Rote Lippenstifte mit gelbem Unterton

Was habe ich mir die Finger wundgegoogelt… Nachdem ich in Herbst 2015 einen gelblichen Rotton kaufte und trug, war es um mich geschehen und ich suchte einen ähnlichen etwas helleren und gelberen Ton. Ach, ihr kennt das – das gleiche in Grün oder eben bessere Variationen dieser Farbe.

Leicht ist es nicht – der Farbvergleich auf Temptalia mit den Dupes ist auch ziemlich für den Arsch, wie ich feststellen musste. Ich bestellte auf Geratewohl von ihr empfohlene ähnliche Farben, um festzustellen, dass sie nicht mal in der gleichen Farbfamilie sind.

Weitere Stunden Schwatches angeglotzt und verglichen. Zum Teil habe ich auch Empfehlungen bekommen, z.B. von Sally, die wunderbaren englischen Käse online verkauft: Ihr verdanke ich den Clinique Flamenco.
Stöbern im hiesigen Douglas ergab den Kauf von Chanel Coromandel, den ich als absoluten Lieblingsnagellack bereits besitze.

Es gibt tatsächlich keine Vergleiche über diese scheinbar etwas spezielle Farbe oder eine Sammlung dessen im Netz. Also, here I am!

Weiterlesen…

Flattr this!

Neues aus dem Hause Shiseido, Hermès, Clinique, Bobbi Brown

Shiseido hat Laura Mercier aufgekauft. Ich mag Laura Mercier einigermaßen, hoffe dass die Texturen und die Farben besser werden.
Shiseido wird neue Lippenstifte namens ROUGE ROUGE herausbringen, alles neue Rottöne und eine an Tatcha erinnernde Verpackung. Ich habe bereits bei dem Global Make-up Artist Dick Page schon einiges erhascht und bin äußerst interessiert. Allerdings weiß ich nicht, wann diese in Deutschland auftauchen.
Hier mehr:http://www.beautyalmanac.com/article/shiseido-to-launch-rouge-rouge-lipstick/2897

Es kommt eine neuer Duft von Hermès raus! In der regulären Linie, also nicht boutique-exklusiv. Kreiert von den neuen Nase des Hauses, Christine Nagel, solles ein Orientale (?!) mit Rose, Leder, Quitte und Saffran werden. Der Flakon erinnert an einen Steigbügel, ergo der Name: Galop d’Hermès. Nicht meins, aber was zählt ist der Duft, und ich bin SO gespannt wie ein Flitzebogen! Dieses Jahr habe ich keinen neuen Duft gefunden, stattdessen einiges nachgekauft (Hermès) und aufgebraucht (Hermès) und wollte in Rose Ikebana investieren. Allerdings sind 300 Euro für Parfum dann doch recht viel, zumal ich etliche andere Düfte parallel verwende.

Clinique bringt eine Cushion Foundation heraus. Der Trend ist an mir vorbeigegangen, da ich schlichtweg keine Foundation verwende. Das einzige, was dem am nächsten kam, war die gut deckende CC Cream von Bobbi Brown, wo die Farbe gut passte. Cliniques BB und CC sind 1A, genau wie die tausend anderen Foundation die sie haben, allerdings sind die Farben nicht perfekt für mich. EDIT: Cushion hat ausserdem L’Oréal, Lancôme, und sogar Dior.

BOBBI BROWN hat seine Reihe der LUXE Lippenstifte, die ich sehr gerne mag, mit neuen Farben erweitert.
Wer direkt in deren Online-Shop vielleicht noch die eine andere woanders nicht mehr erhältliche LE ergattern möchte, kann bei Mehrnaz einen Code für zehn Prozent Rabatt ergattern:
http://www.shoplemonde.de/de/2016/08/03/drei-looks-mit-bobbi-brown/
Das ist übrigens eine total nette Bloggerin, die ich zufällig mal kurz kennengelernt habe.

EDIT: Tom Ford Waterproof Foundation Concealer. Eine Tube! Schnöde Tube (mit 30 ml drin, immerhin) und wird etwas 70 Euro kosten. Puh.

Es gibt also schon noch ein paar Neuigkeiten, die mich in den Laden trieben könnten… derweil habe ich mir in letzter Zeit keine Schminksachen gekauft, sondern mal wieder die überquellenden Schubladen aufgemacht und vergessene Schätze entdeckt. Roten Lippenstift trage ich auch nicht mehr, dafür sommerliche schmoky ayz… Falls jemand den Sommer gesehen hat – bestellt ihm einen schönen Mittelfinger. Danke!!

Flattr this!

CLINIQUE Cheek Pop in Heather Pop

Das Blush stammt aus dem Weihnachtsset Pretty wow, pretty now von Clinique, das zwischendurch ordentlich reduziert war und erfreulicherweise noch erhältlich ist. Eignet sich gut für Blondies und ist preislich attraktiv, schon alleine durch die drei Hauptprodukte Palette, Blush und der High Impact Mascara, die ich dauerhaft im Gebrauch habe und grundsätzlich immer und jedem empfehle.

Anyway, der Blush wurde nicht umsonst von allen Bloggerinnen in den höchsten Tönen gelobt – die kleine Fläche finde ich ein wenig nervig, da ich einen großen Pinsel verwende, allerdings ist die Qualität sagenhaft und momentan gefällt mir der Blush besser als Tom Ford. Sagen wir mal, es ist eine komplette andere Textur und je nach Teint auch etwas vorteilhafter.
Das Finish ist leuchtend, aber nicht glitzernd und die Farbe lässt sich dosieren. Ich habe für die Bilder natürlich mächtig tief in den Topf gegriffen, das tut aber nicht Not.
Kombiniert habe ich die kühle, rosige und sehr frische, natürliche Farbe mit Tom Ford Cocoa Mirage und dem Lip Shine Lust.


Weiterlesen…

Flattr this!

CLINIQUE Days of the Week Lipstick Set

Wie geil ist das denn – sieben Tge, sieben Lippenstifte in sieben Farben. Ein Set nach meinen Geschmack!
…man füge sieben weiße Blusen hinzu, drei paar Jeans, drei paar Brogues, sieben Seidentücher und sieben Kaschmirstrickjacken und ein Parfum. Voilà, mein Leben.

…und sieben Handtsachen bitte!! Mist. Ich bin doch nicht bescheiden.

Das Set kostet 59 Euro für sieben matte Lippenstifte mit 2,4 Gramm. Ich huste Euch mal den Preis von den Tom Ford Boys Lippenstiften: 2 Gramm 32 Euro x 7 macht dann mit 189 Euro wenn man jeden Lippenstfit mit einem 5€ Rabatt shoppen würde. Alles klar?

Finde ich eine witzige Geschenkidee.

Ansonsten habe ich gerade das All About Nudes Set gefunden, was mich eher anspricht: Mascara, Kajal, Lidschatten und Lippenstift. Stolze 64 Euro, das finde ich viel, auf der anderen Seite ist das schon ein kompletter Look. So etwas sollten alle Hersteller mal anbieten: Ein Look zu einem günstigeren Preis. Erstens schon zusammengesucht, zweitens günstiger, zack: Verkauft.

Flattr this!

CLINIQUE Pop Lip Color and Primer – Love (Pop) them or not


Ich muss gestehen, dass ich an dieser Stelle aktiv Clinique um Muster gebeten habe. Was sollte das sein, ein Primer und Lippenstift? Was ist denn ein Primer für die Lippen? Unsereiner nimmt irgendein Lippenpflegestift, falls überhaupt, ansonsten erwarte ich von den Lippenstiften, dass sie funktionieren.
Profis nehmen MAC Prime&Prep oder MAC Prep&Prime?! Anyway…

Sie schlummerten nun wirklich lange in meiner Schublade. Der Rotton war mir zu cremig um mal tagsüber ausgeführt zu werden, die Konsistenz überzeugte mich nicht. Die Farbe Cherry Pop ist herrlich, keine Frage, Rottöne kann Clinique sehr gut. Bislang waren das allerdings sehr cremige und unstete Geschichten.

Doch irgendwann griff ich beherzt zu LOVE POP 13 – eine Unfarbe zwischen Rosenholz und Pink. Aufgetragen die große Überraschung – leichte Textur, feiner Schimmer und bombiger Halt, zudem eine herrlich frische und ungewöhnliche Farbe.
Die Lippen werden nicht ausgetrocknet, und ein fettiges Mittagessen überstehen die auch ganz gut. Sie kleben minimalst, aber das tun die wesentlich teuren Guerlain Biester auch. Dafür sind sie parfümfrei, getreu der Firmenphilosophie.

Allerdings ist das einfach?! „nur“ ein guter Lippenstift mit unterschiedlichen Texturen je nach Farbe, wie so oft. Lobeshymnen wären da etwas übertrieben, aber angesichts des Preis-Leistungsverhältnisses (z.T unter 20 Euro erhältlich): „thumbs up“!

Interessante Töne sind Bare Pop, Cola Pop, Berry Pop, Plum Pop… bitte sehr:

http://www.colormeloud.com/2015/05/clinique-pop-lip-color-primer-wow-pop.html

http://www.lipsticklove.de/2015/05/cliniqe-pop-lipsticks-cola-pop-cherry-pop-berry-pop-wow-pop.html

http://www.innenaussen.com/2015/07/clinique-color-pop-lippenstiftenude-pop-dare-pop-love-pop-und-cherry-pop.html

Weiterlesen…

Flattr this!

Oldies but goldies – ein paar Klassiker

Heute morgen grub ich also ein paar verstaubte Paletten hervor und entschied mich für den einfachen „es ist Montag, Fresse halten!“ Look. Hier verliere ich einmalig und letztmalig eine Lobpreisung an MAC für deren Lippenstift Russian Red. Die Farbe ist nichts weniger als perfekt, die Textur wunderbar, der Lippenstift hält und ist als Gesamtkomposition wirklich gelungen. Dieser Lippenstift spielt in der gleichen Liga wie meine anderen heiss geliebten und mehr als doppelt so teuren roten Schätze (da wären Tom Ford, Kanebo und Burberry zu nennen).
Russian Red ist ein Klassiker und gehört in jedem Schminktäschchen. Wenn ein roter Lippenstift, dann dieser, nicht zu teuer, nicht zu knallig, nicht zu glänzend, und vor allem kein bisschen ordinär.

Dem Armani Blush 10 haucht der professionelle japanische Pinsel von Hakuhodo ein ganz anderes Leben ein, muss ich sagen. Dazu der Vanille Ton von CT, jede Menge Grundarbeit wie Augenbrauen und Abdeckcreme, fertig.

Was soll ich sagen – roter Lippenstift ist derzeit mein absoluter Favorit und etwas, was ich trotz oder gerade mit Kleinkind knallhart durchziehe. Kleider trage ich gar nicht mehr, schicke Schuhe auch nicht, und meine schöne rote Chloe-Handtasche kommt auch nur am Wochenende an die Sonne. Mein Glamour-Ich möchte sich nicht begraben lassen, und Lippenstift ist abwaschbar. YOLO.

Flattr this!