Die Top Ten for Men

Ein niedlicher Tag geisterte wieder durch die Blogosphäre, aber ehrlich, ich bin zu spät dran, oder? Also, tun wir mal das, was wenige tun – lassen wir den Herren der Schöpfung, den armen Schweinen, die mittlerweile unterrepräsentiert sind und deren Frauen sie bei den Eiern haben, mal den Vortritt. Ich distanziere meinen Ehemann von diesem letzten Satz, denn ihn habe ich nicht unterm Pantoffel.

Hier sind zehn Produkte, die ein Kerl haben sollte – und falls vorhanden, eine Empfehlung. Ihr dürft gerne ergänzen!

1. Nagelschere und Nagelpfeile.
Herrschaften, Nagelknipser sind für Chuck Norris, der damit in den Weltraum fliegen kann. Eine Maniküre ist damit keinesfalls möglich! Wer sich für eine externe Dienstleistung zu fein oder zu eben nicht fein genug ist, kann mit der einmaligen Investition in einer hochwertigen Zwilling Schere (und Nutzung derselbigen!) schon mal viel erreichen.
Eine Nagelpfeile schleift Kanten ab, ob aus Glas oder Metall, nur der Einsatz zählt, alles andre’ ist egal. (Das reimt sich.)

2.Gesichtswasser.
Klare Ansage bei Rasierbrand, Pickelchen, und oder trockener Haut. Desinfiziert und pflegt, ohne die sinnlose Aggressivität eines After-Shaves. Finger weg von der After-Shave-Balms – die trocknene ebenfalls aus, und wenn man Pech hat kriegt man dazu Pickel.
Wer hier spart, tut es am falschen Ende – mittelfristig rächt sich trockene Haut mit hässlichen Falten und Pickelchen mit Narben.
Meine Empfehlung: Dr. Hauschka Gesichtswasser spezial. Das sprüht man ins Gesicht (wirklich!) und zahlt dafür 20 Euro. Diese Investition wird Euer Leben verändern.

3.Tagescreme mit Lichtschutzfaktor.
Das reicht an Pflege – angepasst an den Hauttyp muss es nichts spezielles für den Mann sein, doch wer sich mit einem männlichen Produkt wohler fühlt kann sich bei Clarins, Shiseido, Clinique, Biotherm und und und eindecken – oder ergänzt das Gesichtswasser mit der Dr. Hauschka Quittencreme oder Rosencreme. Letztere ist eine Empfehlung von Mr Mybeautyblog (und der ist arg geruchsempfindlich).

4.Duschgel.
Was auch immer Ihr nehmt, wascht Euch. Babysachen sind gut, weil mild und duftneutral.


5.Bodylotion.

Ja, auch Männer dürfen weiche Haut haben. Gepflegte Haut. Hautschüppchen am Ellenbogen sind unsexy, wirklich! Selbst Chuck Norris cremt sich ein – wenn auch mit dem Fett eines selbsterlegten Elches.
Auch hier empfehle ich Babysachen wie die Weleda Calendula Pflegemilch.

6.Deodorant.
Ähm ja.

7.Shampoo.
Kauft zwei unterschiedliche und wechsele diese regelmäßig ab. Übrigens kann man das Zeug auch sparsam benutzen, viel hilft nicht immer viel. Ob Head&Shoulders oder SHU UEMURA, meist reicht das Shampoo aus um den Körper mitzuwaschen, gerade wenn man täglich duscht. Und: Fettige Haare sind nicht nur bei Frauen eklig, sondern auch bei Männern.

8.Spülung.
Das tut man gelegentlich sparsam in die Haare – nach dem Haarewaschen, seift sich zur Überbrückung der Einwirkzeit fix ein und spült alles aus. Dabei darauf achten dass keine Silikone enthalten sind. Die sind gut für’s Auto, aber nicht für den Menschen. Empfehlung von Mr Mybeautyblog: Dr. Hauschka Spülung Jojoba Eibisch.

9.Handcreme
Klare Empfehlung für gut und günstig ist die Lavera Neutral Handcreme. Damit Nagelhaut nicht einreisst und blutet, und weil Frauen tatsächlich Männerhände genauso unter die Lupe nehmen wie Männerpopos (wenn wir ehrlich sind, in umgekehrter Reihenfolge!)

10.Großzügigkeit, Toleranz und Freundlichkeit
Kostet nichts, und macht jeden Menschen wundervoll.

Flattr this!

13 Gedanken zu „Die Top Ten for Men

  1. Für Männer mit Neigung zu fettiger Haut ist das Lavera Young Faces Feuchtigkeitsfluid Bio-Minze ein guter Tipp. Zieht schön schnell ein, mattiert und dank leicht anti-entzündlich wirkender Kräuterextrakte ist es auch nach der Rasur optimal. Mein Mitbewohner benutzt es seit Jahren und mag nichts Anderes mehr.

    “[…]und weil Frauen tatsächlich Männerhände genauso unter die Lupe nehmen wie Männerpopos (wenn wir ehrlich sind, in umgekehrter Reihenfolge!)”

    Andreea, Du schmutziges kleines Ding, Du! Natürlich schaue ich Männern zuerst in die AUGEN, das versteht sich doch von selbst.

    1. Aorta – also ehrlich, welcher Augenfarbe mein Kerl hat, mmmh weiss ich, aber seinen Body, seinen Gang und seinen Hintern erkenne ich unter tausend anderen. Von wegen innere Werte! Das einzige was stimmt ist dass Liebe blind ist 😉 Frauen gucken zuerst in die Augen und Männer achten auf innere Werte – das ist eine niedliche Lüge 😀 Frauen sind eh die schlimmeren Sexisten – jeder Kerl wird durchgehechelt, das würden die sich nie trauen!

      Aber wir sollten sie in den Glauben lassen dass wir so toll sind- Aorta, du hast recht. Natürlich zuerst die Augen-und innere Werte. Und geschnittene Fingernägel… oops!

  2. Danke für die nützlichen Tipps. Mit 30 komme ich jetzt auch schon in das Alter, wo man langsam auf seine Haut achten muss. Die Rosencreme von Dr. Hauschka benutze ich auch seit ca. einem Jahr und bin sehr zufrieden da meine Haut jetzt nicht mehr so trocken ist. Handcreme klaue ich mir nur ganz selten von meiner Freundin 😉

  3. apropos shampoo: die shampoo-bars von lush sind klasse, und a gibt es einige die sehr männlich riechen (als ich meins das erste mal ausprobierte fragte der mann danach ob ich im bad einen grill aufgestellt hätte, oder ob es im bad brennt..). keine plastikverpackung, sehr sparsam im verbrauch und auch auf flugreisen problemlos mitzunehmen.

  4. Gute Idee so eine Liste!

    Dr.Hauschka Gesichtstonikum Spezial: ja. Aber mancher verträgt es nicht (Alkoholüberempfindlichkeit). Da empfiehlt sich der After-Shaver-Balsam von alva For Him. Der ist ohne Alkohol. Auch wenn Du etwas anderes geschrieben hast: Man(n) bekommt davon keine Pickel und es trocknet nicht aus. 😉

    Ebenfalls nach der Rasur super (da porenzusammenziehend): Dr.Hauschka Revitalmaske hauchdünn. Definitv der Entzündungskiller bei rasurgeplagter Haut.

    Überhaupt Rasur. Kein mentholhaltiger Rasierschaum! Lieber eine gescheite Rasierseife (oder Rasiergel) stilvoll mit einem Rasierpinsel aufgetragen. Die Haut dankt.

    Ergänzung zum Deo: auf Aluminiumsalze achten! (böööööse und machen unschöne Schweißränder)

    Und auch beim Shampoo sollten keine Silikone drin sein. Sonst nutzt die silikonfreie Spülung auch nichts.

    Bodylotion: Auch hier kann man bei Hauschka fündig werden. Körpermilch Quitte und Körperbalsam Lavendel Sandelholz sind definitiv unisex und Männer können (dank dickerer Haut) zumindest die Quitte BL auch im Gesicht verwenden. (für die Sparfüchse!)

    Punkt 10 unterschreibe ich gern. 🙂

    Hinzufügen möchte ich noch: Fußcreme. Ja auch Männer sollten diesen Körperteil nicht vernachlässigen. Es gibt gute Auswahl (auch im NK-Bereich). Favorit für Schweißfußgeplagte: Dr.Hauschka Rosmarin Fußbalsam. Morgens drauf und den ganzen Tag trockene, geruchsfreie Füße.

    Viele liebe Grüße aus Mainz
    Die Naturdrogerie

    1. Die Fusscreme habe ich vergessen – Mist! Natürlich Hauschka – Fitness Fusscreme ist super. Und die Kibio creme ist auch super… Danke!! @Naturdrogerie

      …natürlich die gute Citronen Lotion fürs Gesicht 😉 oder die Hauschka Milch… mjam!

  5. @Andrea: Wenn ich dann noch aufs Sonnenbaden/Solarium verzichte, reicht es bestimmt. Will man als Mann aber mit 49 so aussehen wie Tom Cruise, sollte man zudem nur auf dem Rücken schlafen, was bei mir gar nicht geht.

    1. Matthias – naja, Botox ist auch für Männer kein fremdwort, ich denke Mr Cruise ist nicht nur natürlich schön, das ist ja Praxis. Sonnenbaden und braun sein rächen sich später! Extrem – undgerade Männer sind sich zu männlich für Sonnenschutz. Doch da muss manN durch.

  6. Bald gibts die neuen Hauschka Lippis.Mein Geldbeutel zittert jetzt schon,hast du mal welche von den bisherigen probiert ? Was hälst du von denen?Qualität?
    Gepflegte Füße sind das A und O. Ob Mann oder Frau der Sommer wird wieder ein Graus ,wenn die ganzen Leute die topgepflegt sind bis in die Haarspitzen ihre Füße nackig machen ungepflegt bis zum geht nicht mehr sind. Da bringt ihnen das 200 euro Parfüm,der 40 Euro Lippenstift und der 23 Euro Lack überhaupt nichts.
    Liebe Grüße

    1. Lilalaura – ich schweige still! Habe alle Hauschka Lippis, auch die, die es noch gar nicht zu kaufen gibt. Ja, versteck Deine Brieftasche. Die Qualität ist sehr gut, meiner meinung nach sind es die besten Lippenstifte auf dem NK Markt, so weit es die gängigen Marken betrifft (ich kenne ja leider nicht so viel, Living Nature etc sind in der Provinz leider Exoten).

  7. @lilalaura und @andreea Wir haben die neue LE von Hauschka auch schon gesehen/ausprobiert und freuen uns auf die Lieferung im Februar. (Irgendwie finde ich doof, dass jetzt schon überall ausposaunt wird was die LE beinhaltet.)

    Die Qualität ist wieder mal top und die Farben sind sehr schön.

    Hauschka ist schon definitiv sehr gut. Wobei man sich durch kleine Tricks eine bessere Haltbarkeit erschleichen muss/kann (Concealer als “Base” und Lipliner für optmalen Halt). Dafür sind die “normalen” Lippenstifte meiner Meinung nach ziemlich günstig, wenn man sie in Relation zur gebotenen Qualität und der Menge stellt. (Ganz zu schweigen von der massiven Hülse. Definitiv eine der wertigsten Verpackungen bei Deko-NK.)

    Ähnlich gut (oder einen Tick besser – aber das ist eine individuelle Kiste) sind die Lippies von Lakshmi oder Living Nature. Beide haben eine eigene “Farbphilosophie” und sind etwas teurer. Haltbarkeit ist ähnlich wie bei Hauschka. Die Pflegewirkung wird von jedem unterschiedlich wahrgenommen; daher würde ich keinen als schlechter oder besser bewerten.

    Hauschka selbst bietet ja noch die Novum-Stifte an. Die sind zwar preiswerter als die “normalen”, aber es ist auch weniger drin. Daher sind sie eigentlich teurer. Dafür einfacher aufzutragen und pflegender, da mehr Arganöl.

    Kussechte Lippenstifte in NK gibt es von Marie W. Die schweben aber in einer anderen Preiklasse. Und ja: sie sind es wert.

    Die Aufzählung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Meiner Erfahrung nach bemerkt man aber bei allem was billiger als Hauschka ist sofort einen massiven Qualitätsunterschied. Und auch so manch teurerer Lippie ist nicht unbedingt besser.

    Wie immer gilt: vorab ordentlich beraten lassen. NK-Lippenstifte wirken auf den Lippen gern mal anders und man bekommt den einen oder anderen Trick verraten.

    In einem guten Fachgeschäft kann man erwarten die Stifte auch mal auf den Lippen “Probe zu tragen”. Natürlich professionell mit sauberen Testern, von denen nur mit sauberen Utensilien etwas abgekratzt und mit einem Pinsel aufgetragen wird. (Pinsel wird danach desinfiziert.)

    Viele Grüße aus Mainz
    Die Naturdrogerie

Schreibe einen Kommentar zu Lena (fröken_lila) Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge