DR. HAUSCHKA Neem Nagelöl Stift – empfehlenswert, aber öko?

Das Produkt gibt es schon ewig. Eeewig! Ich habe es jedoch nie gekauft – eine Flasche Neem Nagelöl mit 30ml nenne ich meins, das langt. Dachte ich. Leider ist die Nutzung aufgrund von… iihbähh bei der Anwendung recht unregelmäßig. Das Öl soll am besten täglich angewendet werden, am besten abends, in die Nagelhaut einmassiert und… gähn! Eingeschlafen. Wer schön sein will, braucht in erster Linie – Zeit.

Ich bin zu faul.

Wie kam ich nach all diesen Jahren überhaupt zu diesem Stift? Die Handcreme war ausverkauft, also gab es ein Geschenkpaket vom Ehemann mit dem Stift und der Handcreme.
Meine beste Freundin nutzt den Stift schon lange, und sie hat recht – er ist echt super!!

Ja, die Anwendung ist um einiges einfacher. Die Stiftspitze verteilt das Öl perfekt, man kann ein wenig Maniküre nebenbei betreiben, ach überhaupt – seitdem ich den Stift regelmäßig anwende, sehen meine Nägel viel besser aus. Ein tolles Produkt.

Mich beschleicht da allerdings angesichts der Alternative in der Flasche aber das schlechte Gewissen: Der Inhalt ist ökologisch und hochwertig. Aber das viele Plastik? Plastikstift, Plastikkappen, gleich zwei davon…

Tja. Schlechtes ökologisches Gewissen auf einem Beautyblog? ERNSTHAFT? Ja. Nein.

Bei vielen Sachen muss ich sagen: okay, Schwachsinn, meinetwegen Luxus – und frag bloß nicht nach irgendetwas, was mit Ratio zu tun hat.

Wenn es aber eine Alternative gibt, wie bei diesem Produkt, ist meine Frage nicht mal was günstiger käme, sondern was sinnvoller ist. Das in der Glasflasche? Der Stift?

Wir wissen es nicht. Oder wissen wir es doch?
Der CO2 Abdruck der Umverpackungen fällt bei Glas schlimmer aus als beim Plastik. Doch Plastik ist eine erdölbasierte Ressource. Das ist leider auch pfui. Am Ende des Tages gewinnt dennoch der Stift: Geringeres Gewicht, (theoretische) Recyclebarkeit (gibt es dieses Wort?! Jesus!) und somit ein geringerer Energieaufwand insgesamt bei der Herstellung, beim Transport und auch beim Recycling.

Also ist etwas, was nicht öko ist, doch öko. Schräg. Deshalb ist die Frage nicht, ob Stift oder Flasche, sondern ob kaufen oder lassen.

Das müsst Ihr dann selbst entscheiden.

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge