Ootd mit Störung

Eigentlich suche ich einen hellgrauen Sweater ohne Aufdruck. Eigentlich. Seit Frühjahr glaube ich?! Dieser hier ist zwar nicht grau, aber immerhin aus einer Wohltätigkeits-Aktion des französischen Modehauses Kenzo (NO FISH; NO NOTHING) und Made in Portugal, wo viele Ökofirmen nähen lassen.
Der Sweater ist so cool!

Findet mein Sonnenschein und mein ganzer Stolz natürlich auch. Natürlich – ha! “Was macht die Mama da bloß, ich bin doch schon bereit, mich in meine Sänfte zu begeben und mich herumkutschieren zu lassen! Knuddel mich, ich bin ja so süß!”

Schuhe mit Bommeln!

Ich bin die Frau auf dem Spielplatz mit rahmengenähten Schuhen, mit Designer-Pulli und Designer-Täschchen. Ich bin die, die mit den Männern ins Gespräch kommt, die, die das Smartphone griffbereit hat (nicht weil ich wichtig bin, sondern um zu twittern!) und die, die eben keinen Anschluß zu den anderen Müttern findet.

Damit stelle ich fest, dass es viel schwieriger ist, so zu sein wie man will, als sich anzupassen und nicht aufzufallen.
Danke an alle Frauen da draußen, die das durchziehen und Inspiration, Ansporn und Vorbild sind!!

Flattr this!

5 Gedanken zu „Ootd mit Störung

  1. Bleib bloß wie Du bist!!! Und mach ja nicht auf Mutterrudel. Die hab ich hier in meinem Viertel massenweise und die sind echt furchtbar. Besonders dann, wenn man sich als kinderlos outet. Hyänen sach ich, Hyänen…..
    Schminktante kürzlich veröffentlicht..LidstrichparadeMy Profile

  2. Bleib so wie Du bist !!!
    Von den psychlogisch belesenen “Espritshirts Übermütter”……. haben wir genug.

    Der kleine Teddy ein süßer Fratz <3

  3. Ich finde ebenfalls immer automatisch an Männer Anschluß, und nicht an Frauen. So und nicht anders will ich das auch, denn ich fühle mich selber als einzige oder eine der einzigen Frauen unter lauter Männern einfach am aller wohlsten. Sowohl beruflich als auch privat. Außerdem hab ich den Umgang mit Männern auch immer als viel leichter als den mit Frauen erlebt. Nicht unbedingt einfacher – aber eben leichter. Klarer, eindeutiger, verläßlicher. Oder zumindest kalkulierbarer.

    Und ja, wenn nicht gerade mein Ehemann dabei ist, bin ich auch, egal in welcher Runde, immer diejenige, die am meisten mit ihrem Handy zugange ist (wenn er dabei ist, ist er es…). Ich hoffe sehr, sollte ich mal Kinder haben, wird sich an beidem nichts ändern.
    Paphiopedilum kürzlich veröffentlicht..Kommentar zu VS. – 8 „alufreie“ Deos im Test von TaraFairyMy Profile

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge