BIODERMA Atoderm Intensive Baume – Langzeittest

Das ist keine medizinische Pflege, sie ist nicht verschreibungspflichtig, und kann überall erworben werden. Um der sloppery slope zu entgehen, bei echten Krankheiten Produktempfehlungen auszusprechen, will ich diese Bodylotion einfach mal denen empfehlen, die sehr trockene Haut haben.

Damit saniere ich meine Hände, mit dem netten Nebeneffekt, dass die Nagelhaut sehr gepflegt aussieht, ohne das ich was dafür tue.
Damit saniere ich eine Füße, die von den ganzen Wollsocken richtig leiden.
Ellenbogen, trockene Schienbeine, alles wird damit gut. Bis zur nächsten Dusche, dann muss wieder gecremt werden.

Dieses Wundermittel ist in 500ml Flaschen erhältlich, und wir haben gerade die zweite davon geleert. Man muss sie übrigens aufschneiden, da sind locker noch 50ml drin!

Somit ist der Langzeittest abgeschlossen, denn wir haben andere fancy Bodylotions zwar aufgebraucht, aber nicht nachgekauft. Ich gucke gerne hier und da, aber hier überzeugt einfach die Wirkung. Nicht fancy, aber oh so weiche Haut…

Der Grund warum diese riesigen Tuben bei uns auftauchten ist allerdings ein nicht so schöner: Die Baby hatte arg wunde Stellen. Wir haben irgendwann konsequent eingecremt, sie nicht gebadet/gewaschen, und das Ganze besserte sich. Trockene Stellen tauchen immer wieder auf, und vielleicht ist es Neurodermitis, vielleicht nicht – die Creme jedenfalls wirkt zügig dagegen und lindert Beschwerden. Man kann die Creme ja sogar essen (hier Augenrollen einfügen…) wie jüngst geschehen. Eincremen kann sich die junge Dame nämlich schon, und so blieb es leider nicht aus, dass sie die Creme probierte. Mein Gesichtsausdruck und die lauten „Nein!“ Rufe zwangen sie geradezu diese Aktion zu wiederholen… bäh.

Flattr this!

MARTINA GEBHARDT Sensisana Kamelie Bodylotion

Ein Schätzchen, ein wertvolles in jeglichen Sinne des Wortes, und eine explizite „Gönn dir das mal“ Empfehlung.

Der Duft der Bodylotion? Sanft, zart, eine Mischung aus Blüten und Pfirsich. Die Textur? Ungewohnt – cremig und fest gleichzeitig, sehr reichhaltig und dennoch in Nu von der Haut aufgenommen. Die Pflegewirkung? Hervorragend. Sehr gut auch als Handcreme geeignet übrigens.

40 Ocken!! für Bodylotion ist eine Ansage, gerade bei Naturkosmetik. Ein Check der Inhaltsstoffe* zeigt, dass der Preis nicht ungerechtfertigt ist; ich wage es sogar zu behaupten, dass die SENSISANA Reihe die beste Textur im Bereich der echten Naturkosmetik hat. Nach wie vor lasse ich nichts auf meine geliebten Hauschka Sachen kommen, die ich nach wie vor verwende und im Vorratsschrank habe. Doch wenn ein Kosmetikprodukt es schafft, diese mit einem gewissen Abstand zu übertreffen (qualitativ und leider auch preislich) – dann**

Dann wird es gekauft. Punkt.

—————————–
*INCI: Aqua, Persea Gratissima Seed Oil, Oenothera Biennis Oil, Butyrospermum Parkii Butter*, Theobroma Cacao Seed Butter*, Lecithin*, Citrus Aurantium Dulcis Flower Water*, Hippophae Rhamnoides Seed Oil*, Aloe Barbadensis Leaf Extract*, Tocopherol, Camelia Sinensis Extract*, Camelia Japonica Extract, Cetyl Alcohol, Cetearyl Alcohol, Aroma*, Linalool, Geraniol**, Limonene**.
* aus kontrolliert biologischem Anbau,
** Bestandteil echter äth. Öle

**Ich meine ehrlich, diese unsexy Verpackung, dann diese Eso-Kiste mit den Wasserkristallen, dazu der echt happige Preis. Wie soll ich Euch DAS verkaufen?! Will ich gar nicht, ich habe die Lotion nicht mal als Tester bekommen. Wahrheit statt Werbung – ein sehr gutes Produkt und das Geld wert.

Moment, nicht das Geld – du/ich wert. Unsereiner würdig. Klingt das nicht gleich viel besser als einfach nur „…oh scheiße, teuer!!“?

Flattr this!

FARFALLA for men Körperlotion

Es gibt Männer, die mein Blog lesen. Wirklich.

Es gibt Frauen, denen egal ist, ob ein Produkt für den „Mann“ ausgelobt wurde.

Es gibt kaum Männer, die 20 Euro für eine Bodylotion ausgeben würden.

In der Schnittmenge „Mann/Frau/…“„würde 20 Euro für eine Bodylotion ausgeben“ werden diejenigen mit einem guten, aber nicht bahnbrechenden Produkt glücklich. Und duften tun sie dann auch gut.

Die Bodylotion ist erst der Anfang, das Deo muss noch durch den TÜV und das Gesichtszeug darf der Ehemann beurteilen – ein wortkarger, aber harter Richter. Weiterlesen…

Flattr this!

SHISEIDO Global Body Care – Revitalizing Body Emulsion oder: Bodylotion

SHISEIDO macht ohne Frage tolle Sachen und gehört zu den führenden Marken im Bereich Pflege. Ich schwöre auf deren Deostick beispielsweise, doch bei Pflege… muss ich auf die Meinung anderer Leute vertrauen.

Der „Nutzer“, dem ich dieses Produkt beschert habe, ist ein Mann von Welt, nicht mehr jung (jenseits von – sagte ich 40, würde ich schmeicheln…), sehr gepflegt und sehr sportlich. Definitiv jemand, den ich in Stylefragen konsultieren würde, und nicht schwul.

Was sagte er zum Produkt? Endlich was gegen seine trockene Haut im Winter, und sie duftet einfach wundervoll. Er hat die Lotion sogar von seiner Ehefrau nachkaufen lassen… aber ob sie die auch nutzen darf, habe ich nicht nachgefragt.

Mir gefällt daran – auch alles, wenn ich bloß das Wort Inhaltsstoffe / INCI nicht kennen würde. Wen es nicht interessiert, bekommt hier eine dezent und wundervoll duftende, schnell einziehende und trotzdem sehr pflegende Bodylotion, allerdings zum stolzen Preis: 40 Euro.

Schon alleine aufgrund der Verpackung aber ein edles Mitbringsel, für den Menschen der schon alles hat.

Es gibt dazu übrigens auch eine Creme im Tiegel – ebenso herrlich duftend, doch etwas reichhaltiger. Ich bleibe beim Deo, das übrigens dieselbe Duftnote hat…

Flattr this!

MELVITA Shea Soft Butter macht alles schön

Dieses Schätzchen habe ich der Nase lang gekauft und viel Geld hingeblättert – dachte ich zunächst. Eine Metaldose für knapp 19 Euro, naja, bei 100ml ein recht hoher Kurs.

Aber der Duft! Ich konnte nicht widerstehen – sanft und leicht orangig, dazu eine zartschmelzende Konsistenz. Überhaupt suchte ich schon länger nach einer vernünftigen Körperbutter – das ist zwar immer noch nicht genau das, was ich möchte, aber trotzdem als eierlegende Wollmilchsau recht breit einsatzfähig… Weiterlesen…

Flattr this!

DR. HAUSCHKA Lavendel-Sandelholz Bodylotion

Lavendel finden die meisten eh zum weglaufen – ich momentan ehrlich gesagt auch. Kann ich kaum ertragen, genau wie Zitrone. Es müssen sanfte Düfte her, Rose, Orange, sogar Schoko und Vanille finde ich momentan gut. Tja, die Hormone!!

Erst nach einem Testsachet traute ich mich an diese Bodylotion – sie ist so gut, wie eine silikonfreie Pflege nur sein kann, und nachdem der erste herbe Hauch verflogen ist, riecht sie nach Babypopo. Der Sandelholz! Wer Sandelholz mag, sollte mal die ALVA Herrenserie testen. Duschgel und Bodylotion sind superhochwertig und auch noch günstig (klaro, ist auch für Kerle, die zahlen nicht so viel).

Zarte, glatte Haut, kein Kleben, ein herrliches Hautgefühl noch Stunden später. ich bin sehr überrascht, hielt ich doch meinen Rosenbalsam für das ultimative Nonplusultra (spätestens beim Preis, aaargh).

17 Tacken kostet der Spaß, und ein winziger Rest vebleibt im Flakon. Doch was sagte der Verkäufer grinsend zu mir? „Sollen wir da ein paar PEGs reinmischen? Dann läuft die Lotion auch das Glas wieder runter…“ Frech, frech, aber wahr.

Ich will ja nicht nerven, aber ich habe von diesen Airless-Pumpspendern gehört…

Fazit: Nicht zu spät entdeckt, darf man mir schenken. Quitte und Rose auch.

Flattr this!

WELEDA Sanddorn reichhaltige Pflegelotion – die Neue

Gerade schaue ich voller Erleichterung auf die Weleda Homepage – Puh! Glück gehabt, denn die Sanddorn Pflegemilch, meine absolute Lieblingslotion, bleibt im Programm. leider scheint sie auch in den schweren und teuren Glasflaschen zu bleiben – sei es drum, in meinem Bad darf es nicht fehlen, sonst werde ich traurig… gaaaaaaaaanz traurig. Und dann böse – und das will keiner;-)

An einem schwülen Samstag ging ich also los, um einen Nagellack zurückzugeben – Butter London in Pink mit Glitzer. Der grauenvoll dünne Lack war in drei Schichten immer noch transparent, glänzte nicht und war rauh. Bäh. Ich tauschte gegen viel zu viel Hauschka Zeug und ging weiter zu Budnikowsky, wo man sich an der Kasse wunderte, wo mein Kerl denn sei – ja, so gute Kunden sind wir!

Ich wollte ein Glas Oliven und kam mit weiteren zwei Bodylotions raus. Erst hatte ich Primavera im Körbchen, dann ging ich herüber zu Weleda und stellte fest, dass die neuen Bodylotions ein wenig günstiger sind, und nahm die auch mit. Die Oliven vergaß ich natürlich und so saß ich irgendwann zu Hause, mit drei Bodylotions, ein Badezusatz (wärmend…) und Tonikum und was weiß ich. Es war sehr heiß an dem Tag!
Weiterlesen…

Flattr this!