Krank und hässlich – gesund, arbeitend und…

…immer noch hässlich!

Das muss nicht sein, sagt Euch Dr. Tribel (gibt es auch, bin aber leider nicht ich und wenn, er ist eh Zahnarzt!).

Im Ernst – wer eine Woche flachliegt profitiert zwar vom Make-up freien Look, doch eine echte Krankheit zehrt an Haut und Haare sichtbar. Gerade wieder gesund und dann soll man am Montag zur Arbeit gehen? Wenn man bloss nicht so furchtbar aussehen würde!
Klar, man war die Woche über weder im Urlaub noch im SPA, und man wird nicht alle wegschminken können. Aber ein paar Tipps und Tricks gibt es um eine veritable Erste-Hilfe für diesen Bereich zu leisten.

Do’ und dont’s bekommt Ihr von mir und dürft sehr gerne ergänzen!


Haut und Haare brauchen zusätzliche Pflege – super wenn die Haut runterbröckelt und auch noch pickelig ist.
Klarer Fall für ein Gesichtsdampfbad und eine Maske mit Heilerde, die man nach Bedarf mit Honig, Reinigungsmilch, Gesichtswasser, Crememaske oder oder oder mischen darf.

Viel trinken – und ich meine viel! trinken in Form von warmen Getränken ohne Milch, Zucker und Zusatzstoffen. Tja, ein richtig guter Früchtetee muss her, der öko ist und nicht sauer! Bitte sehr – der “Bärchentee” von Lebensbaum macht schön.

Lange Haare mit viel Haarkur traktieren und zu einem weichen Zopf binden, kurze Haare erst mit Haarkur behandeln, dann erst Haare waschen.

Der Farbtopf winkt verführerisch wenn es darum geht die dunklen Augenschatten und das fahle Gesicht zu retouchieren. Fehlanzeige – es sieht aus wie Helloween!
Lieber auf ein sehr schlichtes Make-up mit hellen Farben setzen. Ein heller, glänzender Lidschatten wirkt Wunder, ein wenig Kontur mit einem nicht zu dunklen Kajal in grau oder braun und dazu ein dezenter Lipgloss. Diese mal darf das Rouge nicht fehlen, aber dann bitte den hellsten und zartesten Ton nehmen und dann auf Konturierung und Bronzer verzichten. Schatten hat man wohl genug im Gesicht.

Dont’s – steht eigentlich schon mit dabei!

Katastrophal sehen auf alle Fälle smokey-eyes aus – das musste ich auch einsehen, nachdem ich einigen Photos zum Opfer fiel. Ab einem Alter jenseits von 25 strahlen smokey-eyes nicht Verruchtheit aus, sondern eher shabby chic: “habe es nicht geschafft mich abzuschminken und stattdessen obendruff gelegt”.

Flattr this!

10 Gedanken zu „Krank und hässlich – gesund, arbeitend und…

  1. Oh ja – ich wollte auch schon längst darüber schreiben 🙂

    na, dann ergänze ich mal einfach Deine Liste mit meinem Lieblings-Rezept.

    Kaffee-Peeling
    Wer auf der Suche nach einem kräftigen Peeling ist und zufällig gerne Expresso trinkt, den könnte interessieren, dass der Kaffeesatz sich perfekt als Peeling eignet. Aber kleiner Tipp: Nicht zu stark reiben. Kaffeesatz ist enorm hart und kann die Haut auch verletzen. Für Gesicht bitte nur ganz vorsichtig verwenden. Einfach mit ein bisschen Wasser vermischen und anwenden. Toll für die rauhe Stellen an Oberschenkel, Knie, Oberarmen oder Ellenbogen.

    Viel Spaß 🙂

  2. Jetzt mach mir keine Angst hier, ich werde bald 25… Mann ey… Ich schmink mir fast jeden Tag mehr oder weniger Smokey Eyes und bin bis jetzt noch nicht negativ aufgefallen 🙂

    Und DU, liebe Frau Tribel, siehst mit Smokey Eyes ganz gewiss nicht aus wie nicht abgeschminkt und wieder druff geklatscht. Du bist hübsch, nun steh auch dazu!

  3. Naja, als zuviel würde ich das nun auch nicht bezeichnen. Du siehst nur ein wenig erschöpft aus. Gut, ich gebe zu, da wäre so ein heller wie deine neue Errungenschaft vielleicht wirklich besser gewesen. Aber das ist bei jung und alt doch das Gleiche. Mit Augenringen würde ich mich auch nicht noch dunkler machen wollen.
    Sieht denn die Nr. 2 von Armani nicht aus wie Pfirsich von Hauschka? Ich finde keine gescheiten Swatches zum Nr. 2.

    Da fiel mir ganz spontan ein, dass der Mono “Fauve” von Chanel dir sicher auch gut stehen würde. Der hat auch sowas Strahlendes. Vlt. bekomme ich ihn zum Geburtstag. Ich bin ja so aufgeregt!

    1. Ich war total ferig und habe drübergepinselt… ja. Die Nr. 2 ist fast unsichtbar, serh sheer, und eher golden. der hauschki ist deckender und hat mehr weiss und rosa. man kann mit dem armani keine gescheiten swatches machen, das ist immer die schwierigkiet mit armani, die farben sind sehr fein. nach dem fauve muss ich jetzt gleich mal *looken*

      EDIT ich suche was silber-graues bzw platin!

  4. andreea, du hast recht, schwarz macht müde! richtige smokey eyes mit schwarz trag ich daher nur im dunklen club licht, da sieht sowieso jeder fertig aus 😉
    ich find dich auf dem foro übrigens gar nicht überschminkt, nur sehr müde und irgendwie unglücklich guckend… hoffe der anlass war nicht so nervig 🙂
    wenn die haut spinnt mampf ich übrigens gerne viel gemüse und obst (und fleisch/fisch, sonst werd ich nicht satt) sowie nüsse. keine milchprodukte! ansosnten raus an die luft, dann ab in die wanne und früh schlafen gehen 🙂 alles keine bahnbrechenden erkenntnisse 🙂

  5. Ich hätte einen schönen Tipp für einen silber-grauen bzw. platinfarbenen e/s, aber der ist in einer Palette. Ich habe sie und nutze sie ca. alle zwei Tage: die Ready to Glow Platte von Dior. Ist mittlerweile im Standardsortiment. Da ist auch ein Ton drin, der dem Fauve nicht unähnlich ist, nämlich das helle Taupebraun oben rechts. Ich liebe das Finish dieser Töne, sie haben alle etwas perliges und “saftiges” im Glanz. Das Dunkelbraun in der Mitte ist auch ziemlich beeindruckend, es ist z.B. viel besser pigmentiert als das Dunkelbraun in der Clinique Black Honey Palette, ach kann man gar nicht vergleichen (die anderen drei Töne sind super). Und dann hast du in der Ready to Glow auch noch einen wirklich kräftigen Pfirsichton sowie ein kühles helles rosa.
    Ich hab vor Zeiten mal ein paar Fotos davon veröffentlicht, kannst du ja mal gucken:

    http://ouicameplait.blogspot.com/2010/07/christian-dior-lidschattenpalette-ready.html

    Ach Gott, da war sie noch ganz neu! Inzwischen sieht die Palette Gott sei Dank richtig abgenudelt aus, hihi!

  6. toller post! danke! ich kenne das syndrom auch: haut und haare sehen einfach lasch aus. haarkur ist totales ‘must’ und gesichtskur auch (am liebsten revitalmaske vom doc, die wirkt gegen die trockenen stelle und gegen die pickel). ja und wie schon oben gesagt: frische luft, viel trinken und eben noch keinen stress. ruhig angehen und zeit für mich und meine vernachlässigte wohnung wirken dann auch kleine (seelische) wunder. lg liv

  7. dein post lässt mich nicht los (und glaube mir ich habe hierdrin leider zu viel Erfahrung). am besten hilft neben Spazierengehen und trinken, reinigender tee z.b. Brennnesseltee und salbeitee (von beiden nicht zu viel) und gute fette von innen, z.b. Leinsaatöl in quark oder Joghurt oder obstshakes und kürbiskernöl aufm brot (ist eh soooo viel leckerer als butter oder magarine) mit gurke oder tomate yum yum 🙂 gute Besserung von jeglicher post-erkältung! LG liv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge