrotz: tolles Outfit und sehr schön gestyled!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge