Red Friday!

Was macht frau auf der Couch? Schminken. Und an guten Tagen sogar mal ins Internet gehen und Blogs lesen. Schon lange gibt es den Red Friday, den Sultry Thursday und andere “Trends”, die durch die Blogosphäre geistern. Finde ich auf der einen Seite gut, auf der anderen Seite gibt es keinen Grund, warum man nur Freitags roten Lippenstift tragen sollte. Erinnert ein wenig an den casual friday, wo der Bürosklave zum Wochenende sich endlich etwas lässiger kleiden darf.


Der Pullover ist vom Ehemann, der rote Lippenstift ist MAC, Charmed, I’m Sure – und ich traue und traue mich nicht, den zu tragen. Ist aber nach wie vor eine wundervolle Farbe.

Geschminkt bin ich sonst kaum – ein wenig Puder, ein wenig Wimperntusche, ein wenig Lidschatten. So ein Lippenstift braucht allerdings mehr Perfektion, doch für Gammelfreitag reicht es.

Habt Ihr Wochentag-Rituale?

Flattr this!

14 Gedanken zu „Red Friday!

  1. Ich finde die Farbe richtig toll an dir, also trau dich! 🙂 Ich liebe ja generell rote Lippen und trage sie sehr viel. Daher finde ich den redfriday toll, damit auch mal die Mädels sich an Rot trauen, die es sonst vielleicht nicht tragen. Aber es ist auch keine Bedinung, dass es die Lippen sein müssen. AMu, Nägel oder so gehen natürlich auch!

    1. Sally: Rote Nägel liebe ich! Die sollten rot wachsen! Leider halte ich Nagellack in der Schwangerschaft für tatsächlich sehr unvernünftig, weil es schlimmer ist als Zigarettenrauch – aber Füsse rotlackieren (lassen) fehlt mir schon sehr. Ich habe Rotwein gertunken neulich, trinke Kaffee, aber bei Nagellack… ne.
      Ich finde des Red Friday an und für sich gut, weil man sich das vornehmen kann. Zumindest so feige Leute wie ich 🙂 Dir steht der rote Lippi auch nur weil du so perfekt bist 😛 hab mal Pickel, da wird rot zur Mutprobe.

  2. keine wochentagsrituale, mal ist mir nach nichts, mal nach allem, auch wenns dann nur fürs einkaufen ist. wieso traust du dich mit dem lippie nicht? für mich sieht er an dir nicht fremd aus, von den fotos bin ich an dir kräftige farben gewöhnt, und da fällt er m.e. nicht negativ raus.

    1. anna – ich benutze SO immer das Elmex Gel 😀 neee, sonst finde ich es aber eine gute Anregung. Muss sagen dass der Lippi auf dem bild besser aussieht als in natura weil der in natura sehr matt ist und sehr auffällt. oder fällt der nur mir auf?!

  3. Redfriday kenne ich ja gar nicht,d.h. davon habe ich noch nie gehört. Aber wie’s der Zufall so will, trage ich heute roten Lippenstift und ein rotes Halstuch. Ich finde, der Lippenstift steht dir super. Brünette oder Schwarzhaarige können das eh gut tragen. Mich errinnert das immer ein bisschen an Schneewittchen. Deshalb taufe ich Redfriday in Snowwhiteday um ;-)) Bin brünette, trage aber blaustichige Rottöne. Liebe Grüsse!

    1. Sarah – aber Snow White hatte perfekte weisse Haut! Da ist bei mir leider der Zug abgefahren, sonst würde ich vermutlich sogar mit rotem Lippi schalfen 😀 es gibt nichts schöneres. Ich trage gerne kräftiger, aber es bleibt doch beim kräftigen Rosa oder Koral. ROT ist ein Statement, albern wenn man bedenkt dass die richtige NUance im Gesicht nie fremd aussieht. Ich denke da an den Bobbi Brown Lippi, der mein erster roter war – und der war mehr Rosenholz. Aber die Farbe passte einfach perfekt.

  4. Der Lippenstift steht dir super!
    Aber darf ich fragen, warum du in der Schwangerschaft auf Nagellack verzichten solltest? Ich hatte in der ganzen Schwangerschaft mit dem Sohnemann lackierte Zehennägel und konnte sie bis zum Schluss auch selbst lackieren…
    Eine meiner Ängste war auch, dass ich als Mama keine Zeit mehr zum Nägel lackieren haben werde…

    1. Selber Hände lackieren wollte ich nicht / aber die Füße kann ich selber nicht machen und ich kann auch nicht mehr raus zur Pflege. Verpasst… Aber Nagellack hat’s einfach in sich, so oder so.

  5. Aber was genau ist denn so “schlimm” an Nagellack?
    Dass man Nagellackentferner nicht inhalieren sollte, ist mir klar, aber sonst habe ich noch nie davon gelesen, dass man in der Schwangerschaft aufs Nägel lackieren verzichten sollte…

    1. Nagellack ist per se giftig. Das ist wie an der Tankstelle beim Tanken tief einatmen. Das hat mit Schwangerschaft wenig zu tun, genau wie Rauchen – das ist leider auch immer schlecht… Ob schwanger oder peng. Deshalb lackiere ich mir eh selten die Hände, obwohl ich es schön finde. Nachdem mir Chemiker/Wissenschaftler ein Fachvortrag drüber gehalten haben…

      Aber das ist ja auch bauchsache. Ich benutze ja konventionelle Lippenstifte die man aufisst, auch nicht so toll. Oder die Cremes und Kosmetika mit nachgewiesenen Krebserregenden Stoffen. Natürlich gibt es nicht genug Tests bei Menschen aber wenn Mäuse Krebs davon bekommen… Bloß will der Verbraucher sich nicht damit auseinandersetzen, dann ist es sehr schwierig als Laie und sehr zeitaufwendig und die Sachen sind ja zugelassen/erlaubt – warum sollte man also zweifeln?

      Da muss man sich eben auf seinen gesunden Menschenverstand verlassen und den können wir ja bekanntlich immer gut ausschalten 😀 ich bin da keine Ausnahme!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge