Laaangweilig!

Gesund bin ich zwar immer noch nicht (schon wieder Halsweh und Husten… lalalalala…), aber gerade sind wir zu dritt im Urlaub. Ja, ich bin wieder da – ich war ja auch nie weg. Und mir ist langweilig. Urlaub halt.

Das wollt ihr jetzt bestimmt nicht lesen, aber die News sind ebenfalls laaangweilig. Es gibt einen neuen Cartier Flanker zu Baiser Volé, den ich noch auseinandernehmen möchte, die Hermès Gärten haben nun alle eine Pflegelinie bekommen, da überlege ich ernsthaft mal ein Duschgel anzuschaffen, und die Make-up Kollektionen reißten mich nicht mal vom Hocker, wenn dieser nur drei Beine hätte.

Was steckt dahinter? Die Branche wagt nichts Neues zum einen, zum anderen bin ich nach neun Jahren Beauty etwas übersättigt. Ich finde gelegentlich neue Schätze, aber die sind wirklich selten. Der x-te Nagellack, die x-te Bronzing-Brown-YEAH-Summer Limited Edition – tausendmal gesehen.

Nicht Neues im wichtigsten Konsumgütermarkt ist ein Zeichen für eine gewisse wirtschaftliche Unruhe, angeblich stieg der Konsum der Deutschen dieses Jahr jedoch wieder an. Natürlich, denn die Zinsen sind miserabel, da gibt man das Geld lieber aus. Im Geld ausgeben bin ich ziemlich gut, ohne Frage, aber es fällt mir schwer, etwa zu finden, was mich reizt. Ich überlege daher die ganze Zeit hin und her, was bessere Themen für den Blog wären, um dieses LAAAAANGWEILIG zu überwinden.
Kinderkacke? Ja, ich werde einen Schwung aus meinem Leben als Eltern erzählen, gerade jetzt mit dem ersten Urlaub; Wertewandel und Feminismus? Immer gerne genommen, aber dazu gibt es mittlerweile sogar in der Brigitte Beiträge (auffälligerweise orientiert man sich dort und auch woanders im Printbereich an den sozialen Medien, insbesondere Twitter und Blogs).

Frau hat sich sogar ein Rezept von mir gewünscht, da war ich baff. Das hat mir aber auch sehr geschmeichelt, muss ich gestehen.

Auf alle Fälle wird es ein Update zu Teddy geben. Ich bin natürlich total objektiv wenn ich behaupte, dass dieses kleine verfressene Wesen das süßeste Kind auf der Welt ist. Meistens.

Was ich wieder entdecke, seitdem ich der Kosmetik die kalte Schulter zeige, ist allerdings die Freude an Kleidung. Überhaupt bin ich dabei, meinen Stil einen Hauch zu ändern (Lebenskrise? na, na?), miste aus und shoppe natürlich auch kräftig. Mittlerweile hat sich meine Wunschliste auf Schmuck reduziert. DA BLING.

Also – da haben wir es, das Thema! Die Neuerfindung meiner Selbst. Das wird Euch wohl dann demnächst blühen.

Flattr this!

8 Gedanken zu „Laaangweilig!

  1. Lese auch alles, versprochen.

    Hier stellt sich auch eine Art Übersättigung ein. Zwar entdecke ich beim
    Umstieg auf NK und zwar so weit wie möglich konsequent durchaus mal was Neues und Spannenderes, aber die Freude halt immer so kurz an. Früher war ich begeisterter.

    Daher erstmal der eigene Versuch eines Kaufstopps für mind. 3 Monate, dann sehen wir weiter.
    Sind eh noch zig Produkte zum Vorstellen hier, dann wollte ich mich sowieso mehr auf einzelne Inhaltsstoffe konzentrieren.
    Mal sehen!

    Bitte nur keine Rezepte hier 😉

    1. Sara: Genau das ist es! Leider kann ich nicht mal jeden Monat was fettes shoppen, dafür komme ich einfach auch zu wenig rum und Sale muss es ausserdem schon sein, da muss irgendwo ein Schwabe in meiner Familie gewesen sein… Aber was ich kaufen würde oder eventuell gekauft habe (gelegentlich passen die Sachen einfach nicht… seufz!). Ja, so in der Richtung.

  2. Ich stimme mit Maja zu, ich lese auch alles was du schreibst.
    Es gibt aber so viele Sache zu kaufen, ich wuerde mal mit Designer Kleider und Tasche anfangen, davon kauft man nur eine Stueck pro Monat dann ist es schon erledigt 😉
    Diese Sommer war auch Beautymäßig etwas langweilig. Ich warte auf Herbst!

  3. Also ich bitte Dich – wenn das mal kein cooles Thema ist!!! Ich würde das mitnichten unter “langweilig” summieren, oder dazu sagen, daß es halt irgendwie kein anderes Thema gibt, sondern ich finde das im Gegenteil ziemlich spannend! Gerade je älter man wird, denn umso bewußter und absichtlicher verändert man sich, und erlebt die eigene Veränderung nicht nur zwangsläufig, sondern mit der Möglichkeit sie selber zu gestalten! Ich würde dem ganzen daher nicht die Überschrift “Langweilig” geben, sondern die Überschrift “Es bleibt spannend!”

    Das mit der Makeup “Über”sättigung kann ich nachvollziehen. Irgendwann hat man eben doch Alles irgendwie genauso oder so ähnlich schon mal gesehen oder sogar gehabt. Ich finde, daß das aber auch was Gutes, ja sogar Cooles hat. Ich war ja gerade in der Konsumhauptstadt Europas, in London, und hab (immer noch viel, aber) nicht mehr annähernd so viel Kosmetik gekauft, wie vormals, und wie ich eigentlich auch selber erwartet hatte. Aus der Kosmetikabteilung von Selfridges (immerhin die größte in ganz Europa) bin ich beispielsweise mit gerade mal zwei Nagellacken rausgegangen. Ich finde diese Tendenz jedoch nicht etwa traurig, denn ein paar interessante Trümmer entdeckt man ja doch immer. Aber auch vom zählbaren, bloßen Ergebnis mal abgesehen war es für mich irgendwie beglückend relaxed die Kosmetikabteilungen zu durchstreifen und kaum etwas zu “brauchen”! Es ist wundervoll all diese schönen, tollen Sachen so komprimiert miteinander betrachten und vergleichen zu können, und dabei nicht dieses gehetzt euphorisierte Jagdgefühl zu verspüren; bzw. allenfalls ein wenig. Vom finanziellen Aspekt ganz zu schweigen. Und ganz zu schweigen auch von dem überlegenen Gefühl das sich bei mir einstellt, wenn ich an einem Stand wie dem von Dior beispielsweise vorbeigehen und mir denken kann, “wie kanns nur sein, daß einer Marke wie Dior thematisch nix wirklich Innovatives oder Originelles einfällt”… Insofern ist “Übersättigung” bei mir persönlich nicht wirklich das richtige Wort – Sättigung ohne “über” trifft es eher.

    Ich glaube aber auch, daß man derlei Anwandlungen im Sommer besonders gerne bekommt – denn die Makeup-Sommerkollektionen sind echt immer die monotonsten und sich am stärksten wiederholenden. Es ist einfach immer wieder Nudity und Bronzing. Jahrein jahraus. Toll. Und das sage ich nicht weil ich selber zufällig ein Sommermuffel bin, sondern ich halte es für objektiv definitiv daß ALLE anderen Makeup-Kollektionen das Jahr über kreativer und abwechslungsreicher ausfallen, als diejenigen im Sommer.
    Paphiopedilum kürzlich veröffentlicht..URBAN DECAY Electric Pressed Pigment Palette in Action! – BeautyLOG #2 – Schmickschnack-VideoMy Profile

  4. Ah ein Lebenszeichen! Ich lese auch alles von dir, egal was du schreibst 🙂 Nur schreib! *hihi*

    Einen wunderschönen langweiligen Urlaub! Entspann dich. LG B.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge