Winterliche Favoriten – noch ist kein Frühling!

Warum ist auch dieses Bild unscharf?! Egal, ich schrieb bereits hier und da was dazu…

ALVA Sanddorn Lippenpflege! – Hallo Feuchtigkeit und Fett. Einfach mal testen.

Premier Figuier – ist das schon meine zweite Flasche? Kann sein. Von Olivia Giacobetti. Ein Klassiker, der im Winter mal eben um 100% die Laune anhebt.

Dr. Hauschka Rosenöl – Zum Baden, zum Abschminken, zum Cremen, ein Klassiker.

Bobbi Brown Shimmerbrick/Highlighter – welcher ist fast egal, Hauptsache, es schummelt Falten und Müdigkeit weg. Augenbrauen malen, Shimmerbrick, den Sisley Stift drauf, fertig.

Tom Ford Cremelidschatten – schnell, wirksam, hält den ganzen Tag. Auch als Base geeignet in der Farbe Opale.

SISLEY Phyto-Lip Twist 16 – Pflege! Schöner Schein! Luxus!

KANEBO Sensai Eyeliner – ist der Meister seiner Klasse, und ist nachfüllbar. Perfekt verpackt, leicht zu handhaben, und in braun erhältlich. Ich liebe Kanebo, punkt.

SHISEIDO Rouge Rouge – alle toll! Meiner ist leider ins Klo gefallen. Kein Scherz; aus der Cardigantasche, zack, und verschwand in der Kanalisation. Fast neu, aber ich werde mir beizeiten einen neuen holen.

EDWARD BESS Earth Tone Palette – hier mehr dazu. Absolute Empfehlung.

CLARINS Créme Jeunesse des Mains – ein Klassiker. Pflegt wenig, aber der Duft, der Duft!

Flattr this!

CLARINS Palette 4 Coleurs Nude

Das Visual hier hat mir wie immer sehr gut gefallen, und so habe ich mich dran versucht – abzüglich 20 Jahre Altersunterschied, Profi-Beleuchtung und Photoshop. Zuzüglich Schwangerschaftsspeck und -akne.

Alles in allem bin ich vielleicht nicht der perfekte Werbeträger für irgendein Produkt, außer für Fleckenentferner vielleicht, aber nach kürzester Testphase warf ich das Quad in meine Alltagstasche und verwende es immer, wenn ich „leicht“ geschminkt rausgehe. Also immer, wenn ich besonders schlimm aussehe, aber eitel wie ich bin nicht auf ein Minimum an Farbe verzichten möchte. Denn man sieht es schon und das ist für mich der Unterschied zwischen „ich gehe morgens zum Sport“ und „ich gehe zur Arbeit“. Zwar laufe ich gerade eher salopp gekleidet herum (Leggings!!!?!) aber man muss sich ja nicht ganz gehen lassen.

Außerdem hebt Schminken erheblich meine Laune!

Die Farben sind nicht so stark pigmentiert, sehr fein, sehr gut geeignet bei länger jüngerer Haut, gerade wenn diese schon etwas dunkler geworden ist. Obwohl das hier Nude-Töne sind, kann man es auch krachen lassen mit dem dunklen Farbton, der das Beste an der Palette ist: Wird nicht fleckig beim Verblenden und ist perfekt von der Farbe her. Nicht zu dunkel und zu hart, denn das macht alt! Solche Farben sind einfach zu schminken und eher schwer zu finden, denn meist sind die dunklen Töne schön satt und man hat recht schnell kräftige smokey eyes. Die man nicht immer möchte.

Diesmal wollte ich die ja schon, um zu zeigen dass hier ein bisschen mehr als nur „nackig“ geht.
Weiterlesen…

Flattr this!

CLARINS Herbstlook 2016

Durch den Umzug des Clarins Counters komme ich leider nicht dazu, spontan was zu shoppen oder mir die neuen Sachen anzuschauen. Dabei gehört Clarins zu den soliden und bezahlbaren Marken, die stets mit schönen Sachen aufwarten und ohne Eiditei auskommen. No fuss, just make-up.

Dieses Visual ist mal wieder sehr gelungen. Und bewirbt eine neue Mascara, die viel Volumen verspricht und drei neue Paletten (Neuauflage der Vierer Palette!) in Nude-Tönen, die sehr schick und tragbar aussehen: Rosewood sprich Rosétöne für die Blondies, Nude für alle, und Brown für mich. Weil – braune Lidschatten kann man nicht genug haben. Ich habe mindestens 6 braune Paletten und die sind alle unterschiedlich in den Farben, Ehrenwort.

Von den Blushes gibt es einen neuen Ton, Tawny Pink, ein kühles, violettes Rosenholz. Die Blushes von Clarins sind sehr gut, ohne Schimmer aber mit guter Leuchtkraft und sehr sehr fein.

Ach ja – und den Feuchtigkeitsbalsam Baume Corps Hydratant habe ich nachgekauft. Ich brauche den Duft!

Flattr this!

CLARINS Baume Corps Super Hydratant

Vor Weihnachten gibt es Sachen von Clarins zu einem guten Kurs und so beschenkte ich mich mit der Bodylotion sowie dem Klassiker schlechthin, der Handcreme. Die ist schön, okay, joa. Es gibt jetzt eine neue Handcreme, an der ich sicher nicht vorbeigehen werde.

Nun, für 35 Euro bei 400ml sagte ich nicht nein und stellte mir die Tube kopfunter ins Bad. Leider ist die Textur so dick, dass es schon an Hanteltraining grenzt, die Creme da herauszuquetschen. Problem No. 1.
Es wird zudem unmöglich sein, die Flasche zu leeren: Problem No. 2.

