Glatze – ja oder nein?

Ich hätte einen Friseurtermin gehabt. Nicht der Rede wert, die Haare fallen mir eh seit Monaten krass aus, der Friseur schaut regelmäßig besorgt und schneidet den Rest kurz und kürzer. Nun gab es diesen Termin nicht, und den nächsten wird es auch nicht geben, und ich bin mir recht sicher dass der übernächste… you get the idea.

Noch kann ich etwas sehen. Die Haare fallen immer noch fürchterlich stark aus, und die volle Pracht ist eigentlich nur Tarnen und Täuschen. Eben ein sehr guter Haarschnitt. Ein wirklich guter Friseur.

Ich wollte schon immer mal eine Glatze. Jetzt ist die Zeit! Was mich noch abhält: Man sieht dann leider, dass ich eigentlich keine Haare habe. Und man braucht Lichtschutzfaktor und Creme, wenn die Kopfhaut nicht geschützt ist. Und dann sähe ich vielleicht noch mehr aus wie der Mann, der ich bin… tja.

Wir sprechen uns in ein paar Wochen. Ich habe schon jemanden ausfindig gemacht, der eine Haarschneidemaschine besitzt. Und zu Not ist die Haushaltsschere eine sicherlich interessante Lösung (Notiz an mich selbst: vorher unbedingt schärfen).

Runter? Weg damit?

Flattr this!

4 Gedanken zu „Glatze – ja oder nein?

  1. Huah. Glatze ist für mich quasi der Endgegner. ist natürlich bedingt durch meine Krankheitsgeschichte, aber … Puh. nee. wenn ich nicht wirklich und unumgänglich muss, dann ist ne Glatze nix, was ich ohne Not machen oder auch nur raten würde.
    (aber das ist jetzt nicht so wahnsinnig überraschend, wenn man so lange Haare hat wie ich.)
    andererseits, was macht man Sinnvolles, wenn die Pracht in Büscheln ausgeht? die Mutter eines Bekannten hatte oben aufm Kopf wahnsinnig schüttere Haare und war dazu noch blond, das war optisch sehr nahe an “Glatze mit Planschbecken“, also dieser Altmänner“frisur“, bei der ein Haarkranz den Mangel einrahmt.
    schwierig.
    Fazit: mein Ding wäre es absolut nicht, aber wann, wenn nicht jetzt. und unbedingt vorher den Friseur des Vertrauens um Tipps bitten, was man tun oder unbedingt lassen sollte, ich habe gehört, auch die Glatze kann man versauen.
    viele Grüße!

  2. Hallo, ich finde du hast volles Haar? Da gibt es Menschen mit viel feinerem Haar!

    Du könntest dir ja auch einen Pixie machen? Ich habe es 2010 auch von lang , lockig krauses Haar auf Ultra-Kurz schneiden lassen. So viele Komplimente, bekam ich ja Jahrzehnte nicht 🙂 Jetzt lasse ich gerade wachsen, oder schneide selber nach, bei Wellen kann man nichts verpfuschen. Mal schauen, ich vermute es geht wieder Richtung Kurz. Einmal kurz immer kurz. LG B.

    PS: schön, dass du wieder schreibst

  3. Hi, ich lese schon viele Jahre bei Dir mit und ich freue mich immer sehr über die Kosmetik, die Du vorstellst. Endlich mal was neben dem Mainstream. Ich bin viele Jahre älter als Du, aber ich kenne den Krampf mit dem Haarausfall. Mein Leben war sehr dunkel zu der Zeit, jeden Morgen einen ausgekämmten Hamster im Waschbecken, schrecklich. Ich will hier aber keine übergriffigen Gesundheitstipps geben, aber wenn ich Dir helfen kann, mach ich das sehr gerne (privatprivatprivat). Meine Mail hast Du ja. Und es geht, es kann aufhören, es sind viele kleine Babysteps, die man machen kann. Liebe Grüße, Milla

    1. Hi Milla, ja, in der Tat ist der krasse Haarausfall zumindest sehr unschön, wenn es mic auch nicht psychisch belastet, wie es vielen Frauen ergeht. Ich danke Dir und schreibe Dir mal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge