CLARINS Palette Quatuor Yeux Lidschatten Quad in 10 Les Pastels mehr Gramm fürs Geld

CLARINS hatte ich bislang wirklich nicht als Anbieter von dekorativer Kosmetik auf dem Radar. Überwiegend auf Hautpflege spezialisiert, bieten sie nichtsdestotrotz eine kleine und sehr feine Auswahl an Schminksachen, unter denen sich hervorragende Lidschattenpaletten befinden.

Drei positive Punkte wären da zu nennen:
Der Preis. Moderat ist er nicht, aber 39 Euro für vier Farben sind okay. Vor allem angesichts der Menge – mehr fürs Geld! In einer Shiseido Palette ist gerade mal die Hälfte drin. (Genaue Angaben gibt es später…).

Die Farbkombis sind ganz toll – eine Palette mit dunkelblau und pink (beide in sehr tragbaren Nuancen) habe ich noch nie gesehen und ich konnte mich auch nur schwer zurückhalten. Es steht mir einfach nicht…

Dann wäre noch die Verpackung zu nennen: Sie wirkt recht hochwertig und ist in einem schönen Stoffbeutel mit Magnetverschluss verpackt. Nichts weltbewegendes, aber es sind so oft die Kleinigkeiten die beim Kauf entscheiden! In diesem Fall ist die Hülle rot, samtig, und lässt sich prima als Schmuckbeutel entfremden.
Wenn ich an die schwarzen Verpackungen von Chanel und Yves Saint Laurent denke, die nach 10 Sekunden alle Staubflusen angezogen haben und entsprechend aussehen, hat Clarins eindeutig gewonnen. Dafür haben sie nur einen Applikator beigelegt, den sie sich auch hätten sparen können und dafür sowohl Verpackung als auch Preis sparsamer gestalten. Wäre es nicht umweltfreundlicher?!

Ich habe diesmal etwas gekauft, was ich sonst als Farbkombination nur von NARS kenne: zarte, irisierende Farben, die sich hervorragend als Highlighter eignen. Und natürlich für sehr blasse Frühlingstypen.
Zwei violette Töne, die bei Lichteinfall pink-rosa bzw. lilla schimmern (es sieht frisch aus, glaubt mir!) und zwei grünliche Töne, die giftgrün schimmern. Erstaunlicherweise machen die Farben frisch, und gerade mit einem tiefschwarzen Eyeliner kombiniert wirken sie frühlingshaft zart und trotzdem sophisticated.

Zwar sind die Farben nicht so hoch pigmentiert wie bei NARS, aber da hätte ich 68 Euro hinblättern müssen. Und dafür nutzt man solche Farben dann doch viel zu wenig.

Eine Macke hat die Palette dann doch – der Spiegel lässt sich nur im 90° Winkel aufklappen. Bei einer Blindschleiche wie mir passiert dann folgendes: Der Spiegel beschlägt und wird unbenutzbar. Alle anderen Paletten die ich habe (und mittlerweile sind es doch ein paar, alles nur für Euch! ;-) ) lassen sich vollständig im 180° Winkel umklappen.
Dabei fallen dann meist die Applikatoren raus, also irgend etwas ist immer.

Die Farbkombis sind wirklich nett – daher unbedingt beim nächsten Besuch in der Parfümerie beachten. Mit 80 Les Exquises bekommt man auf alle Fälle endlich mal eine ungewöhnliche Farbkombi, und auch warme Farbtypen kommen auf ihre Kosten mit der schönen Palette 40 Les Mordorés.

Zu Clarins gehört übrigens auch Thierry Mugler Parfums, die neben Parfums auch dekorative Kosmetik anbieten (habe ich in Deustchalnd zwar noch nicht gesehen, aber wer weiß…).

flattr this!

Category: Meine Tests Kommentar »


Einen Kommentar hinterlassen



CommentLuv badge

Back to top

     

© 2014 mybeautyblog | Theme Blass by 1000ff | Powered by WordPress