Die Textur ist nichts weniger wunderbar, zieht schnell ein, duftet dezent und wunderschön, aber: Die Pflegewirkung hält nicht wirklich an. Problem No. 3.

Oder ist es eine sehr subjektive Meinung? Abgesehen von den Inhaltsstoffen, für die ich mich bewußt entschieden habe, ist das luxuriöse Produkt zwar richtig schön und auch gut in der Anwendung, aber ich habe nicht das Gefühl, dass es meine Haut auch mittelfristig pflegt und schön macht. Bei den bislang verwendeten Ölen, denen leider sämtliche bequeme Handhabung abgeht, habe ich eine deutliche Verbesserung der Haut festgestellt.

Nun ist das Dilemma: NOCH früher aufstehen um sich einzuölen oder die wundervolle Bodylotion morgens verwenden und toll duften… Richtig, die Entscheidung ist jedem klar und wohl auch der Grund, warum konventionelle Texturen nach wie vor über Naturkosmetik obsiegen.

Dieses Produkt wird nicht nachgekauft, aber ich finde es trotzdem schön. Manchmal muss es eben einfach schön sein.

Flattr this!

…weitere News!

Bobbi Brown hat wieder die Shimmering Lipsticks aufgelegt, sie heissen jetzt HIGH SHIMMER Lip Color. YEAH!

Tom Ford hat eine riesige Palette mit Lidschatten, Rouge und Bronzer rausgebracht als Sommer LE. Leider mit einem Teal, daher nix für mich.

Giorgio Armani hat die Bronzer und Blushes überarbeitet und neue Farben herausgebracht.

Esteé Lauder wird eine Double Wear BB Cream herausbringen – die hole ich mir auf alle Fälle! Der neue Lippenstift Pure Color Envy wird gehypt, ich bin davon allerdings nicht infiziert worden.

Dior bringt Fluid Sticks raus, angelehnt an die L’Orealschen Produkte wie die YSL Gloss Stains. Ich persönlich finde die zwar schön, aber mag weder Textur noch finde ich sie passend für meinen Typ. Glänzend und viel Farbe, der Trend ebbt nicht ab…

Chanel bringt eine neue Foundation heraus – der Signal, dass der Winter um ist: Statt Foundation zum „leuchten“ gibt es die „samtige“ Version Richtung Sommer. Dazu gibt es en masse geile Lippenprodukte, und ich werde auf.gar.keinen.Fall am Counter gucken, denn diese beerigen Töne finde ich fast alle total toll.

Clarins hat nun auch Creamblushes – gerade Richtung Sommer hin einen Blick wert.

Shiseido hat neben den neuen Hybridblush/bronzern auch neue Lipglosse herausgebracht.

…Hermès bringt den Jour d’Hèrmes Duft als Parfum heraus, wir dürfen gespannt sein was Jean-Claude sich da nun ausgedacht hat. Weniger Honig und ich bin dabei!

Flattr this!

CLARINS Skin Perfecting Cream SPF 25 – noch eine BB…

Fakten: 33 Euro Straßenpreis für stolze 45ml.

Ich habe das mit den BB Cremes nicht verstanden – es gibt doch schon ewig getönte Tagescremes. CLARINS hat den Klassiker schlechthin. Auch Origins hat mit VitaZing die Mutter der BB Cremes schlechthin.

Die Flut von BB Cremes, die eierlegende Wollmichsäue sein sollen, ist ein schräger Trend, und der Beweis dafür ist klar: Drei BB Cremes habe ich nun getestet, und sie sind alle so unterschiedlich, wie sie nur sein können.

Interessant wäre noch die Dior BB, allerdings gibt es da unterschiedliche Versionen, von denen eine noch nicht auf den deutschen Markt ist?! – ansonsten habe ich Shiseido und Esteé Lauder zu einem Vergleich hinzuziehen können.

Die günstigste BB Creme ist genauso schön, wie man sie erwartet hat. Allerdings würde ich sie nicht jedem Hauttypen ans Herz legen. Weiterlesen…

Flattr this!

CHANEL Allure Extrait de Lipgloss 69 Merveille – Babyproof!

Zugegeben, ein Hamsterkauf – die Farbe nur geswatcht, und lange nicht getragen. Überzeugt hat mich das Wort „LE“ wie limitierte Edition, dazu habe ich ohnehin den halben Look gekauft, und so einen schicken Dingenskirchens habe ich ja auch noch nicht. Ausreden, Ausreden…
Beim rumspielen musste ich allerdings feststellen – äh… nette Farbe. „Nett“ ist die kleine Schwester von …?

Die Kombination macht es aber. Tatsächlich sieht die Farbe je nach Rouge-Partner recht fad oder gar tot bei mir aus. Nix was man sich antun sollte, nahezu langweilig, und auf keinen Fall irgendwie die Optik verbessernd (gut, da hilft eh nur noch ein Jahresabo SPA und ein Skalpell, hihi!).

Das Zeug ist sehr sparsam, klebt nicht, trocknet nicht aus, ist nur zart parfümiert. Top. Limitiert ist der ausserdem auch nicht. Preis? Geld spielt keine Rolex.

Wer ein Euro sparen möchte und eine stärkere Parfümierung im Kauf nimmt, sollte sich übrigens doch noch die Clarins Lipglosse anschauen. Ich kann sie jedem nur ans Herz legen, sehr pflegend, nicht klebrig, und sehr schön an der Kasse – mit 17 Euro. Weiterlesen…

Flattr this!