Rote Lippenstifte: BOBBI BROWN Harlow Red, TOM FORD BEAUTY Crimson Noir&Vampire Kiss, MAC Russian Red und mehr…

Okay, jetzt kommt es geballt.

Seit ich angefangen habe, tatsächlich roten Lippenstift zu tragen, trage ich den immer und fühle mich ohne recht nackig.
Meine Sammlung wuchs spontan an, und ich kaufte das erste Mal einen MAC Lippenstift, da ich so begeistert von TOM FORD bin, aber auch nicht völlig verblödet: Die Qualität und die Farben ziehen sich schon recht konsequent durch den Lauder Konzern, da gibt es durchaus starke Parallelen bei den Produkten. Warum nicht mal downgraden?

Die Produkte haben alle ihre Vor- und Nachteile. Bei roten Lippenstiften kommt es zar auch stark auf die Farbgebung an, aber hier sind die Unterschiede so klein, dass frau dann doch mehr auf Textur, Verpackung und Preis achten wird.

Also – MAC.
Russian Red ist DER Klassiker schlechthin, MACs roter Beststeller und genau das, was ich gesucht habe. Die Verpackung ist grauenvoll, die Textur könnte ein wenig geschmeidiger sein, aber hey. Mein erster MAC Kauf. Charmed I’m sure ist mein erster MAC Lippenstift, war allerdings ein Geschenk von Magi (quasi heilig!) und ist zudem viel eher pink.

Clinique ist solide – schöne Farbe, praktisch, günstig, zuverlässig mit einigem Nachziehen. Hier nochmal im Bild.

Enttäuscht hat mich Bobbi Browns Harlow Red. Wunderschön und praktisch, hält er sehr schlecht und ist dabei trotzdem arg trocken. Dazu hat der Stift grobe, silberne Partikel, aber nur so eins, zwei pro Auftrag. Hmhm.

Am schönsten ist und bleibt Chanel Gabrielle, am geschmeidigsten, unkompliziertesten und elegantesten Crimson Noir, dazu mit einer sehr schönen Farbe.

Der Killer ist allerdings Vampire Kiss. Sicher ein Farbton, den man häufiger sieht, hier stimmt aber auch die Qualität. Waffenscheinpflichtig und definitiv ein Hingucker. Himbeerot mit feinstem rotem Schimmer und eine perfekte Textur.

Fast vergessen – Der Kanebo Tsuyabeni. Etwas wärmer und sehr lebensfroh, leuchtend, zuverlässig, unkompliziert. Eine klassische Farbe.

Es folgen Bilder.

Von unten nach oben:

  • Bobbi Brown Harlow Red
  • Tom Ford Vampire Kiss
  • Clinique Mightiest Maraschino
  • Tom Ford Crimson Noir
  • Chanelle Coco Gabrielle
  • MAC Russian Red

Und das ist Harlow Red…

Der cremige Crimson Noir…

Der Kanebo Tsuyabeni…

Im Vergleich von links nach rechts: Russian Red, Tsuyabeni und Gabrielle…

Und Russian Red…

Ich teile die Rot – Obsession übrigens mit dieser Dame, wo Ihr etliche der Lippenstifte wiederfindet:
http://lalaith-lalaith.blogspot.de/search/label/Thirty%28one%29%20Shades%20of%20Red

Flattr this!

3 Gedanken zu „Rote Lippenstifte: BOBBI BROWN Harlow Red, TOM FORD BEAUTY Crimson Noir&Vampire Kiss, MAC Russian Red und mehr…

  1. 50% von den vorgestellten habe ich auch:)
    Tom Ford Crimson Noir ist mein Liebling
    Gabrielle folgt auf Platz 2
    Russian Red trag ich fast nie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge