ALVA Koffein Aufbau-Shampoo mit Koffein aus zertifiziertem Bio-Kaffee für feines Haar

Dieses Produkt wurde von ALVA zum Test zur Verfügung gestellt. Gut so, ich war zu geizig die zehn Euro auszugeben.

Würde ich sonst für Euch tun, aber als Doktorandin ist man gerade zu Anfang sehr der Wissenschaft verpflichtet und hat so gar keine Zeit Geld zu verdienen (will sagen: Arsch voll Arbeit und keine Kohle!) 😉

Umso schöner dass als Beautyblogger wenigstens dieses kostspielige Hobby ab und an gedeckt wird.
Und hier stellt sich die ewige Frage nach Bestechung, Beeinflussung und Balance zwischen Nettigkeit und Ehrlichkeit (meine Kollegin Magi hat dazu auch einiges geschrieben – finde ich gut!) – ja, wie löst man denn das?

Für mich ganz einfach: Ich schreibe was ich will. Naturkosmetikfirmen finde ich sympathischer als L’Oreal (falls es jemand nicht aufgefallen sein sollte…) aber jedem was ihm gefällt. Schließlich habe ich einige Produkte aus dem Hause des Kosmetikmonopolisten.

Angst vor Abmahnung? Habe ich nicht – dafür habe ich zu viele Besucher und den Status als Journalistin. Ätsch!

Geld verdienen? Mit dem Blog? Da kann ich nur lachen – und das macht es eben einfach: Ich schreibe die Wahrheit.
Mein einziges Interesse: Das Beste für den Leser, ein bisschen (viel!) Öko fördern, zum selber denken anregen und Transparenz schaffen. Wir können uns ja nur selbst ändern und alles was wir tun ändert auch immer eine bisschen unsere Umwelt.

Und was hat es jetzt mit dem Shampoo auf sich?

Das Shampoo duftet schön gummibärchen-fruchtig und im Abklang leicht medizinisch. Es schäumt gut, es reinigt gut ohne zu trocknen und verschafft feinem Haar eine beträchtliche Fülle (ich teste das seit drei Wochen). Kleinigkeiten wie eine zu große Öffnung, wo zu viel Shampoo rauskommt (bei dem Preis!!) sind marginal und werden nur der Vollständigkeit halber erwähnt.
Mehr Haare auf dem Kopf habe ich bestimmt nicht – aber sie fühlen sich nach “mehr” an – wie gesagt, das Haar lässt sich gut frisieren und ist voluminös, das gute Haupthaar, das bei mir so sein Eigenleben führt *lauter Seufzer*.

Einzig der Preis ist happig – man bekommt für sechs Euro auch schon gute Shampoos. Zwar ist ALVA mit diesem Produkt wirklich was Gutes gelungen, allerdings sind zehn Euro einfach viel Geld, die den Abfluß herunter fließen.

Von der Wirkung her ist das Shampoo definitiv Oberklasse – vom Preis allerdings auch. Hier entscheidet also wirklich nur der Geldbeutel.

Einem Herren mit schütterem, feinem Haar würde ich es definitiv empfehlen und somit ist es ein gutes Geschenk – aber ich danke Gott, das Herr Mybeautyblog das nicht braucht, der hat eh schon so einen teuren Geschmack! (mich zum Beispiel 😀 )

Flattr this!

7 Gedanken zu „ALVA Koffein Aufbau-Shampoo mit Koffein aus zertifiziertem Bio-Kaffee für feines Haar

    1. Das mit dem Volumen ist echt super – 250 ml. Bei mir lohnt sich das, da ich damit lange auskomme, aber wenn ich denke wie man Schatz Shampoo und Duschgel verbraucht: NEIN.

    1. Weder meiner Mama noch mir sind hinterher Mähnen gewachsen, aber gut ist das Shampoo 🙂 allerdings sind die Wirkstoffe umstritten, da sie ja nur oberflächlich an die Haut kommen. Ein Haarwasser wirkt da wohl eher als ein Shampoo.

  1. Viele Wege führ’n nach Rom oder wie war das? Ich sehe in den Tiefen einer Website das Bild und sage: WILL ICH – obwohl bisher ALVA irgendwie bei mir eher auf Bockigkeit stieß. Und was macht man: man googlet. Und siehe da: die Andreea hat gebloggt…

    Und wäre es nicht auch noch toll genug ne Review zu lesen, werde ich hier direkt noch genannt – nur mit einem “g” zu viel. Dann sind wir ja quit. Hab ja auch schon ab und an dein “e” vergessen 😀

    OK, nu ist klar, dass ich es testen will. Das erste Shampoo auf dieser Welt, bei dem ich diesen Drang verspüre.

    1. @Magi – mein Mama hat es nun, sonst hätte ich es sofort in die Post getan! Ich weiss nicht weshalb ich Dich mit zwei G schreibe – du bist in meinen Brwoserverlauf gespeichert und da gebe ich nur ein M ein, dann kommt die heilige Magi 🙂

      Ja, schönes Shampoo, aber bei der Hälfte der Flasche konnte ich es nicht mehr täglich anwenden, sondern nur jeden zweiten Tag, weil es dann doch nebst Hülle und Fülle zu trocken wurde; allerdings bin ich da ein wenig Special, denn meine Haare sind völlig normal, gesund, und nicht fettig, doch morgens nicht anders als mit Wasser und ein Hauch Shampoo zu bändigen. Mutti findet das Shampoo hingegen toll, sie hat auch nur noch drei Haare auf dem Kopf. Und sie findet I&M Hanf (stinkt wie Hupe) auch toll, musste ich Ihr “besorgen”. Sie tendiert zu Ausschlag auf der Kopfhaut.

  2. Schöner Testbericht. Aber bezüglich des Preises muss man bedenken, dass es sich hierbei um zertifizierte Naturkosmetik handelt und die ist eben nun mal teurer. Dafür ist das Shampoo dann aber auch frei von Parabenen, Silikonen und künstlichen Konservierungsstoffen. Klar kannst du auch für das Geld 2-3 “normale” Shampoos kaufen. Aber eben dann auch mit chemischen Zusätzen, Weichmachern und tierischen Nebenerzeugnissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge