Meine aktuellen Lieblinge

…ich rede von Lippenstiften. Für jeden Tag. Wirklich ausnehmen muss ich rote Lippenstifte, die sehe ich immer anlassbezogen und da kann man kaum einen Favoriten küren, weil sie schwieriger sind, da muss alles passen. Roter Lippenstift ist ein Hauptaccessoires.

Diese hier sind angenehme Begleiter, passen immer, sind ein schönes Extra im Alltag und schnelle Frischmacher. Ich liebe und sammle Lippenstifte, da mache ich kein Hehl draus, und ich verwende immer einen; ich kaufe auch dauernd neue und benutze sie eine Weile, um dann wieder eine neue!, tolle! Farbe zu entdecken. Aufbrauchen tue ich Lippenstifte aber auch – langsam eben. Und ähhhh… selten.

Was die Faszination daran ist, frage ich mich selbst immer wieder: Vielleicht weil Lippenfarbe deutlich darauf hinweist, dass frau geschminkt ist, es ist etwas nicht naturbelassenes, wohl die leichteste Sublimierung der Künstlichkeit – ein kulturelles Konstrukt. Es zeigt… ja, ich kann hier total schlau rumschwaflen, oder? Ich bin Kulturwissenschaftlerin!! Aber wayne interessiert es?

…gebt mir Bilder, gebt mir Farbe, gebt mir Shoppingspass!

Auf meinem Wunschzettel befindet sich aktuell der Coral Beach von Clinique. Und ein apricotfarbener Chanel Allure, falls es sowas gibt.

Meine Schnuckis:

Der erste ist Armani 102 – ein zarter Ton, schon recht abgenutzt. Der wird sicherlich mal alle und zügig nachgekauft, ansonsten gibt es eine ähnliche Farbe bei Lancôme Rouge in Love 200b. Da komplett unterschiedliche Texturen, kann man nicht von Ähnlichkeit sprechen, aber für den Bereich “nude” finde ich sie recht austauschbar.

Der zweite ist ein Rouge Coco Étole 80. Ein Erdbeerton, mit Kupfer, mit leichtem Mauve Einschlag, einfach toll. Ein herbstlicher Ton, der natürlich und elegant aussieht, und der alleine schon viel hermacht.

Der dritte ist wieder so eine limitierte Schweinerei, aber noch erhältlich: Allure 119 Captivante. Es ist Himbeersorbet mit ganz viel Gold und Kupfer. Mehr muss ich dazu nicht sagen. Hält, macht frisch, duftet herrlich.

Hier getragen mit einem dezenten Make-up und einem total entspannten Gesichtsausdruck namens “um sechs Uhr aufgestanden, aber viel Concealer benutzt”.

Und jetzt Ihr.

EDIT: Vielleicht ist Lippis kaufen sowas wie Schocki essen, oder untervögelt sein, oder fröhlich sein, oder gelangweilt sein, oder ES MACHT EINFACH SPASS UND IST IRRATIONAL!

Flattr this!

4 Gedanken zu „Meine aktuellen Lieblinge

  1. Der zweite, der Chanel, der klingt für mich am interessantesten. Wie ist es bei dem um die Haltbarkeit bestellt??? Was diesen Punkt betrifft, hab ich mit Chanel Lippenstiften bislang noch keine wirklich zufriedenstellenden Ergebnisse erzielt. Aber da bin ich auch heikel, wie ich zugeben muß.

    Das was Du schilderst, empfinde ich eher bei Lidschatten als bei Lippenstiften. Leider allerdings immer seltener, denn diejenigen Lidschattenfarben und / oder -effekte, die für mich noch von Neuigkeitswert sind, werden immer seltener. Von Sublimierung der Künstlichkeit kann man bei den von mir bevorzugten Lidschatten zwar nicht unbedingt sprechen, das gilt für Lippenstifte mitunter aber ebenso 🙂 Meinem Geschmack entspricht meist eher die allzu bloße Künstlichkeit…
    paphiopedilum kürzlich veröffentlicht..ANATOMICALS Puffy the Eye Bag Slayer – Wake-up Under Eye PatchesMy Profile

  2. Der 102er kommt bei mir ständig zum Einsatz weil er einfach zu allem passt. Chanel Lippenstifte vertrage ich leider überhaupt nicht ,sie trocknen meine Lippen aus und ich bekomm ein gemeines Kratzen im Hals bis hin zu Schluckbeschwerden, woran das liegt weiß ich bis heute nicht. :-/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge