Deutschland Stipendium: Ein Tropfen auf dem heissen Stein oder Deutschland tut weiterhin nix für seinen Nachwuchs

Mal außerhalb von Beauty – wird aber sicher einige von Euch interessieren: Es gibt das Deutschland-Stipendium.

Bis zum Jahresende sollen insgesamt 10.000 begabte und leistungsstarke Studierende in ganz Deutschland mit einem monatlichen Betrag von 300 Euro gefördert werden, der je zur Hälfte vom Bund und von privaten Mittelgebern aufgebracht wird. Das Deutschlandstipendium ist einkommensunabhängig und wird nicht auf das BAföG angerechnet. “Es ist damit besonders attraktiv für alle, die ihr Studium selbst finanzieren müssen”, so Schavan.

Ich hätte es im Studium gut brauchen können, zumindest gegen Ende, aber überlegt mal – 10.000 sind nix! Und was heißt hier wieder begabt? Ich hatte keine Zeit für Begabung, ich habe drei Jobs gehabt. Trotzdem mit einer eins noch etwas abgeschlossen, hat mich aber einen Berg Schulden und viele Tränen gekostet.

Du bist Deutschland? Wenn das jemand zu mir sagen würde, ich tendierte mal eben so, ihm die Nase zu touchieren. Verbal.

Flattr this!

2 Gedanken zu „Deutschland Stipendium: Ein Tropfen auf dem heissen Stein oder Deutschland tut weiterhin nix für seinen Nachwuchs

  1. Wenns mal 10.000 wären…die Unis kriegen ihre Sponsoren nicht zusammen, so dass es z.b. bei uns gar keine Stipendien gibt, haha!
    Ich hatte keine Zeit für Begabung triffts außerdem genau auf den Punkt, das ist nur mal wieder Förderung für die, die es eigentlich nicht nötig haben…

  2. eben, Begabung, das ich nicht lache zu meiner Zeit war meine Uni meilenweit davon entfernt irgendetwas für ihr Nachwuchs ( also uns ) zu tun. Noch nichtmal eine Möglichkeit die Kinder tagsüber unterzubringen, selbst Auslandssemester, glaub ich in die USA, wurden ERSATZLOS gestrichen und das alles bei einer internationaller Uni zumindest mit solchen Anspruch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge