Heidi Klum versucht es nun mit Make-up Linie für Victoria’s Secret

Nachdem Heidi Klums Schmuckreihe sich schelcht verkauft hat, trotz den geklauten Designs (schön war es aber, gebe ich ungerne zu!) und auch ihr Duft sich in Deutschland zumindest so gar nicht verkauft hat, versucht sie es nun mit einer Kopie von GUERLAIN.
Wie lange dauert es denn nun bis sie verklagt wird?

Angeblich inspiriert von einer Indien-Reise sind die Verpackungen sehr hübsch und mit Make-up kann man ja nun wirklich nicht viel falsch machen. Die Farben sehen nett aus, nur ihr Konterfei stört, aber im Gegensatz zu Deutschland, wo man sie liebt UND hasst, ist sie in den Staaten ein Sympathieträger, weil sie erfolgreich ist und immer lächelt. The American Dream!

Allerdings wird es die Sachen nur kurze zeit geben und nur bei Victoria’s Secret – man ist aus den alten Mißerfolgen klug geworden und lanciert erst einmal einen Versuchsballon.

Hier die Bilder:
hk1

hk2

Näheres bei Talking-Make-up.com 🙂

Flattr this!

8 Gedanken zu „Heidi Klum versucht es nun mit Make-up Linie für Victoria’s Secret

  1. Also die Farben gefallen mir echt gut – und von Guerlain geklaut ist doch nur das Design der Verpackung, oder?

    Aber was heißt, dass es die Kollektion nur bei VS geben wird? Muss die normalsterbliche deutsche Konsumentin die Sachen im Onlinestore erwerben und 30$ Portokosten zahlen? Das wäre ja echt schade…

  2. waaah – yuk! ich mag sie nicht und ich werd sie auch nicht mögen, weil sie jetzt ihr gesicht für schlechtes make-up hergibt. und ihr make-up mag ich auch nicht! zugegeben, die fuchsia-farbene dose ist ganz nett, die DOSE! schuster, bleib bei deinen leisten sag ich nur.
    kann die frau nicht einfach kinder kriegen und sich aufs prominent-sein verlegen so wie la beckham? ok, die macht in klamotten, aber das wenigstens nicht so grellbunt und frontrow. muss sie uns mit ihrer aufgesetzten frohnatur allüberall nerven? da ist mir eine bodenständige, ehrliche *ggg* da-werden-sie-geholfen frau pooth doch hundertmal lieber. katjes-jes-jes-jes!

    1. @dotti – katjes ist aber auch Heidi Klum! seitdem nie wieder gegessen *würg* ist doch gut dass sie so geschäftstüchtig ist! sie ist doch keine reine babymaschine…

  3. @Andreea: Da hast du vermutlich recht. Zumal Frau Klum vermutlich für den hochpreisigen Sektor produziert. Da ist man bei anderen Herstellern dieses Preisbereichs wohl besser bedient.

    Aber ich muss gestehen: ich bewundere Heidi Klum schon ein bisschen. Einst ein unbekanntes Mädel aus Hintertupfingen, ging sie nach Amerika um ihr Glück zu finden. Sie hat hart gearbeitet, lief von einem Casting zum nächsten. Und heute? Heute hat sie mehrere, sehr erfolgreiche TV-Shows sowohl in Deutschland als auch in den USA und wenn ihr Gesicht auf ein Produkt kommt, kann mit hoher Rendite gerechnet werden.
    Okay, vielleicht sollte sie ihr Gesicht doch lieber weiterhin verleihen, als eigene Schöpfungen zu kreieren. 😉
    Aber ihr großer Erfolg spricht doch für sie.

    1. Und dazu gehört viel Arbeit und Disziplin, auf alle Fälle. Sie hat auch Glück gehabt. Trotzdem mag ich sie nicht weil sie eine operierte Nase hat und auch sonst an sich hat rumschnippeln lassen. Das ist kein Role-Model – ich würde dazu stehen! Sie ist ein Kunstprodukt das sie gut verkauft. Das ist sehr klug sich so zu inszenieren. An Komplexen wird sie jedenfalls nicht leiden 😉

  4. @ andreea: weiß ich. deswegen ja.
    und ich esse weiter joghurt gums, wenn ich den zucker-overkill haben möchte und gehe auch weiterhin zu mc donalds, wenn es mich überkommt.bei dougi kauf ich nicht, aber das ist nicht der klum geschuldet, sondern diesem grauenvollen unternehmen selbst. aber diese visage macht mich echt aggressiv. sie ist so dermaßen leeres abziehbild, dass es schon peinlich ist. ein kleines mädchen, dass noch aus jeder pore nach gewöhnlichkeit und provinz riecht, aber mit ihrer grinsemasche und ein bißchen schnippeln nach oben gekommen ist. null bildung (ok, wer braucht die auch, wird eh überbewertet), null stil (ok, wenn stilbildner wie die vogue sie aufs titelbild holen, whatthef***), null klasse (ok, dafür jede menge mittelmaß-spaßfraktion, aber das ist ja nun mal in), null individualität (ok, frau moss ist schon alt, audrey hepburn tot und beth ditto hat nun angeblich doch auch depressionen wegen ihrer einzigartig monströsen figur — aber tausendmal lieber ne koksende, ne kapriziöse oder ne fette schlampe, die absolut einzigartig ist, als diese paninibildchen-chimäre. die frau rockt einfach nicht.)
    dagegen war la schiffer noch ein naturmädchen. ok, sie war auch nur supermodel und nicht werbeikone)

    1. Uhhhh, wie geht das in einer Zeile Audrey Hepburn mit HK zu nennen… mir kräuseln sich die nicht vorhandenen Armhaare! Natürlich hat Katja Moss mehr Charisma… aber sie ist auch nur ein Abziehbild. Das ist das Prinzip, oder? Wir wissen nicht wer das ist – das ist nicht Virginia Woolf das ist einfach nur Fassade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge