Die Wahrheit – ich bin Justin Bieber

EDIT: QUOD ERAT DEMONSTRANDUM:
http://www.britishbeautyblogger.com/2011/02/justin-biebers-hair-cut.html
DAS ist MEIN HAARSCHNITT!!!!!!!!!!!!

Warum ich eine gute Beautybloggerin bin? Weil ich Charisma habe. Und Akne – und was soll ich sagen: So wie Justin Bieber verdiene ich mit meinen Pickeln mittlerweile Geld! Ha! Denn meine Expertise beruht nicht nur auf journalistische Recherche und Neugierde bis hin zur Peinlichkeit, sondern auch auf hoffnungsloser Selbstdarstellungssucht (ein bisschen, oder?!) und auf in vivo Experimenten. Am eigenen Leib(d)e – will heißen.

Tja, es ist schwerer mit schlechter Haut und kleinem Portemonnaie ein guter Beautyblogger zu sein, aber es ist irgendwie auch echter. Schließlich haben echte Menschen da draußen keine operierte Nase, keine perfekte, porenlose Haut, keine Kleidergrösse 32, keine schwarze Kreditkarte, keine persönliche Visagistin und keine unendliche Zeit zur Verfügung.

Und so wie ich derzeit noch nicht einmal Geld für den Friseur!!

Im Ernst – so sehe ich aus. Ungeschminkt, und ich kann mittlerweile zu diesen ganzen roten Flecken stehen. Wirklich – ich verdiene Geld mit meinen Pickeln, wer kann das schon von sich sagen?! Ich habe gelernt mich und andere zu schminken, um sie netter aussehen zu lassen; um sie echter sein zu lassen, weil sie sich toll fühlen. Und dabei bitte nicht ihre gesamten Einkünfte in einer Parfümerie lassen.

Dabei helfen mir viele liebe Leute: Meine Leserschaft, meine Freundinnen, die mir ihre Geheimtipps verraten, und mittlerweile die Erkenntnis, das Schönheit vergeht, aber Make-up und Charme bleiben. Mit letzteren können wir also leben und vor allem schummeln, also, los geht es!

Das Nachher-Bild gibt es natürlich auch…

Ja, ja, da lacht sie noch… Diese riesige Nase verdient einen eigenen Namen!

Flattr this!

25 Gedanken zu „Die Wahrheit – ich bin Justin Bieber

  1. Klasse liebe Andreea, meine Gurke braucht ebenfalls einen Namen, nein sie VERDIENT den 😉 !!!!!!! Ohne Schminke sehe ich gelinde gesagt verheult aus 😉 zumindest an manchen Tagen.

  2. Yeah, Makeup und Charme bleiben 😉 😉
    Und echt, Du findest deine Nase riesig?? Würde ich nicht sagen…. Aber deine Augenbrauen sind echt perfekt! Neid!
    Ich mag mich an manchen Tagen tatsächlich ohne Make-Up auch lieber.

    1. Die Augenbrauen sind das Ergebnis jahrzehntelanges Rupfens. Und Kunst Leistungskurs – einfach die Form des Auges beibehalten bzw. ausgleichen. Nicht schwer, die Form ist ejdoch für jeden individuell. Ich finde Madonna hat perfekte Augenbrauen – gemalt, geklebt, was auch immer, sie sind perfekt.

  3. Was Augenbrauen und Augen-/Haarfarbe betrifft, könnten wir echt Zwillinge sein. Okay, auch was die Haut betrifft – allerdings verdiene ich mit meinen Pickeln kein Geld ;-).

    Ich war heute seit langem mal wieder kosmetikmäßig unterwegs und hab‘ mir die neue Chanel-Foundation angesehen. Wie immer das übliche Spiel: Selbst die hellste Nuance sieht bei mir noch nach Indianer aus. Dabei ist die Konsistenz echt genial (!), da sollte man es doch auf die Reihe kriegen, eine hellere Nuance anzubieten. Gut, ist wohl einfach zuviel verlangt, aber dann kriegt Chanel eben auch kein Geld von mir, basta.

    Janas gestrige Beobachtungen zu Stuttgarts oberen Zehntausend kann ich übrigens vollauf bestätigen. Diesbezüglich scheint’s zwischen Hamburg und Stuttgart wohl keine großen Unterschiede geben – eigentlich lustig, wo man doch gerade in solchen Kreisen so sehr auf Distinktionsgewinn aus ist.

    Warum eigentlich Estée Lauder – wegen des Lichtschutzfaktors? Bin gerade auch auf der Suche nach ’ner neuen Tagespflege, die „Aloe Vera Creme light“ von Santaverde hat heute ’nen ganz guten Eindruck hinterlassen, ich konnte mich trotzdem nicht spontan überwinden, über 20 Öcken dafür hinzublättern.

  4. Oh dieser Satz „Schönheit vergeht“ macht mir Angst… das will ich mit 24 nicht hören. Aber ich bin ja nicht blind, wenn man ne halbe Stunde am Tag aus 15 cm Entfernung in den Schminkspiegel guckt, verfolgt man zwangsläufig jede Veränderung der Haut, auch die Minifältchen. Damit muss man sich erstmal abfinden lernen!

    Ach Andreea, was ist schon normal. Aus täglicher Erfahrung wissen wir doch, dass Frauen wie du und ich, mit nicht makelloser Haut usw. eher normal sind, als die Frauen, die man um ihre Schönheit beneidet. Die sind ja schon eher in der Minderzahl. Aber, oh ho, auch deren Schönheit vergeht und dann zählen andere Dinge.

    Der Post ist übrigens erfreulich korrekt was Groß- und Kleinschreibung, Reihenfolge der Buchstaben usw. betrifft. Sorry, als Sprachenstudentin achte ich da (leider) immer drauf… 🙂

    1. Ja, bitte, ich tippe das viel zu schnell ein und lese es nicht einmal Korrektur! Ich kann nämlich nicht mit 10 Fingern tippen. Keine Frau ist perfekt -aber man verkauft uns das. 14jährige mit Schönheits-OPs und Photoshop Bearbeitung – das sind unsere Schönheitsvorbilder!

  5. Das war jetzt nicht gemein gemeint (was für ein Satz…).
    Ich hätte nur manchmal gern so ein bisschen Photoshop für unterwegs dabei. *lach*

    1. Aaaah! Da hast Du recht – bitte heute Abend zum Dinner ein paar Falten weg, die Brüste etwas größer, den Bauch etwas flacher, 5sm strecken und die prfekete Haut zu den ellenlangen Wimpern. Bin dabei! Liebe und Alkohol sind btw auch eien Art Photoshop on the go – machen beide unzurechnungsfähig und wir sehen Dinge…

    1. Liebe Sara, man benutzt solche Wörter nicht, oder man schreibt sie richtig, und dann gibt man außerdem eine falsche E-Mail Adresse an, denn anhand Deiner E-Mail Adresse kann ich herausfinden wer Du bist und Dir einen teuren Anwaltsbrief schicken. Das wird Deinen Eltern nicht gefallen… 🙂 Aber ich meine natürlich auch nur, dass ich einen ähnlichen Haarschnitt habe. Ist Dir sicher aufgefallen *rofl*

  6. ich habe im moment auch kein geld für den friseur! 🙁 und auch ich kann nIcht mit 10 fingern tippen 🙂 ach du bist mir so sympatisch!
    ich hätt gern speckroll-entferner-photoshop. oder auch nicht. egal. langsam steh ich zu mir… vielleicht bin ich ja krank 😉

  7. ach die roten flecken – die verblassen mit der zeit. mein ganzes gesicht ist auch mit pickelmalen übersäht. dafür hast du noch keine falten, ich schon – mit 24! *mecker*

    also kein grund zur klage. hast doch super schöne gesichtszüge und ne helle haut – das macht jung und frisch! wie mir neulich ne schminkitante in der parfümerie sagte – da war mein tag gerettet. also ein grund für alle blassnasen uns zu freuen 🙂

    1. @Kaddi – das stimmt, die Falten kommen erst jetzt und das auch nur wegen dem Wetter/trockene Haut. Und die roten Flecken sind so verblasst, dass ich sie mit normalen Make-up abdecken kann, das war früher nicht der Fall. Vor allem nicht als ich eine zeit hatte, wo ich der Meinung war NIVEA benutzen zu müssen. Da hat meine Haut extrem reagiert – Flächenbrand und Rötungen.

  8. Was ist das denn für ein Kommi ey?! „Du bit so duum blablabla“, OMG WTF?! Ich musste nur noch lachen, wie dääämlich, OMG, wie kann sich so ein Zeitgenosse nur auf deiner Seite verlieren?! Ich kann nur noch lachen… wie abgrundtief blööööd, määäh!

    Und das auch noch inmitten der anderen, qualifizierten Kommentare, Tür auf, „Schwachsinnlaber“, Tür zu. Oh mein Gott…. wie duum…

    Ich mag deinen Haarschnitt, Justine. Wär mein Gesicht nicht so riesig, würd ichs glatt mal riskieren 🙂

  9. Ich bin eben gerade zufällig auf deinem Blog hier gelandet! Mir gefällt vor allem deine Art zu schreiben! Nicht viele besitzen den Mut mit ihren Makeln so offen umzugehen (mich inbegriffen, habe auch Akne).

    Liebste Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge