TROMBORG Baked Minerals – Silk und Earth

INSTAGRAM ist ätzend!! Weiterlesen…

Flattr this!

TOM FORD BEAUTY Noir Color Collection Winter 2015

Das ist ganz sicher die spannendste Winterkollektion bislang – abseits von rotem Lippenstift und güldnem Geglitzer (hier liefert zuverlässig jedes Jahr Dior ab).

Der Lippenstift ist die regulär erhältliche matte Farbe First Time, aber anders verpackt. Bitte, Verpackungsgötter, macht sie alle gerillt und schwarz! Das ist seit langem eine wirklich sexy Verpackung für den Zauberstab, der unsere Lippen berühren darf.

BILDER! Weiterlesen…

Flattr this!

TOM FORD BEAUTY A/W Runway Color 2015 – eine Dose, viel Zauber

Tatsächlich schien mir das Produkt nicht einen zweiten Blick wert – dabei schwärmte eine Leserin in höchsten Tönen davon! Das Multi-Purpose Produkt ist nix runway, sondern daywear-als Liptint, als Rouge und sogar als Lidschatten tragbar. Die Konsistenz ist fabelhaft und sehr stabil, was ich nicht vermutet hätte. Es lässt sich auch mit dem Finger gut auftragen, kann als Base für einen anderen Lippenstift dienen und hält den ganzen Tag.

Ein Solist! Erinnert mich sehr stark von der Farbe an NARS Guele de Nuit, ein Cremerouge, enthält jedoch kein Schimmer, was auf der Haut (an der richtigen Stelle aufgetragen) mehr wie eine Schattierung wirkt.

Wohin damit? Als Schatten in der Lidfalte, auf den Lippen, auf den Apfelwangen. Dazu viel Braue, fertig.

Hier ein Swatch mit dem neuen Brow-Kit in Dark sowie dem Lippenstift Smoke Red.

Flattr this!

TOM FORD Herbst 2015 Color Collection mit schönen Neuigkeiten

EDIT: Der bordeauxfarbene Lidschatten, den die Dame unten im Bild trägt, ist auch erhältlich, wurde aber nicht mit angekündigt. Anyway… Hat was!

Natürlich wieder zwei neue Lippenstifte mit schönen Namen… Misbehaved (Apricot) und So Vain (Pflaumenrot) und Brow Sculting Kits, die zwei Farben und einen Wachs haben – die Verpackungssröße ist wieder wie ein Blushcase.
Dazu weitere Teinprodukte und der Star der Kollektion und nicht limitiert: SKIN ILLUMINATING POWDER DUO MOODLIGHT, der zweifarbige Highlighter/Bronzer, der bereits auf allen Blogs rauf und runter gezeigt wird und ganz klar das kann, was Tom Ford bei seinem Blush-texturen bereits meisterlich vorgeführt hat: Samtig-cremige Textur mit tragbarem Schimmer.

Während mich die anderen LEs derzeit kalt lassen (ausgenommen der neue, rote, matte Chanel Lippenstift, den ich allerdings nirgendwo finde…), bin ich hier mehr als nur interessiert.

Es gibt Eye&Cheek Shadows (65Euro, deutet auf Blush-Größe hin), die einen Farbverlauf haben und als Multitasking-Tool gedacht sind.
Die Eye&CHeek Shadows sind tatsächlich interessant vom Konzept her für das, was ich derzeit als Make-up-Konzept propagiere: Helle Augen, frische Wangen und starke Lippenfarbe. Aus einem Farbton heraus endlich kein riskantes Unterfangen dabei, Lidschatten, Blush und Lippenstift miteinander zu kombinieren. Diese sind leider limitiert, was nichts heißt – ein Versuchsballon. Bei gutem Absatzzahlen könnten die wieder kommen.

Die Range reicht von Apricot (PEACH OMBRÉ), über Nude (BRONZE OMBRÉ) bis hin zu einem kräftigeren Rosé (PINK OMBRÉ und PLUM OMBRÉ).

Alle Infos via PR und zum Teil schon online erhältlich!!

Was jagt ihr (derzeit)?

Flattr this!

TOM FORD Sommer 2015 mit Verlosung

EDIT ZWO: Gewonnen hat Kommentar Nummer 13 – wegen kleiner Pechsträhne… eine Mail bzw. Tweet geht raus!

>Der Cremelidschatten GOLDEN PEACH wird bis zum 30. Juli unter die Leute kommen!

Der Sommer ließ sich ja nur kurz blicken, dafür aber heftigst. Wer sich bei 36 Grad noch schminkt, der ist nicht mehr zu helfen, und so verschob ich sämtliche Sommer, Sonne, Hitze, Geilo! Beiträge auf unbestimmte Zeit hinaus.
Zumal es bei Tom Ford häufig der Fall war, dass die limitierte Kollektion ausverkauft war, bevor die offiziellen Pressemitteilungen rausgingen.

Diesmal ist es nicht der Fall – das meiste ist nach wie vor erhältlich und ja, was soll ich sagen: Sehr sommerlich, sehr amerikanisch, sehr achtziger. Weiterlesen…

Flattr this!

TOM FORD BEAUTY Creme Color Spring 2015

Der Tom Ford Lidschatten, frisch aus England eingeflogen. Limitiert? Pah, dass ich nicht lache! Ich hatte ihn, bevor die Pressemeldung rauskam. Ich will mich aber nicht dazu äußern, wieviel ich dafür bezahlt habe. Schluchz. Wirklich nett, und für mich wegen der Farbe ein Must-Have, aber ansonsten, nix für ungut, ansonsten lasst stecken. Die Textur zumindest können andere Firmen besser.

ABER. Ja… die Farbe hat es in sich und was mich betrifft, derzeit creast an mir alles.

Und? …leider geil.

…aber.

Gepimpt habe ich es mit einem Kajal von Armani (02), der denselben Ton hat, nur etwas intensiver und dunkler ist. Der ist auch megaschelcht von der Konsistenz, aber er wird nachgekauft, weil die Farbe geil ist.

Flattr this!

SISLEY Phyto 4 Ombres Mystery – die Verheißung von Fluorphlogopite

Lidschatten. Geelé beziehungsweise cremig-pudrige Textur. Dank synthetischer Fluorphlogopite erreichen die Lidschatten mehr Viskosität und sind cremiger im Gefühl. Dazu intensiver, bunter, schimmernder.

Und ich meine, das sind die ersten Lidschatten im Quad auf dem Markt, die so sind?! Damit hat Sisley definitiv die Nase vorn und setzt mit zwei Quads, die ein eher “sicheres” Farbschemata verfolgen, den ersten Versuchsballon.

Ähnliche Produkte sind die Highlighter von Chanel (die limitierten), die Blushes von Tom Ford, die metallischen Monos von Sisley sind.ein.Traum. – weitere fallen mir nicht ein. EDIT: Natürlich NARS mit dem neuen Dual Intensity Lidschatten, die man hier aber nicht vor Ort bekommt.

Dabei wird dieses künstlich erzeugte Mineral überall eingesetzt, wobei richtig bewußt wahrgenommen habe ich es bislang nur in solchen pudrigen Texturen. Vielleicht bei ich bei Lippenstiften nicht drauf gucke, um ja nicht zu wissen, was ich da gerade esse.

Die Farben sind nichts für mich, ich habe den Lidschatten daher nicht am Auge photographiert. Es sah aus wie ein Veilchen, das ist schade – denn die Textur war denkbar sexy… Ein Swatch auf dem Handrücken zum Trost? Dazu die Farben verblendet? Weiterlesen…

Flattr this!

NARS Duo Tzarine

Der NARS Hype ist lange vorbei. Der Counter in Hamburg, wo ich ein grosses Teil meines Studiums verbrachte und mein hart er-jobbtes Geld ließ, ist nur noch eine alte Erinnerung. Die superguten Make-up Artists, die irren Produkte, das Glitzern in den Augen der Make-up Fans, die am Counter fachsimpelten…

Es hat nicht gereicht. Die Marke hat sich zurückgezogen und ist in DE nur noch online erhältlich. Ich habe meine NARS Schätze nach und nach verkauft, besonders die Lippenstifte, die an Farbauswahl unerreicht bleiben. Aber die Qualität war schlecht. Die Lidschatten waren und sind großartig, allerdings verlangen sie etwas, was man in DE bei der Durchschnittsdame eher selten findet: Professionelle Tools, und die Bereitschaft sichtbare Farbe zu tragen. Man muss halt schminken können!

Ich habe ein Duo behalten, das mir in der Farbgebung besonders gut gefiel und eher zahm ist, sowie ein lange angeschmachtetes Schätzchen: Ein Highlighter-Duo namens Hungry Heart, das schlichtweg nur glitzert! Eine Freude! Ich trage den sogar…

Aber zurück zu Tzarine – die Zarin trägt ein frostiges Peach und ein noch kühleres, schmutziges Bleistiftgrau. Noch kälter geht es nicht, auch wenn der dunkle Ton mit Goldsprenkeln punktet. Die meisten Hersteller packen in solchen Duos braun statt grau als Komplementärfarbe hinein, was sicherlich mehr Farbtypen steht. Dabei sind solche Kontraste wichtig, um Struktur am Auge zu schaffen.

NARS Tzarine gibt jedoch eine ganz andere Obsession wider, die ich gerade habe: Grau. Silber. Graue Pullis. Graues Kaschmir. Silberne Seide. Platin. Kälte. Klarheit. Struktur.

—EDIT: Sorry, das Bild war verkehrt – das war ein Armani Make-up…

Flattr this!