INTELLIGENT NUTRIENTS Anti Aging Total Body Elixir AWAKEN – und Attune, Nurture, Restore, Focus und Seductive

Die PR Firmen sind nahezu bösartig – sie schicken einem ein supergutes, superschönes Produkt zu. Teuer, klar. Und dazu eine Pressemappe, wo die anderen superschönen, superguten Produkte (noch teurer) beschreiben sind. Während man also schon dem Muster völlig verfallen ist, überlegt man sich welche Bank für ein Raubüberfall am ehesten lohnt, um am besten die gesamte Linie zu benutzen und zu rezensieren. Denn – ich benutze den Kram doch tatsächlich!

Auch dieses ist ein Muster – erst dachte ich, nett, das könnte ich doch verlosen. Leider habe ich mal dran gerochen und… nee, das kriegt ihr nicht. Meins, weil es so so so verdammt gut riecht und weil es eh gut IST.

Aber hey – Weihnachten naht, vielleicht sponsert die Firma ein Geschenk für meine LeserInnen? Ihr hättet es verdient! Und ich erst 😉

50ml sollen um die 24 Euro kosten. Das ist frech, und das Ganze als Elixir zu deklarieren macht es nicht besser. Doch wie so oft – einmal dran geschnuppert, weg war ich! Während die Intelligent Nutrients Gesichtslotion sich ihrem Ende neigt (Kerl hat sie auf Herz und Nieren getestet), mein Testmuster Shampoo alle ist, frage ich mich wie und warum sich die Firma langsam, aber sicher in mein Kopf einschleicht.
Horrende Preise und überzeugende Produkte?! Ja! Es funktioniert!

Kein Wunder – der Gründer der Firma ist derjenige, der AVEDA erfolgreich an Estée Lauder vertickt hat und nun sein Geld und seine Erfahrung in ein noch besseres Produkt steckt und damit noch mehr Geld verdient. Igitt! Und dabei ist er auch noch ökologisch! Zertifiziert! Prämiert!

Das alles lässt sich der Österreicher Horst Rechelbacher verdammt gut bezahlen – die Produkte sind jedoch gut. Sehr vollgepackt was die INCI betreffen, also nichts für Puristen. Auf Dauer war das Shampoo nix (ist aber keins für mich!) und die Gesichtslotion hielt nicht lange (aber perfekt für den Sommer)- doch durch die Bank weg Produkte, wo das Geld gut angelegt ist.

Aus purem Geiz verwende ich das Elixir für meine Hände als Zusatz zu meiner Handcreme – weiche Haut, das Öl zieht fix ein, der Duft ist einfach göttlich.

Eine Mischung aus Zitrone, Bergamotte, Grapefruit, Minze, Orange und Lavendel – ja, es ist so toll wie es sich anhört. Amen. Die Basis besteht aus Jojoba, Rizinusöl, Distelöl, Aprikosenkernöl plus Schwarzkümmel, Kürbis, Himbeer, rote Traube und Preiselbeere – diese nennen sich “Intellimune Samenölkoplex”. Na dann.

Zu den Elixiren gibt es auch passende Düfte, oh mein Gott! Die kosten allerdings 55 Tacken für 24ml. Geht – es sind immerhin zertifizierte biologsiche Parfums.

Die Duftrichtungen:
Awaken (siehe oben)
Attune (Rose, Geranie, Petit-Grain, Vetiver, Vanille)
Nurture (Lavendel, Karotte, Orange, Geranie)
Restore (Ravintsara, Oregano, Zimt, Rosamrin, Thymian, Patschuli)
Focus (Neroli, Kamille, Jasmin, Ylang-Ylang, Bergamotte)
Seductive (Muskatnuss, Nelke, Vanille, Brombeere)

…ahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh. Ihr habt mein Segen – kauft, was ihr nicht lassen könnt!

11 Gedanken zu „INTELLIGENT NUTRIENTS Anti Aging Total Body Elixir AWAKEN – und Attune, Nurture, Restore, Focus und Seductive

  1. Deftige preise, deftige inhaltsstoffe aber wirklich soooooo viel besser als nk für 20€ weniger? ich weiss nicht. ich habe Shampoo, Spülung und LeaveIn conditioner als reisegrösse zum Geburtstag bekommen. Und ja sie riechen gut etc. aber echt besser als z.b. mein aubreys shampoo ist es nun nicht. und das leave in tut bei meinen langen haaren zu wenig. Duft hin oder her… ich suche weiterhin nach produkten die es wirklich wert sind mein sparschwein zu schlachten…. sorry für dieses etwas ernüchternden Kommentar! LG liv

    1. Liv – ich finde die Preise auch zu hoch, aber sonst ganz schöne Sachen. Es ist sicher auch nicht alles superduper… Die Gesichtslostion ist jetzt alle, hat Mr Mybeautyblog aufgebraucht, und er wollte sie nicht nachgekauft haben weil sie zu leicht ist. Speick hingegen musste ich besorgen (aus Hamburg…).

  2. Kann Dir was die Qualität der Intelligent Nutrients Produkte angeht, nur zustimmen! Habe die gesamte Gesichtspflegelinie von IN durch meinen Friseur (Aveda-Salon) kennengelernt. Ähnlich wie bei Dr. Hauschka kommt es auch auf die Kombi der Produkte an, so funktioniert das Anti-Aging-Serum besonders genial in Verbindung mit dem Feuchtigkeitsspray. Aber auch einzeln hat mich die Wirkung regelrecht umgehauen. Ich bin ernsthaft am Überlegen, ob ich als langjähriger Dr. Hauschka-Junkie (8 Jahre ausschließliche Abhängigkeit vom vollen Programm), jetzt umsteigen soll auf das zugegeben sehr einfache 4-teilige Gesichtssystem. Die Inhaltsstoffe bei IN toppen den Doc nochmal um Einiges. Und die Sofort- Wirkung z.B. des Serums war das beste, was mir seit Jahren unter gekommen ist! Alle Rötungen sofort gemildert, Haut feinporig, Unreinheiten über Nacht fast verschwunden und die ersten Fältchen unter den Augen wirklich nach der ersten Anwendung glatt und nahezu weg!!! Der Duft ist für mich als Mann zwar etwas zu stark aber die Wirkung lässt auch das erträglich erscheinen. Leider ist da noch der recht hohe Preis. Meine Friseurin berichtete mir jedoch, dass die Produkte bei richtiger, sehr sparsamer Anwendung 2-3 Monate reichen. Da komme ich bei einem Komplettpreis für die Gesichtspflege auf monatliche 60-90 Neuronen. Das hab ich mit Dr. Hauschka auch sehr schnell ausgegeben. Man darf dabei vor allem nicht vergessen, dass diese Produkte allesamt nicht nur zertifiziert Bio sind, sondern sogar Lebensmittelqualität haben. Alles essbar! Das geht nur bei IN !

    1. Maschako – keine Frage, Hauschka ist auf Dauer teuer! Mein Mann hat die Lotion fürs Gesicht verwendet und fand sie gut, sie hat etwa drei Monate gehalten. Sie ist ihm aber für den Winter nicht reichhaltig genug. Wegen dem Duft hat er sich nicht beklagt, ich fand den Duft toll und habe sehr sehr gerne an ihm geschnuppert. Das mit dem Serum klingt toll, wenn ich solch ein Produkt für meine zickige Haut finden würde wäre ich bereit, recht tief in die Tasche zu greifen!

  3. Kleiner Nachtrag zum Thema Reichhaltigkeit der Gesichtslotion im Winter: Habe beim Probieren festgestellt, dass sich das Problem von alleine löst, sobald man die dazu gehörende, sehr nährende und nicht austrocknende Gesichtsreinigung aus der Linie benutzt. Ähnlich wie bei Dr. Hauschka, wo auch die Kombination von Reinigung, Tonikum und Pflege den durchschlagenden Erfolg bringt, ergänzen sich bei IN die Produkte perfekt. Besonders auch das ölige Serum als Unterlage des Gesichtsfluids bringt den wirklichen Pflegeeffekt. Nichts desto Trotz kämpfe ich auch noch wegen des recht hohen Preises, obwohl die Wirkung dann doch zumindest auf dem Naturkosmetikmarkt so ziemlich konkurrenzlos sein dürfte…

    1. Maschako – danke für den Hinweis! Klar, macht Sinn, keine Frage – aber eine teure Erst-Investition. Ich muss dazu sagen dass ORIGINS Organic aber recht ähnliche INCI hat. Zumindest die Lotion – sehr viel von allem.

  4. Andrea, welche Produkte von Origins meinst du konkret? Die aus der Dr. Weil Linie? Sind die auch wirklich Öko? Oder wird da wieder mal “Greenwashing” betrieben? Hast Du Erfahrung mit den Produkten? Was kannst Du empfehlen?

    1. Maschako – ich meine die Linie Origins Organic, die ist echt öko, die anderen Sachen sind Natur plus Silikon – seltsame Mischung, die aber bei den meisten gut ankommt. Weil Silikon ja so schön weich macht…. Die gibt es bei Dougi online, die Gesichtspflege hatte eine Freundin von mir und war sehr zufrieden, dem IN sehr ähnlich. Ich wollte schon längst mal was anschauen, Deo, Augencreme und so aber ich vergesse das immer…

  5. das zeug ist teuer aber auch seinen preis wert, wenn man wirkstoffkosmetik in nk qualität haben will. dieser intellimune samenkomplex hat wohl den höchsten antioxidantiengehalt ever, da steckt anscheinend ne menge forschungsarbeit drin. horst rechelbacher hat sich auch durch innovative unternehmenführung hervorgetan, und darüber auch ein buch geschrieben. der ist schon so eine art öko-kapitalist. nichtsdestotrotz traue ich ihm in punkto pflege viel know how zu.
    ich bin jedenfalls schwer versucht hauschka den rücken zuzukehren was die gesichtspflege betrifft.

    1. Kaddi – also die Sachen haben mir alle gut gefallen, die Zusammensetzung ist top – ist wie immer eine Sache ob man so viel Kran verträgt. Und klar zahlt man ein bisschen mehr – doch hier überzeugt alles, auch die Verpackungen sind öko, und alles duftet gut. Man muss es sich leisten können und wollen – wer nicht gerade meine Hautprobleme hat, dem würde ich das auch empfehlen.
      Und warum nicht auch von Hauschka wechseln? Ich versuche es ja auch alle paar Jahre 😉 und ich sehe es auch dass viele eine Kombi aus NK und KK fahren, also noch nicht mal das ist absurd.

  6. Kann Kadi nur zustimmen. Das Zeug wirkt extremst antioxidativ. Durch die ausserordentlich ausgeklügelten Formulierungen ( unter anderem hat der Erfinder Horst Rechelbacher sogar mit der renommierten “Promi-Anti-Age” Majo-Clinic in Kalifornien zusammengearbeitet. Habe entdeckt, dass einige der Produkte z.B. neben anderen antiseptisch wirkenden Inhaltsstoffen auch Zimtöl enthält. Wirkt antibakteriell und hat bei mir bewirkt, dass Unreinheiten erst “aufpoppen” um anschließend in Rekordtempo abzuheilen und ganz zu verschwinden. Glaube aber, dass zumindest bei der Gesichtspflege das Feuchtigkeitsspray gefolgt von Serum und abschließend die Feuchtigkeitslotion den maximalen Effekt ergibt. Wäre bestimmt auch was für Leute mit echter Problemhaut…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge